MacDock Pro erweitert MacBooks um 4 USB-Buchsen sowie Anschlüsse für Audio und Mini Displayport

11 Kommentare

Das Minimal Dock für’s MacBook Pro soll Anwendern zugute kommen, die zuhause schnell und ohne Aufwand einen externem Monitor und sonstige Peripheriegeräte an ihr Macbook hängen wollen. Der kleine „Verteilerkasten“ wird mit einem kombinierten Stecker über Thunderbolt und USB mit dem MacBook verbunden und stellt einen Audioausgang, eine Mini-Displayport-Verbindung sowie vier USB 3.0-Anschlüsse zur Verfügung – einen davon mit 10 Watt Leistung als „Schnellladebuchse“ für das iPad.

Die kantigen Formen und das flache Steckerkabel wirken etwas gewöhnungsbedürftig, die Macher begründen die Wahl der Kabelart mit der deutlich höheren Belastbarkeit dieser Variante.

Momentan lässt sich das „Minimal Dock“ über die Finanzierungsplattform Kickstarter für etwa 80 Euro vorbstellen. Die für die Produktion benötigte Bestellmenge wurde bereits erreicht, es soll allerdings noch ein halbes Jahr dauern, bis die kleinen Multi-Adapter dann tatsächlich auch geliefert werden. (Danke Patrick)

Belkin Thunderbolt Express Dock

Die Suche nach Alternativen gestaltet sich nicht einfach, zumindest wenn Thunderbolt als Schnittstelle favorisiert wird. Belkin hat sein Thunderbolt Express Dock zwar schon länger vorgestellt und den Preis inzwischen auch von 400 auf 300 Dollar gesenkt, verfügbar ist das Gerät hierzulande allerdings noch nicht.
Eine – vielen Nutzern aber zu aufdringliche – Alternative wären noch die hier von uns vorgestellten Hochkant-Dockingstationen von Henge.

Diskussion 11 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Matrox DS1 ist in Deutschland verfügbar und bietet usb 2+3, DVI und Gigabit Ethernet-Anschluss. Das Teil ist seit 2-3 Monaten auch in Deutschland im Handel…
      Ich überlege gerade, ob es Firewire 800 hat, oder nicht, aber da es hinter meinem Schreibtisch liegt, müsste ich nochmal nachschauen, heute Abend…
      Zwar deutlich teurer, aber auch nicht nur eine Durchschleifung von Anschlüssen, sondern ein eigenständiges Interface…

      — iDirkPeter
    • @Juschan -> es geht darum, dass du einen Thunderbolt-Port hast und dass es halt die Kombination “Thunderbolt links neben USB” hat.
      Beim MBA ist der Thunderbolt-Port ja rechts vom USB und auf der Kickstarter-Seite sind auch nur die MBP aufgeführt.
      Villeicht wird ja noch eine MBA Version nachgereicht ;)

      — janizde
  1. Habe mich mit dem Hersteller Unterhalten.

    USB 3.0 ist da ein Witz. Es wird nur alles Durchgeschliffen und nur an neuen late 2012er Macbook Pro wird USB 3.0 zur verfügung gestellt.

    Also nix vergleichbares mit Matrox oder Blekin, die ein Thunderbolt to USB 3.0 breitstellen. Also so ziemlich Useless.

    Hier die Original Mail von Kickstarter:

    Jan Sapper says:
    Hi Juliane2006,

    You can only take advantage from the USB 3.0 speeds if you have a MacBook with USB 3.0 (All post July 2012 MacBooks have USB 3.0), and all the MacBooks without USB 3.0 will work as usual with USB 2.0 speeds.

    Please don’t hesitate contacting me if you have any further questions.

    Cheers,

    Jan

    — Juliane2006
    • Es wird alles durchgeschliffen…bis auf Thunderbolt. Das wird noch im Stecker von dem tollem Dock auf die DisplayPort-Funktionalitäten verkrüppelt.
      Wieso dieses Dock nicht nur den USB 3 Anschluss verwendet, sondern auch noch den Thunderbolt-Port blockieren muss, damit man diesen nicht mehr vollwertig nutzen kann, ist mir ein Rätsel.
      Ein noch größere Rätsel sind mir Leute, die das Teil kaufen.
      Wer einen USB 3 Splitter braucht findet bereits jetzt zahlreiche Anbieter. Und Monitore kann ich via Thunderbolt und Daisychain ohne das Dock gleich mehrere anschließen (statt mit Dock nur einem).
      Deine Kritk ist berechtigt, +1

      — Pazuzu
  2. Zuerst nur PRO und PRO Retina! Aber wenn sie das Ziel erreichen (was sie soeben getan haben), wird es auch eine Version für’s Air geben.

    — H-Christian

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14498 Artikel in den vergangenen 4748 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS