ifun.de — Apple News seit 2001. 18 835 Artikel
   

MagBak-iPad-Halterung: Dünn, dezent und vielseitig

Artikel auf Google Plus teilen.
54 Kommentare 54

MagBak ist laut Eigenwerbung die dünnste iPad-Halterung auf dem Markt. Wir können das so unterschreiben, zumindest auf Anhieb fällt uns keine vergleichbar schlanke und ebenso flexibel verwendbare Halterung für die Apple-Tablets ein.

magbak-500

MagBak besteht zunächst aus zwei dünnen Silikongriffen, die dank 3M-Klebefläche sicher auf der Rückseite des iPad halten. Der Trick dabei sind die in diese Griffe integrierten Magnete, mit deren Hilfe sich das iPad dann an den zugehörigen, ebenfalls selbstklebenden Magnetleisten befestigen lässt. Auf diese Weise lässt sich das iPad dann an nahezu allen glatten Flächen anbringen, ohne dass ihr irgendwelche Löcher bohren oder aufwändige Vorrichtungen montieren müsst. Die schlichten Magnetleisten fallen nur wenig auf und wirken dank ihrer Metalleinfassung noch ausgesprochen nobel.

magnet-stick-500

MagBak lässt sich in verschiedenen Versionen für das iPad 3/4, das iPad Air und das iPad mini beziehen. Im Lieferumfang sind dann jeweils die beiden passenden Griffe sowie zwei Magnetsticks enthalten. Falls ihr die Magnetleisten breiter im Haus oder auch im Auto verteilen wollt, lassen sich diese aus Zubehör auch unabhängig von den Griffen nachbestellen.

magbak-700

Wir konnten MagBak bereits ausprobieren und haben zumindest bislang einen ausgesprochen positiven Eindruck. Die Griffe lassen sich am iPad einfach und sicher montieren und die für Griffe und Magnetleisten verwendete 3M-Klebefläche hält ausgesprochen zuverlässig – wenngleich nicht offiziell empfohlen bei uns auch an einer unlackierten hölzernen Tresenauflage. Beim iPad Air und iPad mini könnt ihr die Halterung auch in Kombination mit Apples SmartCase verwenden Einzig störend könnte die Tatsache sein dass das iPad flach auf dem Tischliegend durch die aufgeklebten Griffe ein wenig kippelt.

MagBak wird als Set bestehend aus zwei Griffen und zwei Magnetleisten in verschiedenen Farbvarianten zum Preis von 39 Dollar verkauft. Erweiterungspacks mit drei zusätzlichen Magnetleisten sind zum Preis von 19 Dollar erhältlich. Der Hersteller verschickt weltweit

Montag, 22. Sep 2014, 18:38 Uhr — Chris
54 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Eeeeeendlich ein Beitrag zum MagBak! Ach, das freut mich sehr! Habe das Produkt in den Kommentaren schon oft empfohlen, mein ganzer Freundeskreis ist schon abgedeckt und ich freue mich auch jeden Tag! Habe die MagSticks an fünf Orten in der Wohnung befestigt und es ist immer wieder genial das iPad ohne Hülle etc. ganz einfach an die Wand zu „klatschen“. ;) Geniales Produkt und der Preis ist auch mehr als ok! Keinerlei Beeinträchtigung durch die Magneten!

    • Ach ja: Bei mir wackelt nichts. Darüber hinaus sorgen die Griffe dafür, daß das iPad 0,5 Millimeter über der abgelegten Fläche liegt. So schützt das MagBak auch noch die Rückseite vor etwaigen Diamantsplittern auf dem Küchentisch… ;)

    • Für alle mit externen Tastaturen à la Logitech Ultrathin Keyboard Cover: Wer das MagBak und das Keyboard nutzen möchte, muß zwangsläufig darauf verzichten einen der beiden Griffe an das iPad anzubringen, um es noch in die Schiene der Tastatur stecken zu können. Da das MagBak allerdings aus zwei baugleichen Teilen besteht, lässt sich der ungenutzte Griff als Reserve nutzen (oder man teilt es mit jemandem). Wer ohnehin kaum magnetische Flächen hat, wird mehr mit den MagSticks arbeiten und für diese braucht es nur eine Seite mit Griff. Natürlich liegt das iPad mit beiden Griffen paralleler zur Wand, wir sprechen hier aber von Millimetern. ;)

    • Gibt es die Griffe auch in Augen- und Geschmacksfreundlichen Farben? Schwarz, weiß …

      • Ja, gibt es bspw. in Schwarz, Dunkelgrau und Hellgrau. Das helle Grau passt zur weissen iPad-Version, das dunkle Grau zur Spacegrey-Variante. Weiß gibt es nicht. Ich habe ein weißes iPad und nutze das hellgraue Modell.

    • Halo! Ich habe bereits eine metalplatte montiert dann würden ja die Silikongriffe ausreichen so wie ich es verstanden habe die sind ja magnetisch oder nicht ? Gruss

  • sssssuper ! richtig guter schutz gegen kratzer ! auch sehr günstig für nen bissl klebestreifen mit Magneten drin :D passt auch farblich und im Design hervorragend in die iPad-Serie… ausserdem lässt es sich bestimmt gut rückstandsfrei entfernen und immer wiederverwenden … TOP !

  • Es würde mich interessieren, ob man das zweckentfremdet auch beim iPhone 6 plus benutzen kann. Könnte ich mir im Auto recht interessant vorstellen.

    • Das kann ich mir nicht so recht vorstellen, aber ja – vielleicht klappt’s. Die Formsprache der 6er-Reihe entspricht ja ungefähr der des iPads. Wenn Du das vorher genau eruieren kannst, wäre es einen Versuch wert! :)

  • Habs gerade mal bestellt mit Zusatz Sticks. Schaun mer mal. Vielleicht passen die vom Mini auch ans Iphone6 Plus :)

  • Wenn in den Silikon Teilen auch Magnete drin sind (so klingt es sonst klappt es ja mit dem Kühlschrank nicht) was sagt dann zb der Kompass ?

  • Ihr habt im Artikel geschrieben: Kombination mit Apple Smart Case … Mein ihr Smart Cover oder tatsächlich Case ? Bzw. anders gefragt … Halten die Streifen zuverlässlich auf einem Original Apple Smart Case aus Silikon ?

    • Yep, funktioniert auch mit dem Smart Case von Apple. Da werden die Griffe ebenso draufgeklebt. Der Magnetstreifen des Smart Covers stört den linken (von vorn betrachtet) Griff nicht und am rechten haftet das nach hinten geklappte Cover. Also alles kein Problem – wurde mit den Apple-Produkten getestet.

  • Ich habe schon länger danach gesucht: was für zusätzliche Koste entstehen bei der Bestellung aus USALand? Zoll, Einfuhrumsatzsteuer…
    Der Hersteller gibt ja „nur“ $9,90 als Versandkosten an.

  • Was passiert damit bei nem Crash!? :/

    • Was für ein Crash??? Das iPad hält mit dem MagBak an den MagSticks bombenfest! An magnetischen Flächen musst Du es halt testen, da es natürlich Materialunterschiede gibt. Hält bisher bei mir überall perfekt und ich hab schon oft das Haus verlassen, als das iPad an der Wand hing – und es hing am Abend immer noch an der selben Stelle. ;)

      • Alter, verkaufst du die Dinger?? :D

      • *hahaha* Timo, könnte man meinen, nicht wahr?! Nee, hab nix mit zu tun, bin allerdings ein wahnsinniger Fan dieses Produkts, weil es in meinen Augen in seiner Einfachheit jede andere Wandhalterung schlägt! Wer natürlich was Schwenkbares (à la Vogels) benötigt, der muss Alternativen nutzen. Möchte man das iPad aber einfach relativ minimalistisch und simpel, ohne viel Schnickschnack, an die Wand „klatschen“, so ist MagBak schlichtweg die perfekte Lösung und dabei auch noch vielseitig. Alles in allem ist das ein Produkt, welches durch und durch von Apple selbst sein könnte und ich liebe es einfach – jeden Tag! ;D Habe bestimmt drei Jahre nach Wandhalterungen Ausschau gehalten und alle Systeme waren nix für mich. Nach der langen Suche und Warterei bin ich einfach überglücklich diese Lösung gefunden zu haben. ;)

    • Bei einem Unfall mit dem Auto wird es mit Sicherheit nicht mehr halten. So lange Du „nur“ auf ein anderes Fahrzeug auffährst, wird es vielleicht nur runter fallen. Kommt es aber zu einem schwerwiegenderen Crash, wird es bestimmt, wie jeder lose Gegenstand im Fahrzeug, zum gefährlichen Geschoss.

      • Da hat wohl jemand ’ne lange Leitung… und zwar ich! Sorry, natürlich war ein Autounfall gemeint. Naja, da würde ich mir ganz andere Sorgen machen. ;)

      • Nene genau das sind deine Sorgen die du dann haben solltest. Wär schon blöd wenn du wegen nem iPad stirbst… Ist zwar recht unwarscheinlich, aber hypothetisch könnte das iPad durch deine Frontscheibe jemandem im vorderen Auto im Nacken treffen.
        Schau mal auf Youtube da hat der ADAC ein Craschtestvideo mit einer Wasserflasche auf der Hutablage hinten im Auto gemacht. Das Ding wird bei nem Unfall zu ner tödlicheren Gefahr als möglicherweise der Unfall selbst.

      • Haha – aber unterhaltsam ;)

        Ja ich meinte einen Autounfall. Dann macht sich das Ding selbstständig und fliegt durchs Auto.
        iPads können echt fiese Geschosse abgeben.
        Ich mag das System aber fänd eine bessere Halterung wünschenswert!

      • Willy und iSr, Ihr habt natürlich vollkommen Recht. Fürs Auto halte ich eine fest installierte Halterung auch für sicherer. Habe weder Führerschein noch Auto, denke deswegen auch nicht gleich wie ein Autofahrer und nutze das MagBak ausschließlich innerhalb meiner vier Wände… ;D

  • Sowas jetzt auch noch fürs neue iPhone wär ein Traum…

  • … und auch schon bestellt. Finde ich voll genial. War schon lange auf der Suche nach soetwas für mein Auto.

    Bin schon gespannt wann es ankommt :-)

    • Hey Geka, dann sei vorsichtig beim Fahren (das sollte man ja allerdings immer sein). Das iPad kann je nach Geschwindigkeit zum Geschoss werden (siehe Kommentare von iSr und Willy). :)

    • Ich würde überhaupt dafür plädieren, dass man iPhones und iPads im Auto erst gar nicht benutzt, bevor man sich über irgendwelche Halterungen Gedanken macht. Konzentriert Euch beim Autofahren aufs Autofahren. Die anderen Verkehrsteilnehmer werden es Euch danken und vielleicht kommt’s dann gar nicht erst dazu, dass ein iPhone zum Geschoss wird, wenn man sich auf den Verkehr konzentriert anstatt am Handy rumzufummeln. Ein echter „Sau-Brauch“ ist das schön langsam…

  • Also mein iPad Air Modell fängt nach einem Monat an, sich an zwei Stellen an der Seite zwischen jeweils zwei Magneten langsam abzulösen (Da dort nur wenig Kleber ist)…zum Glück auf der Seite an dem das Smartcover hält, das verdeckt das dann…
    Also entweder war ich zu blöd das richtig zu montieren, oder die Qualität ist echt nicht sooo gut

    • Hey Poet, oha – das tut mir leid! Habe das Produkt in meinem Freundeskreis empfohlen und mittlerweile haben es ca. 15 Personen. Zusammen mit der Schablone mitgelieferten Schablone lassen sich die Teile ja wahnsinnig einfach anbringen. Man sollte allerdings nach dem Anbringen noch für ca. fünf Minuten schön auf alle relevanten Klebestellen drücken/pressen, damit der Kleber auch wirklich fest haftet. Hat man das nicht von Anfang an alles sauber und ordentlich gemacht, kann ich mir Deine Beschreibung schon vorstellen. Bei den Leuten denen ich’s empfohlen habe, hält das Teil seit Monaten ohne jegliche Beeinträchtigung. Zu erwähnen wäre: Bei der Hälfte habe ich’s selber angebracht, weil’s sie zu unsicher waren und zittrige Hände hatten. Ich bin da also zugegebenermaßen auch erfahrenerer drin. ;)

  • Sieht sehr nice aus aber eine Frage hätte ich noch dazu: Kann man denn ein iPad Air, an dem diese Magnetteile hinten befestigt sind, noch in ein Smart Case rein stecken oder ist es dadurch zu dick?

    • Hey Marcello! Leute mit Apples Smart Case müssen das MagBak auf das Case kleben. Das funktioniert und ist auch so gedacht, weil man als Besitzer eines Smart Cases dieses eigentlich auch immer dran lässt. Direkt aufs iPad geklebt, wirst Du das Smart Case nicht mehr drum kriegen.

  • Eine Frage zu den MagSticks:
    Lassen sich diese rückstandsfrei entfernen, z.B. im Auto an der Mittelkonsole? Wenn ja, wie am Besten?

    • Hey k1k1r1k1! Die MagSticks halten wirklich unglaublich stark! Die Flächen müssen vorher auch unter anderem mit beiliegenden Alkoholpads gesäubert werden. Ich habe noch keines der Sticks wieder entfernt, aber natürlich muss man sich vorher Gedanken machen, ob das Material in Mitleidenschaft gezogen werden kann (bei ’ner Tapete bspw. würde ich vorsichtig sein respektive ist damit zu rechnen, daß die Tapete ein stückweit reißt – ist aber auch ein blödes und irgendwie logisches Beispiel… ;)). Frag doch einfach direkt beim Hersteller nach – die antworten recht schnell! Viel Erfolg! :)

  • Ist ne coole Idee an sich.
    Hat jemand Erfahrungen, was diese Art Befestigung (also eine magnetischer Aufkleber in kleinerer Größe) und ein iPhone 5s angeht?
    Die Idee, das iPhone über Magnete im Auto zu begfestigen finde ich nämlich sehr gut.
    Da ich aber mit einem Metall-Case am iPhone 4 schon mal schwere GPS-Probleme hatte, bin ich bei dem Thema aber vorsichtig geworden.

    • Das kommt letztlich auf das Produkt an sich an. So wie Dein Case für die GPS-Probleme verantwortlich gewesen sein kann, so können auch Produkte mit Magnet Kompass & Co. beeinflussen. Der MagBak wurde getestet und es gibt keine Beeinträchtigungen. Ein ähnliches Produkt für das 5er ist mir leider noch nicht untergekommen. Sorry! :)

  • Ist doch aus Silikon kann man das nicht zuschneiden?? Für ein iPhone??

    • Das würde ich nicht empfehlen. Machbar wäre es sicher, aber natürlich sind der Formfaktor und die Anzahl der Magnete im Zusammenspiel mit dem MagStick nicht unwichtig. Hier wurde auch darauf geachtet, daß das iPad – durch die beidseitig angebrachten Griffe – sein Eigengewicht tragen kann, wenn der MagStick nicht zum Einsatz kommt. Das iPhone ist ja leichter, so daß es keine Probleme geben sollte (insofern es überhaupt bündig auf’s iPhone passt).

    • Das würde ich nicht empfehlen. Machbar wäre es sicher, aber natürlich sind der Formfaktor und die Anzahl der Magnete im Zusammenspiel mit dem MagStick nicht unwichtig. Hier wurde auch darauf geachtet, daß das iPad – durch die beidseitig angebrachten Griffe – sein Eigengewicht tragen kann, wenn der MagStick nicht zum Einsatz kommt. Das iPhone ist ja leichter, so daß es keine Probleme geben sollte (insofern es überhaupt bündig auf’s iPhone passt).

  • Vielleicht blöde Frage, aber für mich relevant: Kann man das auch sicher an einer Raufaser-Tapete anbringen? Mich reizt das MagBak, würde es u.a. als Halterung am Küchentisch benötigen und überlege ob ich das MagBak oder die neue Vogelhalterung mit Arm dafür nehme…

    • Hey Stevil! Überhaupt keine blöde Frage! Ich habe die MagSticks auf der Holzverkleidung des Kühlschrankes geklebt, auf Fliesen und auf weiteren Materialien, die allesamt glatt sind. Für diese Untergründe wäre der MagStick gedacht. Auch glatt verputzte Wände funktionieren. Bei einer Raufasertapete kann der Hersteller leider nicht garantieren, daß alles so hält, wie es halten soll. Ich habe selbst Raufaser zu Haus und habe mich bisher auch nicht getraut ein MagStick dran zu befestigen. Er hält ja vor allem durch den glatten Untergrund, den Luftentzug usw.. Bei einer üblich rauen Raufasertapete glaube ich bisher an keinen Erfolg und habe deswegen auch alle anderen Bereiche zugepflastert. Ich bin bis Mitte/Ende Oktober im Urlaub. Danach würde ich das mit der Tapete doch noch mal ausprobieren, auch bei mir über’m Küchentisch! :)

  • Nach der Bestellung vor knapp 10 Tagen – kam es gestern an. Insgesamt sind alle Bestandteile (2 Pads und zwei Sticks) gut verarbeitet. Es liegt noch eine Aufklebe-Schablone und Reinigungstücher bei. Ich nutze mein Ipad Air 2 ausschließlich in einem smart case – somit wollte ich die pads auf das smart case kleben. Schablone angelegt und los – sitzt alles wunderbar – nur erweist sich der Kleber von 3M als nicht besonders belastbar. Schon beim ersten Test an einer Metalloberfläche – blieben die Pads an der Metalloberfläche hängen :) soll heissen: magnetkraft stärker > Klebekraft. Bei den Sticks ist es das Gleiche. Der 3M Kleber gibt auf – und man hat die Magnetsticks, die eigentlich am Küchenschrank oder an der Autoamatur kleben bleiben sollten, am Ipad hängen. Nicht so cool. Aber zum Glück gibt es ja diese Powerstrips von T**A. Würde es mir nicht noch mal bestellen.

  • Meine Erfahrung nach 10 Monaten. Die Silikonteile am iPad delaminieren sich und verlieren die Magnete.
    Aber auch wenn nur noch 2 Magnete im Silikon sind, hält das iPad. Nicht mehr so sicher aber es geht.
    Ist aber schon blöd, wenn das nicht mal ein Jahr hält.
    Gerade ist das neue für iPhone 6 gekommen, funktioniert toll, ob ich beim iPad dabei bleibe muss ich mir noch überlegen.

  • Habe nach 15 Tage noch nichts erhalten. Würde von einer Bestellung abraten.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18835 Artikel in den vergangenen 5451 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven