ifun.de — Apple News seit 2001. 18 883 Artikel
   

Magnet: Sehr guter Mac-Fenster-Manager

Artikel auf Google Plus teilen.
13 Kommentare 13

Magnet ist ein erstklassiger Fenster-Manager für den Mac. Die zum Preis von 1,99 Euro erhältliche App unterstützt beim schnellen Anordnen von Anwendungs- und Finderfenstern.

magnet-mac-500

Sehr gut gefällt uns die Tatsache, dass Magnet sowohl Tastenkürzel als auch Mausbefehle unterstützt. Ihr verwendet die Aktion, die euch gerade besser in den Kram passt. Wer mit der Maus arbeitet, zieht die Fenster einfach an bestimmte Positionen auf dem Bildschirm, um deren Größe auf ein Viertel, die Hälfte oder auch die komplette Fläche des Bildschirms zu verändern. Die vorgefertigten Tastenkürzel arbeiten mit CTRL-ALT und den Pfeiltasten, lassen sich aber auch anpassen. Falls ihr mal einen Kurzbefehl vergesst, stehen die einzelnen Befehle auch über die Menüleiste zur Verfügung.

Magnet unterstützt auch bis zu sechs mit eurem Mac verbundene externe Bildschirme. Um Fehlbedienungen auszuschließen, könnt ihr Funktion der App bei Bedarf auf für bestimmte Anwendungen sperren.

Die praktische Mac-Erweiterung lässt sich in der aktuellen Version 1.7 zum Preis von 1,99 Euro im Mac App Store laden. Achtet vor dem Download auf den angezeigten Preis, teils wurde das Programm auch schon deutlich teurer angeboten.

Mittwoch, 03. Jun 2015, 16:20 Uhr — Chris
13 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Mein Favorit: http://manytricks.com/moom/
    Kostet zwar etwas mehr, bietet aber die selben Funktionen. Außerdem kann man sich beim Halten der Maus über dem Maximieren-Knopf verschiedene Layouts anzeigen lassen und (besonders wertvoll) man kann bestimmte Fensteranordnungen von verschiedenen Programmen (inkl. über mehrere Bildschirme) abspeichern. Wenn man also häufig mit mehreren Programmen gleichzeitig arbeitet, richtet man sich diese einmal passend ein und kann die Anordnung jederzeit mit einem Klick wiederherstellen.

  • „Spectacle“ ist kostenlos und macht exakt das selbe! Habe es auch durch einen eurer Artikel, was mich verwundert, denn diese 1,99€ sind für das Programm doch relativ viel.

  • Mir gefällt „better touch tool“ besser. Ist kostenlos mit spenden Option und (meiner Meinung nach) cooler zu bedienen.

  • Also wenn diese Funktion nicht in OSX10.11 direkt eingebaut ist, dann frag ich mich was bei Apple los ist…

  • Schaut euch mal „BetterSnapTool“ an. Das kann Tastenkürzel, snappy edges und weswegen ich es verwende: Snape Areas! Ich kann Bereich frei auf dem Desktop definieren und wenn ich ein Fenster in diesen Bereich ziehe verschiebt und vergrößert/verkleinert es sich, wie vorgegeben. Zusätzlich hat man Tastenkürzel und Aktionen um Fenster schnell auf einen anderen Monitor zu schieben und man kann alles anpassen. Anzeige der Snape Areas, ob immer oder nur bei Fenster Drag’n’Drop oder wenn der Cursor mit Fenster über dem Bereich. Farbe, Transparenz, Größe, Form der Swap Area oder auch Vorschau Bereiche, die anzeigen auf welche Position und Größe sich ein Fenster verschiebt, etc. Man kann sogar die drei Bubbles in der Fenstertitelleiste mit neuen Aktionen oder zusätzlichen Aktionen via Rechtsklick darauf belegen. Ich hatte vorher lange Zeit Moom verwendet und zwischendurch auch noch Magnet. Magnet wurde bei mir eigentlich vollständig von BetterSnapTool abgelöst. Moom wird bei mir wahrscheinlich auch bald wegfliegen. BetterSnapTool ist ein absolutes Allround Tool für das Fenster Management und hat glaube ich auch nur 1,99 gekostet oder so.

  • Ich habe nun Spectacle und Magnet ausprobiert.
    Spectacle arbeitet leider nicht mit Mausbefehlen.
    Deswegen kann ich Magnet hier nur empfehlen.
    Allerdings bin ich der Meinung das es eigentlich Sache von MacOSX ist sowas anzubieten.
    Sogar ab Win7 war es im OS drin

  • Irgendwie kann ich nicht verstehen, dass man sich diese nervige Funktion mit den auf bestimmte Größen aufpoppenden Fenster am Bildschirmrand, freiwillig an Board holt. Diese Funktion, die bei Windows ja standardmässig aktiv ist, habe ich dort immer als erstes abgeschaltet.

  • Kann auch nur “BetterSnapTool” empfehlen und mir nicht vorstellen, was man ansonsten noch benötigen sollte.

  • HyperDock kann das auch und hat noch viele weitere Funktionen!!! Zum Beispiel fenstervorschau wenn man mit der Maus über das Symbol im Dock hovert, neue Mail wenn man Mittelklick auf Mail macht… Alles kann auch mit konfigurierbaren Tastenkürzeln genutzt werden. Ein muss für jeden Mac in meinen Augen

  • ich benutze das BetterSnapTool. Kostet in etwa das gleiche und macht super seinen Dienst.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18883 Artikel in den vergangenen 5457 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven