Pfiffiges Produktdesign: Die versteckten Lautsprecher im 13″ Macbook Pro mit Retina-Bildschirm

31 Kommentare

Ein nettes Detail das man gerne übersieht, uns aber eine Extra-Erwähnung wert ist. Apples kleines MacBook Pro mit Retina-Bildschirm verzichtet im Gegensatz zum 15“-Modell aus Platzmangel auf die Lautsprechergitter links und rechts von der Tastatur. Dennoch kommt das Gerät nicht ohne Audioausgabe, sondern mit für ein Notebook hervorragenden Klangeigenschaften. Wie geht das?

Apple nutzt die seitlich angebrachten Lüftungsschlitze für den Klangaustritt. Deren leichte Neigung nach unten verwendet die Unterlage, auf der das Notebook steht als Reflexionsfläche und verstärkt auf diese Weise zudem den Stereoeffekt. Laut Apple wird darüber hinaus ein Teil des internen Lüftungssystems genutzt, um das Volumen des Klangkörpers zu erhöhen.

Diskussion 31 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Das gab es doch schon öfter!? Also neu ist es absolut nicht :)

    Trotzdem sicherlich interessant für Apfel-Neulinge ;)

    — iChef
      • Eher für die, die nur auf Statussymole achten und sich das Geld aus der Tasche ziehn lassen.

        Ein iPad oder MBP kommt mir nicht ins Haus.

        rheinreiter
      • Ich habe eigentlich nur noch Apple Produkte seit Jahren, aber den Preisaufschlag der Retina Macbooks finde ich auch ganz schön happig. Deshalb werde ich auch eher zu einem 2011 MacBook Pro greifen…

        — komacrew
    • Der Aspekt mit dem Preis ist so albern.
      Kleidung hat einen Gewinnaufschlag von mehreren hundert Prozent, von Designerstücken gar nicht zu sprechen.
      Natürlich bezahlt man die Marke mit. Ich beschwere mich auch nicht bei Bang&Olufsen, weil die Lautsprecher aus Asien genau das gleiche können.

      — Oztastic
      • Allerdings, denn die bieten ähnliche, teilweise bessere Leistung zum gleichen oder niedrigeren Preis. Und die Displays haben mit Full-HD und IPS-Panel auch gut aufgeholt.

        — Petter
    • vergleichbar produkte von asus und samsung sind teilweise noch teurer. solche kopien nennt intel dann glaub ich ultrabook oder so….

      — martin
    • Der Markt rechtfertigt diesen Preis. Ohne hinreichend Käufer, die bereit sind, das geforderte Geld hinzulegen, wäre dieser Preis nicht haltbar. Und bitte… kauf’s oder lass es aber beschwer’ Dich nicht, dass Apple ein gewinnorientiertes Unternehmen ist! Oder beschwerst Du Dich auch, dass Ferrari für Dich unerschwinglich ist? Oder n Maßanzug? Oder oder oder…

      — kojac70
  2. Es ist sehr gewöhnungsbedürftig
    da der Klang schon anders ist
    ich weiß nicht ob es an meinen MP3 liegt oder woran auch immer
    es klingt räumlicher
    habe das MacBook Pro 13 Retina seit gestern und habe erst mal gestaunt

    — Aiwa
  3. Hatte vorher ein MBP 13″ 2010 und dort war nur ein Mono Lautsprecher verbaut der hinter/unter dem Display quakte.

    Das 13″ Retina ist klar eine Verbesserung.

    Achja, zum Preis…
    Mir sind es die 1000€ Aufschlag wert,
    nicht mehr von Windows und Viren etc. genervt zu werden.

    Zeit ist Geld wie man sagt,
    und statt mich mit Windows jeden Tag eine Stunde rumzuplagen warum dieses un jenes
    jetzt nicht so funktioniert,
    so bin ich am Mac einfach entspannter und es funktioniert einfach.

    Jeden Tag eine Stunde Freizeit mehr!!

    — Jimbo
    • Bedien Windows richtig und es läuft auch. Ach ja nutze selbst Apple deswegen ist Windows aber nicht schlecht! Also mal die Sichtweise ängern wozu was gemacht worden ist ;)

      — Typhoon
      • Wozu was gemacht worden ist!?
        Windows ist ein schlechter GESTOHLENER Apple Abklatsch!!!

        — ispeedy
      • ispeedy: die diskusion hatten wir hier schon oft genug.
        Microsoft hat genauso wie Apple sich von Xerox “inspirieren” lassen.
        Genauso hat sich Apple durch Microsoft inspirieren lassen als sie in ihr OSX 1.02 die Navigationsbuttons “Vorwärts” und “rückwärts” (beides in Pfeilen) eingeführt haben.
        Genauso verhällt es sich mit den Darstellungen der Dateipfade im Finder, gabs so vorher auch bei MS.
        Es selbe trift auch mit der Control+Tab geste, gabs lange vorher bei MS mit strg+tab.
        Genauso gabs viele sachen wo sich MS hat inspirieren lassen. Von daher würde ich nicht alle so groß schreiben ;D

        — Kleiner Pirat
    • Bei meinem PC und Laptop (beide Win7) funktioniert alles tadellos. Ich muss mich auch nicht jeden Tag eine Stunde rumplagen.

      — mellerr
    • Ich nutze Windoofs dienstlich. Mein Rechner wird zentral von den Admins mit (Sicherheits)Updates, Antivirensoftware, Firewallgedönse und ich-weiß-nicht-was-sonst-noch-alles “bestückt” und ich kann bestätigen, dass ich mind. jede Woche den Rechner für fast ne halbe Stunde nicht bedienen kann. Zeit ISST (Absicht!) Geld!!!

      — kojac70
  4. Ja äusserst pfiffiges Design…
    Hat bestimmt nen tollen Klang auf ner Bettdecke oder anderen weichen Unterlagen -.-

    — Willy W.
    • Sehe ich ähnlich. Da erschien mir die Anordnung der Lautsprecher beim 2008er MB (das letzte schwarze) sinniger: Der Schall wurde bei aufgeklapptem Display gegen den unteren Displayrand projiziert und kam einem sprichwörtlich entgegen.
      Gut, der Stereoeffekt ist nicht sonderlich, aber Musik höre ich eh über Kopfhörer und nutze das Gerät (nach über 4 Jahren) fast ausschließlich zum Arbeiten mit CS 5.5.

      — UranDieb
  5. Ob es irgendwann mal einen Beitrag gibt ohne das jemand über den Preis meckert? Und Vergleiche sind sowas von *gähhhhhn* als ich das auf MS DOS 3.3 war, freute sich mein Freund über ein graphisches Betriebssystem auf seinem Mac. Die verwöhnten Schriftsetzer ^^.
    Status hin oder her, ich mag meine Apple Produkte und wenn ich noch mehr Kohle hätte, dann würde ich auch einen Aston Martin fahren, auch wenn andere Automobilhersteller ähnliches bauen was eine fortbewegen kann. Es war schon immer etwas teurer einen besonderen Geschmack zu haben.
    Ich möchte bei. Den Nörglern gerne wissen ob sie ihre Kleider bei Kik kaufen, einen Dacia fahren und mit einem Siemens S3 COM telefonieren. In der Regel wird hier Wasser gepredigt und Wein gesoffen.
    Warum lesen die überhUpt hier mit? Wenn sie doch geundsätzlich gegen die Preispolitik sind, dann kommt ein Apple Produkt doch überhaupt nicht in Frage!!! Die Anderen machen es doch besser und auch noch viel billiger.
    So long……..

    Genießt euren Aufenthalt im MS Lager, ich bin froh komplett gewechselt zu haben.

    — Dida

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14360 Artikel in den vergangenen 4725 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS