ifun.de — Apple News seit 2001. 22 461 Artikel
   

MacDown: Open-Source Markdown-Editor für den Mac

Artikel auf Google Plus teilen.
9 Kommentare 9

Markdown-Editoren erfreuen sich in letzter Zeit immer größerer Beliebtheit, erlauben Sie doch ohne große Ablenkung zu schreiben und dennoch wohl formatierte Ansichten zu erzeugen. MacDown ist ein neuer Editor auf dem Mac, der als OpenSource Software kostenlos und zudem für eigene Ideen und Entwicklungen offen ist.

MacDown003

Der Autor Tzu-Ping Chung hat sich bei seiner eigenen Arbeit vom nicht mehr weiter entwickelten Programm Mou inspirieren lassen. Sein MacDown ist ein einfacher, aber kleiner und flotter Markdown-Editor mit viel Entwicklungspotential. Schon jetzt bietet MacDown die grundsätzlich notwendigen Funktionen und einige Extras für schönere Textdarstellung. Der Umfang der Hilfen beim Schreiben dürfte noch etwas größer werden, die wichtigsten Befehle stehen jedoch als Tastenkürzel bereit, ebenso wie ein einfacher HTML-Export.

MacDown

MacDown ist wie gesagt OpenSource-Software und der Quellcode der Anwendung steht, neben der fertigen App, ebenfalls zur Verfügung, so dass jeder eigene Erweiterungen erstellen kann oder den Autor bei der Weiterentwicklung unterstützen kann. Die dazu notwendigen Dateien gibt es nicht auf der Homepage, sondern auf Github zum Download, inklusive der Xcode-Projekte.

Freitag, 27. Jun 2014, 11:52 Uhr — Andreas
9 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • check die praktischen anwendungsmoeglichkeiten nicht so ganz. pager/word koennens auch? od was ist der springende punkt?

      • Auch nach dem Artikel verstehe ich den Mehrwert nicht. Für mich ist es eher nen Mehraufwand den die Dinger vereitstellen.

      • Markdon wird oft in Dokus von OpenSource Projekten verwendet. Zum Beispiel wird auf GitHub überall Markdown für formatierungen verwendet. Markdown ist halt auch gut mal eben im Quellcode verständlich zu lesen und lässt sich trotzdem gut formatiert auf einer Webseite anzeigen.

    • Ist halt auch ne nette Sache für Dissertationen etc wo man ohne größere Ablenkungen Text zu Papier bringen will :)

      • Für solche „richtigen“ Texte schau dir lieber gleich LaTeX und LyX an. Aus dem was du hiermit produzierst bekommst du noch kein vernünftiges Druckergebnis. Dafür ist es auch nicht gedacht.

      • Danke für den Hinweis. Latex ist mir persönlich zu kompliziert. Habe aber 1-2 andere Editoren aus dem AppStore (Namen gerade entfallen :/ )
        Markdown finde ich aber ok um unterwegs (bspw Zug) mal ein paar Zeilen zu tippen und dann zu kopieren.

  • Gibt es einen alternativen Downloadlink nachdem die Herstellerseite gerade offline ist?

  • @Hempelchen Der Text in Wikipedia ist Schrott, inhaltlich zwar korrekt, aber richtig gut erklärt wird´s auch nicht. Probier´s mal hiermit, damit wird es eigentlich recht schön an einem Beispiel gezeigt: http://t3n.de/news/eigentlich-.....wn-478610/ Have fun…;-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22461 Artikel in den vergangenen 5895 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven