ifun.de — Apple News seit 2001. 18 883 Artikel
   

Mail Pilot 2 für Mac lädt zum Beta-Test

Artikel auf Google Plus teilen.
12 Kommentare 12

Mit Mail Pilot 2 laden die Entwickler von Mindsense interessierte Nutzern zum Beta-Test der neuen Version ihrer kostenlosen E-Mail-App für den Mac.

Mail Pilot wurde ursprünglich Anfang letzten Jahres veröffentlicht. Die App wartet mit allerlei interessanten und durchdachten Funktionen auf, konnte aber in Sachen Performance nicht durchweg überzeugen. Somit ist der kostenlose Beta-Test sicherlich nicht die schlechteste Idee, wenn man sich vor dem Kauf von den Verbesserungen überzeugen will.

500

Laut den Entwickler wurde die App nicht nur optisch an die aktuelle OS-X-Version angepasst, sondern auch kräftig überarbeitet. Überflüssiges musste weichen und die App soll sich rundum einfacher und effektiver bedienen lassen. Die von den Nutzern geliebten Features bleiben dabei alle erhalten oder wurden weiter verbessert. Darunter die Möglichkeit, einzelne Mails mit Erinnerungen zu versehen, um sie zu einem vorgegebenen Zeitpunkt erneut zugestellt zu bekommen oder E-Mails zu Listen zusammenzufassen. Eine umfassende Funktionsübersicht findet ihr auf der Webseite der Entwickler, dort könnt ihr euch auch für den offenen Beta-Test bewerben. Bestandskunden sollen das Update nach Veröffentlichung kostenlos erhalten.

mailpilot-ios

Ergänzend zur Mac-Version bieten die Entwickler auch eine für iPhone, iPad und die Apple Watch optimierte iOS-Version von Mail Pilot zum Preis von 5,99 Euro an.

Mail Pilot 1 im Video:

Freitag, 24. Jul 2015, 18:49 Uhr — Chris
12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wäre schön, wenn betagtester hier einmal berichten könnten. Suche auch Alternativen zur Apple Mail-App.
    Derzeit probiere ich Outlook 2016 aus, gefällt mir gut, schaffe es aber leider nicht meine @me.com Adresse abzufragen

    • also über imap funktioniert das bei mir. das doofe ist allerdings das die kontakte/kalender von icloud nicht eingebunden sind. echt bescheuert das man keinen icloud account mit allem integrieren kann

      • meinte natürlich auch outlook 2016. habe einiges getestet und bin immer wieder wegen der integration / zusammenspiel mit ios bei den apple apps gelandet.

    • also ich bin sehr zufrieden mit Airmail 2.
      Gibt halt keine iPhone oder iPad App. Richtet man allerdings alles als IMAP ein, ist das ja im Grunde auch vollkommen egal.

    • Das funktioniert nur mit einem Anwendungsspezifischen Passwort

  • Ich komme inzwischen immer wieder zu Mailbox.app zurück. Habe alle brauchbaren Alternativen längere Zeit als Standard Mail-Apps genutzt – auch Mailpilot…
    Die Mailbox.app für OSX ist zwar schon lange im Betastatus, lässt sich jedoch weitestgehend problemlos nutzen. Da das Entwicklerteam Teil von Dropbox ist, gehe ich davon aus, dass auch diese App fertig wird.
    Die iOS-App gibt es schon recht lange. Sobald man die Funktionen einmal konfiguriert und sich eingewöhnt hat will man keine andere mehr. Hat mir bisher jeder Umsteiger bestätigt.
    Einzige Einschränkung: es werden nur iCloud und Gmail unterstützt – bisher. Weitere sollen folgen…
    Für mich inzwischen unverzichtbar: Wiedervorlage, Listen, Wischgesten – alles total schnell und intuitiv und ausserdem individuell erweiterbar und konfigurierbar.
    Fazit: mein Postfach ist immer lehr, obwohl ich reichlich Mails bekomme. Und nichts wird vergessen. Perfekt!
    Ist übrigens kostenlos – hätte ich fast vergessen. Damit auch die Datenparanoia schön gefüttert wird ;-)

  • Eine Mail zu einem bestimmten Zeitpunkt als Erinnerung erneut zugestellt zu bekommen, scheint mir aber nicht sehr funktional. Ich benutze MailTags um (auch an gesendete) Mails erinnert zu werden.

  • Die Tatsache, dass bei vielen anderen Clients Daten über Drittserver gehen (wie z. B. die kostenlosen Apps von Dropbox und Microsoft), ist für mich ein Ausschlusskriterium, auch wenn sie tolle Features haben. MailPilot sieht vielversprechend aus. Jetzt sollten noch Exchange-Konten unterstützt werden. Dann bin ich dabei.

  • Ich finde nirgends die Angabe, dass MailPilot IMAP (SSL) kann.
    ?

  • Ich suche eine gute und performante Email-Applikation, in der ich meine alten emails in einen separaten Backup-Ordner verschieben kann, den ich als eine Datei irgendwo hin speichern kann.
    Früher gung das bei Outlook als pst-Datei.
    Outlook 2011 Mac kann das leider nicht. Ich gehe davon aus, dass es bei Outlook Mac 2016 auch so sein wird?
    Ich möchte diese Datei bei Bedarf in Mailprog unter OS X öffnen, meine emails durchschauen und dann wieder schließen können, also ohne ex- oder import.
    Habt ihr hier eine Idee?
    Danke und Gruß

  • fragwürdig…ich hab die App installiert iCloud Account verbunden und zwei anderer Mail Accounts und prompt keine 2 Minuten danach hatte ich eine Email, ich hätte eine Weiterleitung bei iCloud eingerichtet…sah echt aus war ne phishing Mail…..komisch nur dass die Email nur in Mail Pilot 2 ankam….in keiner anderen App und auch nicht über iCloud im Browser. hab die Mail an Apple weitergeleitet und Mail Pilot 2 gelöscht

  • effizienter ist das gesuchte Wort und nicht „effektiver“. Effektiv – lat. zu übersetzen mit „tatsächlich oder wirklich“. Wird aber der Beschreibung der Entwickler auf deren Webseite nicht gerecht bzw. ist somit falsch übersetzt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18883 Artikel in den vergangenen 5456 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven