Mann hinter “Think Different”-Kampagne hält Apple nicht mehr für unantastbar

Apple 51 Kommentare

Der Mann hinter Apples Think Different-Kampagne und dem Produktnamen “iMac”, Ken Segall, ist der Überzeugung, dass Samsungs aktuelle Werbekampagne Apple durchaus etwas entgegenzusetzen hat. Laut dem ehemaligen Kreativdirektor der Agentur TBWAChiatDay sei Apple immer der “Gold-Standard” in Sachen Werbung gewesen, jetzt sei diese Position aber nicht mehr unantastbar.

Seine Gedanken zum aktuellen Status von Samsung und Apple im Bereich der Werbung äußerte Segall in seinem Blog. Ihm zufolge würde Apple immer häufiger und effektiv getroffen, von “niemand geringerem als Samsung”. Dies habe allerdings seinen Preis: Samsungs Werbebudget sei sogar höher als die von Apple, HP, Dell und Coca-Cola. Die Investition mache sich allerdings auch bezahlt: Die Spots sind in Segalls Augen gut produziert, gut gescripted und treffen den Nerv der Zeit.

Samsungs Vorteil: Statt wie Apple sehr produktzentriert zu werben, setzt Samsung auf Stimmungen und Menschen – und spielt damit zum Teil direkt auf die Konkurrenz an. Segall vergleicht Apple mit US-Präsident Obama nach der ersten Debatte mit dem Republikaner Mitt Romney während der US-Präsidentschaftswahl im vergangenen Jahr. Er erwartet, dass Apple genau wie Obama in der zweiten Debatte zurückschlagen wird.

Tatsächlich scheint Samsung derzeit deutlich die Nase vorn zu haben: Im vergangenen Jahr wurde während der Olympischen Sommerspiele eine Reihe von Genius-Werbespots präsentiert, die allerdings so stark kritisiert wurden, dass die Kampagne nur wenige Wochen später wieder eingestellt wurde. Samsung hingegen glänzte während des Super Bowls und bei der Oscar-Verleihung mit einigen neuen Spots, in denen unter anderem Tim Burton einen Auftritt hatte. Apple hingegen lieferte nur den neuen iPad-Werbespot, der eher unter ferner liefen fallen dürfte.



Eindeutig ist: Apple ist aktuell weiter hinter dem, was sie vor einigen Jahren auf der Werbeebene abgeliefert haben. Aber vielleicht gibt es ja bald mal wieder etwas so legendäres wie “Mac vs. PC” oder den auf alle Zeit unvergessenen Spot rund um die “Think Different”-Kampagne, hier in der von Steve Jobs eingesprochenen Version.

Diskussion 51 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Hat der Herr auch vollkommen recht.
    Think Different is mMn auch schon lange aus, gut das sie mit der Werbung aufgehört haben^^

    — kleiner Pirat
  2. Oh man, wenn man das Video mit Steves Stimme sieht bzw. hört wird einem warm ums Herz… RIP STEVE

    Das wars dann wohl für Apple, die Werbung lässt als erstes nach und dann die Produkte :(

    — Lennart
  3. The Crazy Ones ist so ziemlich die beste Werbung die es je gab. Es gibt keinen Vergleich. Und sonderlich gut – mal abgesehen davon das es Samsung ist – ist die Werbung von Samsung nicht…Wobei die Werbung von Apple mit dem iPad und dem iPhone auch langweilig ist.

    Wie es mit Apple weiter geht wird sich wohl dieses Jahr zeigen. Das iPhone 5S und iOS7 MUSS der Hammer werden. Android wird mit der Zeit nämlich auch immer besser.

    Apple hat zudem noch den großen Vorteil das wenn man mal komplett mit Apple Produkten ausgestattet ist, man es schwer hat zu einem anderen Hersteller zu wechseln.

    Mal schauen wie es weiter geht. Ich fände es sehr schade wenn dass das Ende von Apple wäre.

    RIP Steve Jobs

    — Daniel
    • Apple muss sich be iPhone wirklich mühe geben, HTC hat vorgelegt, mal sehen was das S4 zu bieten hat und ob das iPhone das toppen kann.

      —  iCubano 
    • „Apple hat zudem noch den großen Vorteil das wenn man mal komplett mit Apple Produkten ausgestattet ist, man es schwer hat zu einem anderen Hersteller zu wechseln.“ Naja, mit dem neuen Dock-Anschluss haben sie den Wechsel etwas erleichtert.

      — Hermann Karton
      • Es reicht doch im Prinzip schon ein iPhone welches man über die Jahre mit Apps gefüttert hat. Da kommt schon ein schönes Sümmchen zusammen und man überlegt sich einen Systemwechsel dann doch sehr gründlich. Zumindest geht es mir so.

        Abgesehen davon finde ich gerade das iOS noch am durchdachtesten von allen Betriebssystemen. Und ich bin echt kein Fanboy und finde vieles an Apple durchaus änderungswürdig.

        — Andreasle
      • Wenn du bei Android bist und da weg willst ist es doch genau so schwer! Also von iOS zu Android oder von Android zu iOS wechseln ist in meinen Augen gleich, haben sich ja bei beidem Apps angesammelt.

        — sansebar
    • 5S und “Hammer” werden ist leider ein Wiederspruch in sich :-/
      Dafür muss es schon ein 6er werden.

      — Lord Helmchen
  4. Das Schlimme ist, dass Steve nach der ersten Kriese bei Apple wiederkommen konnte – da dies nun leider unmöglich ist, sehe ich auch langfristig schwarz für Apple.

    Die treibende Kraft der Innovationen ist verschwunden und Apple verzettelt sich immer mehr und verspielt damit teilweise das Vertrauen der engen Folgschaft.

    Im Bereich der Telefonie hat Apple mich inzwischen auch verloren – wenn ich das Preis-/Leistungsverhältnis einmal reel betrachte, bieten hier andere Hersteller inzwischen wesentlich mehr für das Geld.

    — Tim
    • Glaubst du, dass steve jobs den erfolgt der vergangenen dekade wiederholt hätte? Dann träume mal weiter! Das war etwas einmaliges, dass sich so nie mehr wiederholen wird. Zudem wurde iTunes von der konkurierenden industrie bis 2007 völlig unterschätzt.

      Apple war nie günstig, wird nie günstig werden! Die iMacs kosten auch deutlich mehr als die vergleichbare konkurrenz. Daher verstehe ich deine argumentation nicht (preis/leistung). Das iPhone 5 ist rein äußerlich deutlich hochwertiger als das galaxy S3, nichts gegen samsung, aber kunstoffgehäuse mag ich persönlich nicht.

      Der wiederverkaufswert des iphone’s ist auch höher, somit relativiert sich der höhere einstandspreis. Grundsätzlich, jedem das seine.

      — Tony
    • Fehlende Innovationen: Sorry, ich kann das bald nicht mehr hören.
      Ich erinnere mich noch gut als das erste iPhone auf den Markt kam. Ich habe bis zu diesem Zeitpunkt bereits Smartphones (MDAs=HTC) bzw. PDAs mit Palm bzw. Windows mobile eingesetzt. Den Hype um das iPhone konnte ich zuerst auch nicht verstehen, da von den Features her meine MDAs weit besser waren als das iPhone. Da waren z.B. echtes Multitasking, Navigation und Kleinigkeiten wie eigene Bildschirmhintergründe. Erinnert euch mal, wann das dann erst auf dem iPhone möglich war.
      Und trotzdem war mein erstes iPhone wie eine andere Welt: problemlose Synchronisation, einfache Backups und vieles mehr. Das iPhone hat eigentlich keine spezielle Innovation, die herausgehoben werden kann, die Innovation ist das Gesamtkonzept. Ich sage nicht, dass es bei Apple keine Fehler gibt. Die gab es schon immer, aber es sind definitiv weniger als bei der Konkurrenz. Und die Werbung macht das auch nicht besser…

      — Stefan
  5. und jetzt vergleicht die think-different-werbung mit der aktuellen vom ipad-mini. schrecklich, wer da am werk sitzt.

    — denny
    • Ja super aber keiner hat bock nach jedem Satz zu überlegen und Wörter nachzuschlagen, was gesagt wurde… Ja ich weiß, Englisch muss jeder können bla bla.. Ich kanns nicht mehr hören.

      — torben
      • Torben du bist ziemlich rückständig und eindeutig nicht lernwillig.

        — George
      • Wieso sollte keiner Bock auf den verlinkten Artikel haben? Aufgrund eigener Unfähigkeit bitte nicht auf die Allgemeinheit schließen.

        — Bananarama
      • Ah, Torben. Es ist ja nicht so, als ob Englisch hier ein Gott gegebenes Talent wäre. Wenn dir das zu schaffen macht, ein solides Basiswissen kannst du dir schon in sechs Monaten aneignen. Ist doch wirklich keine Zeit.

        — Ricarda
  6. Klar, das so was von einem Werbetreibendem kommt.

    Mir ist Werbung total egal, ich kaufe dass von Apple, was ich meine haben zu wollen.

    Und Samsung hat so einen riesen Etat? Nie mitbekommen, dass die überhaupt Werbung machen.

    — Micha
    • Lustig, daß manche Leute meinen, daß sie immun gegen Werbung sind. Wenn Du meinst etwas “haben zu wollen” ist (mitunter) die Werbung dafür (zum Teil sicherlich) verantwortlich. Wenn die Leute ach so immun wären, dann würden die Firmen doch nicht Millionen und Abermillionen in die Werbung stecken.
      Als Beispiel: vor Kurzem gab’s doch die Diskussion, daß es bei Wetten Dass…?! versteckte Werbung durch Thomas Gottschalk gab, indem er 3 oder 4 Mal den Valentinstag erwähnt (!) hat. Zeigte wie erstaunlich unterschwellig die Werbeindustrie uns teilweise versucht zu beeinflussen.

      — NicNac
      • Ich sage ja nicht, dass Werbung nicht durchaus sinnvoll für den Werbenden ist (ich verdiene selber einen Teil meines Geldes mit dem Verkauf von Werbeplätzen), nur, dass ich persönlich nicht darauf reagiere.

        Ich suche mir aktiv Infos über Apple Produkte, und entscheide dann. iPad4 und iPhone4S z.B habe ich ausgelassen, aber das 3er Pad wollte ich haben (Retina, vorher inakzeptabel), und das 5er Phone ist einfach geschmeidig.

        Derzeit hoffe ich auf ein iPad mini Retina, iPhone muss schon nen Knaller kommen, damit das 5S interessant wird.

        Auf jeden Fall habe ich in der Regel meine Apple Produkte schon hier, bevor überhaupt eine Werbung gelaufen ist.

        Die von Dir oben erwähnte Rentner-Sendung läuft hier nicht, sorry, kann ich nicht mitreden.

        — Micha
  7. Samsung macht schon länger extrem gute Werbung, die vor allem immer auf den Menschen und die Emotionen abspielt. In der W und V war hierzu auch mal ein Artikel.

    Und ja Samsung hat einen riesen Etat, streut diesen aber mehr (Kommunikationsmix), von daher kann es gut sein das der ein oder andere noch nichts gesehen hat.

    — LordLord
  8. Super.0, dass hier alle so optimistisch sind! Apple war noch nie technisch das beste aber Apple ist einfach die geilste Marke der Welt und die Produkte arbeiten einfach sensationell zusammen! Auch die Aktie ist genauso hoch wie Anfang 2012 also kein Grund hier rum zu heulen! Apple geht es doch Super! Die 2 in Q4 verkauften Smartphones sind das iPhone 5 und das iPhone 4S! Man sieht auch bei den Tabletts und Macs, dass die Apple Geräte nicht die technisch besten sind aber 1. sie sehen am geilsten aus und 2. sie verkaufen sich wie warme Schnitzel!

    — TM
  9. Also mich spricht die Samsung-Werbung nicht so an, da machen die Geräte mehr her. Bei Apple ist die Werbung innovativer als die Geräte, wobei ich Apple insgesamt bevorzuge, weil alles so gut miteinander funktioniert und diese einfach geil aussehen. Solange das bleibt, werde ich auch weiterhin Apple Produkte kaufen.

    — michi_hh
  10. Ich finde den eingebetteten Werbespot von SAMSUNG nicht so geil. Der ist zu lang und da wird zu viel sinnloses Zeug gefaselt, was überhaupt nicht mit dem Gerät zu tun hat.

    JJ
  11. Hat zwar nix mit Apple oder Samsung zu tun, aber der neue Werbefilm mit Dirk Nowitzki und dem alten (VW)Bus finde ich mal richtig gelungen. So muß Werbung sein, denn das bleibt hängen.
    Hoffe echt Apple verbessert sich da wieder, aber leider wie bei der Apple Hardware, die revolutionären Ideen fehlen.

    — Suicide27Survivor
  12. Mir geht dieses Apple-vs-Samsung und das Applegehtsowasvondenbachrunter tierisch auf den Zeiger.
    Apple ist ja nun wirklich ein bissel mehr als nur ein iPhone.

    Alles schimpft auf das iPhone. Mir erschließt sich bis heute nicht, was an diesem nicht toll genug sein soll und bin hochzufrieden. Ich habe vielmehr das Gefühl, dass diese ganzen Problemchenchen permanent auf hohem Niveau herbeigejammert werden. Nein, ich bin kein blinder Fanboy. Natürlich kann und muss immer das eine oder andere verbessert werden. Aber dieses Spielchen mit Samsung Fans vs Apple Fans find ich total albern.

    Lasst uns doch mal über den Mac reden. Wie unzufrieden seid Ihr denn mit diesen? Die meisten besitzen keinen und deshalb offenbart sich vielen auch nicht der Vorteil des perfekten Zusammenspiels aller Apple-Geräte.

    — Pascal Kimoon
    • Ich habe seit vielen Jahren Macs und bin trotzdem zu Android gewechselt. iOS ist so restriktiv, dass auch das Zusammenspiel mit dem Mac das nicht aufwiegt. Davon mal abgesehen ist es auch kein Hexenwerk, sein Android Handy vernünftig mit dem Mac zu synchronisieren. Es ist gut, dass viele iOS im Moment den Rücken kehren. So sieht Apple, dass sie es mit ihren Restriktionen übertrieben haben und das bleibt uns dann hoffentlich am Mac erspart. Versucht haben sie es ja schon (ich sage nur Gatekeeper).

      — Atze Bollmann
  13. Liebe Leute, es gibt neben Apple und Android auch noch Windows 8.
    Ich hatte eigentlich vorgehabt das IPhone 5 zu kaufen. Aber nachdem ich es gesehen habe und die ersten Mängel gemeldet wurden, habe ich die Finger davon gelassen und das Nokia Lumia gekauft.
    Es ist innovativer und besser ausgestattet als das Iphone. Das Betriebssystem ist sehr gut und die Kacheloptik sehr ansprechend.
    Und hier liegt das Problem bei Apple.
    Sie statten die neuen Iphones nicht mit der neuesten Technik aus.
    Beispiel: NFC, LTE für alle Netze etc.
    Und wenn ich nur daran erinnern darf, dass beim Ipod touch, der sehr gut ist, nicht einmal ein Radio dabei ist, dann liegt mE genau hier das grosse Versäumnis von Apple.
    Fehler machen alle, das ist nicht das Problem. Wenn ich aber immer höre und sage – ich habe das Beste, tollste und wertigste Handy mit meinem Apple, dann stimmt das einfach nicht mehr.
    Hinzu kommt der zu hohe Preis, der mittlerweile nicht mehr im richtigen Verhältnis zum gebotenen Produkt steht.

    — Cash
  14. Leute um die Diskussion abzuschließen Apple war früher all die Jahre ein Nischenanbieter dann haben sie durchs iPhone/iPad mal kurz den Massenmarkt erklommen und jetzt wo die Konkurrenz aufgeholt geht’s wieder zurück in die Position als Nischenanbieter. Dort werden sie die nächsten Jahre wie auch schon früher hochwertige Produkte für Fans und Liebhaber herstellen und ihre Einahmen werden vermutlich die nächsten Jahre konstant bleiben (oder leicht steigen) – parallel zur Aktie die sich auch von ihrem Höhenflug wieder auf ein gesundes Niveau begeben hat.

    Werbung die heutzutage ja mehr Aktualisierungsfunktion hat ist bei eingefleischten Apple Fans sowie nicht von nöten da diese aus Prinzip Apple kaufen und die Konkurrenz gar nicht betrachten. Von diesen konnte Apple in der Vergangenheit gut leben und wird es auch in Zukunft noch gut können.
    Die Käufer die sich durch Werbung oder Konkurrenz Produkte abwerben lassen waren i.d.R. sowieso nur iPhone oder iPad Käufer die wahrscheinlich gar nicht erwogen hatten mehr Apple Produkte zu kaufen und diese sind für Apple dann auch nicht mehr so relevant da Apple wie alle anderen (Qualitäts-)Anbieter auch versucht mit einem Kunden so viel Umsatz wie möglich über einen möglichst langen Zeitraum zu machen und das wäre mit dem zuvor genannten Typus Kunde sowieso nicht möglich.
    Apple hat mittlerweile genug Liebhaber so das auch Kampagnen wie “Think Different” nicht mehr so wichtig sind und warum viel Geld in Werbung stecken wenn diese im Hinblick auf Apples wahre Zielgruppe kaum etwas bewirkt…

    — Berlusconi

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 13418 Artikel in den vergangenen 4558 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS