ifun.de — Apple News seit 2001. 19 368 Artikel
   

macOS Sierra: Neue Betas für Entwickler freiwillige Tester verfügbar

Artikel auf Google Plus teilen.
22 Kommentare 22

Nachdem am Freitag die iOS-Tester in den Genuss einer neuen Vorabversion kamen, hat Apple heute neue Beta-Versionen von Mac OS Sierra freigegeben. Entwickler wie auch Teilnehmer an Apples Public Beta Programm können die Updates über den Mac App Store laden.

Macos Sierra Beta

Für Entwickler steht im Update-Bereich des Mac App Store die siebte Testversion zum Download bereit. Freiwillige Tester im Rahmen des öffentlichen Beta-Programms können die sechste Vorabversion der nächsten OS-X-Generation laden und installieren. Großartige Neuerungen sind hierbei nicht zu erwarten, die Updates dürften sich vorrangig auf Fehlerbehebungen und Leistungsverbesserungen konzentrieren.

Infos zu den mit Mac OS Sierra kommenden Neuerungen findet ihr hinter diesem Link. Die populärste neue Funktion ist sicherlich die Verfügbarkeit von Siri auf dem Mac. Mit der finalen Freigabe von OS X Sierra für alle Mac-Besitzer wird nächsten Monat gerechnet.

Montag, 22. Aug 2016, 23:01 Uhr — Chris
22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wie läuft denn eigentlich die beta auf einem 5C? Flott oder langsam? Und bei nem Mac Mini von letztem Jahr?

  • Wie stabil läuft die Beta auf dem Mac?

    • Sie läuft bei mir eigentlich relativ stabil d.h. Keine Abstürzte von macOS. Nur die Kompatibilität von Erweiterungen wie zB. Bartender 2 ist eingeschränkt. Chrome stürzt beim beenden oft ab. Für mich war das die erste und einzige macOS Beta die ich mir installiert habe, weil gerade zu Beginn doch noch einige kleinere Fehler auftreten, was aber ja von einer Beta auch nicht anders zu erwarten ist :)

      • Die Kompatibilität zu Microsoft Office 2016 scheint mir auch noch eingeschränkt zu sein. Jedenfalls habe ich auf MacOS sierra Hänger in Word, die zum Neustart zwingen. Unter El Capitan treten diese Hänger nicht auf.

  • Leider hat mir nach der Installation mein MacBook einen Error geworfen und nun funktioniert mein MacBook nicht mehr

    • Liegt vermutlich nicht an der Beta.
      Da lag wohl vorher ein Fehler an Hardware vor, falls das Recovery nicht mehr funktioniert.
      Hast ja bestimmt ein Timemachine Backup gemacht, wie es auf der Webseite steht und wie vom Programm bei der Installation verlangt wurde.

  • Diese Beta sollte gar nicht auf einem iPhone laufen.

  • 5C ist ok. Mac mini Late 2012 ebenfalls.

  • Es wird bei mir kein Update auf Beta 6 angezeigt. Weder auf iPad Air, noch auf iPhone 6+

  • Diese neue iOS 10 Beta(6)läuft gut auf meinen iPhone 5C.Gruss aus Dresden.

  • Autounlock mit der Apple Watch funktioniert bzw. gibt es in der in der Public Beta ja garnicht

  • Meint ihr, dass macOS Sierra wirklich im
    September kommt? Ich tippe, dass das zusammen mit dem Verkaufsstart neuer MacBooks im Oktober freigegeben wird!

  • Zu den öffenlichen Beta-Verrsionen von OS X mal folgende Frage:

    Lassen sich die Betas auch auf älteren Geräten installieren, die von Seiten Apple nicht mehr unterstützt werden?

    Hintergrund: Auf meinem Mini von 2005 läuft OS 10.6.# und auf dem MacBook von 2006 läuft OS 10.7.5. Beide OS sind die letzten auf diesen Geräten von Apple unterstützten Versionen. Die darauf mögliche iTunes-Version kann nicht mehr verwendet werden, um ein iPhone 6 bzw. 6S zu synchronisieren. Backups aus der iCloud und Wiederherstellung daraus sind ja kein Problem, aber die Audiodateien (i iTunes gepflegte und getaggte Smmlungen von Musik- und Hörbuchdateien) sind nicht mehr zu synchronisieren.

    Apple hat das derzeit aktuelle iTunes so entwickelt, um auch auf Windows 7 installiert zu werden. Windows 7 ist genau so alt wie OS 10.6.#, insofern unterstützt Apple Windows-Nutzer länger als Apple-Nutzer.

    Die Anschaffung eines neuen MacBook ist aus finanziellen Gründen derzeit nicht möglich. Meine Audio-Dateien in die Cloud auszulagern, kommt derzeit nicht in Frage: immer wieder liest man in Foren von zerstörten Playlists und Tags, außerdem ist unser Internet „auf dem Lande“ vor allem beim upload sehr langsam. Viele meiner Dateien sind auch in einschlägigen Stores nicht erhältlich bzw. sehe ich nicht ein, für meine Musik/Hörbücher erneut zu bezahlen.

    Für die Synchronisation mit den seit vielen Jahren in iTunes gepflegten Dateien ist iTunes nach wie vor die beste Lösung, es gibt keine anderen Möglichkeiten, eine Synchronisation so komfortabel durchzuführen.

    Vom Apple-Support erhielt ich in der letzten Woche den Tip, El Capitan auf dem MacBook zu installieren. Ich müsse nur Performanceeinbußen hinnehmen. Eine Installation soll entsprechend einiger Dokumentationen im Internet möglich sein. Diese Dokus habe ich inzwischen gesichtet, die verwendeten Links verweisen auf obskure Downloadseiten, die ich nicht verwenden möchte. Darüber bin ich mir nicht sicher, ob ich das schaffe und nicht nach Stunden mühseliger Arbeit vor einem nicht mehr funktionierenden MacBook stehe.

    Für entsprechende Hilfe schon jetzt vielen Dank.

    • Deine Eingangsfrage ist, ob sich die neuen Betas auf deinem alten Mac installieren lassen. Das kann ich dir nicht beantworten, aber nach deinen Ausführungen würde ich dir eher zu einem ElCapitan raten, was ja jetzt ein Jahr optimiert wurde, anstatt eine Beta des zukünftigen Sierra zu nutzen. Denn mit einer Sierra-Beta wirst du noch mehr Geschwindigkeitseinbußen haben als mit ElCapitan.

      • Da ich das MacBook nur daheim zum Surfen, Banking und für die Audiodateien benötige, ist die Geschwindigkeit zweitrangig. Das MacBook ist bereits mit größtmöglichen Arbeitsspeicher und einer SSD ausgerüstet, also sind diese Bremsen schon mal ausgeschaltet.

        Wenn ich auf eine aktuelle Beta updaten kann, ist mir das lieber, als den riskanten Weg über die verbreiteten Systemhacks mit fraglichen Downloads.

      • Habe gerade auf der Public-Beta Seite gesehen, dass auch noch El Capitan-Betas zu bekommen sind. Dann werde ich damit möglicherweise mal zuerst mein Glück versuchen.

      • „Denn mit einer Sierra-Beta wirst du noch mehr Geschwindigkeitseinbußen haben….“

        Ha ha. Dann spreche ich eben langsamer, damit Siri mich versteht ;-)

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19368 Artikel in den vergangenen 5528 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven