ifun.de — Apple News seit 2001. 18 846 Artikel
   

MacBook Pro 2016? Ein unscharfes Notebook sorgt für Diskussionen

Artikel auf Google Plus teilen.
31 Kommentare 31

Die französische Webseite Consomac heizt mit einem Beitrag zu der im Rahmen der amerikanischen Nachrichtensendung „60 Minutes“ ausgestrahlten Apple-Dokumentation die Diskussionen um neue MacBooks an. Anlass ist ein auf den ersten Blick unbekanntes Notebook im Hintergrund einer Interviewszene.

Das Gerät ähnelt auf den ersten Blick dem MacBook 12“, scheint aber ein deutlich größeres Widescreen-Display zu haben. Die Betonung liegt hier allerdings auf „scheint“, denn wir gehen eher davon aus, dass uns der ungünstige Aufnahmewinkel einen Streich spielt. Beispielsweise deutet die Tatsache, dass die Tastatur nahezu die komplette Gerätebreite einnimmt darauf hin, dass es sich hier keinesfalls um ein Modell mit 15 oder gar mehr Zoll Bildschirmgröße, sondern wohl schlicht um Apples 12″-Notebook handelt.

700

Wir haben ja über die TV-Sendung berichtet. Das Fernsehteam um den bekannten US-Journalist Charlie Rose war zu umfangreichen Dreharbeiten in Cupertino vor Ort und es wäre naiv anzunehmen, dass mit derart neugierigem Besuch vor der Haustür mal eben der Prototyp eines noch unveröffentlichten Gerätes in einem Büro vergessen wird.

Aber entscheidet ihr. Glaubt ihr an eine solche Panne im Hause Apple oder womöglich an eine gezielt geplante Werbeaktion?

Montag, 21. Dez 2015, 19:30 Uhr — Chris
31 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Dies ist keine Panne, sondern volle Absicht. Genau wie das vergessene IPhone 4 im Pub…
    Das war auch voll Absicht. Sowas nennt man Marketing

  • Wie oft wurde „versehentlich“ etwas geleaked?!? :D
    Man geht wohl neue Wege, aber ich würde mich über ein schwarzes MacBook Pro mit einem Fingerabdrucksensor sehr freuen :p

  • Muss ja nicht zwingend ein Mac sein. Könnte auch einfach ein PC sein.

    • Genau, denn im stillen Kämmerchen arbeiten die bei Apple hinter eigentlich verschlossenen Türen alle mit einem herkömmlichen Windows/Linux (jaaa ich weiß OSX Basis und so) PC! Klaro…

      • Die müssen das ausgleichen, dass bei Microsoft alle mit Apple-Hardware und BootCamp arbeiten ;-)
        Ich gehe mal davon aus, dass durch den Fokus viel weiter vorne im Bild der Hintergrund horizontal gestreckt wird. Daher geht es natürlich nur um ein 12″ Macbook.

  • Das ist, wenn man die Proportionen nachmisst, ein MacBook derzeitiger Bauart. Mir erschließt sich der Nachrichtenwert nicht.

  • Endlich das 15″ Zoll MacBook 2016 mit NumBlock! Wohooo…

    Mach euch mal alle nichts vor… Das ist das 12er… Wie die Jungs bereits erwähnt haben ist die Tastatur zu breit… Und nen NumBlock hatte noch kein MacBook. Soweit ich weiß nicht mal das 17″ ansonsten dürft ihr mich gern verbessern.

    Gruß

  • Es nervt echt an Eurer App, dass, wenn man beim langsamen durchschollen der Meldung das Eingebundene Bild mit den Daumen erwischt, dieses vergrößert wird und man es erst mal wieder wegschieben muss, um weiter lesen zu können!
    Sorry, aber das musste mal gesagt werden…

  • Ist doch glasklar das nächstes Jahr ein neues MacBook Pro kommt, die letzte Überarbeitung war ja kaum der Rede wert…

  • das navi würde jetzt sagen: sie haben ihr ziel erreicht!

  • Ich besitze das 12′ MacBook und auf diesem Bild ist es auf jeden Fall zu sehen. Das ist mit Sicherheit kein MacBook Pro 2016.

  • Ich finde Ihr solltet mal bei den Fakten bleiben. Niemand kann genau erkennen, um was für ein Notebook es sich hier handelt. Verschwörungstheorien gibt’s schon genug. Sowas ist m.E. unseriöser Journalismus.

  • Alleine die Nennung eines Markennamens ist Millionen Wert.

    Das dies weder die Anwender noch die Journalisten und ihre Medienkonzerne noch nicht begriffen haben ist mir schleierhaft, es ist Firmen vollkommen Egal mit was und wie Publicity erzeugt wird. Hauptsache der Name ist genannt. Egal mit welcher „Story“.

    Wer glaubt den eigentlich an „vergessene“ oder „verlorene“ Prototypen?
    Wer so was „vergisst“ ist morgen vor Dienstantritt fristlos entlassen. Punkt.

    Es ist immer wieder erstaunlich wie sich alle immer wieder mit den gleichen Storys vor die gleiche Karre spannen lassen.

    Wenn Apple morgen mittag drei Tomaten draußen auf die Fensterbank setzt sind das bestimmt neue Bluetooth-Lautsprecher mit interstellarem Empfang..

    Am besten glaubt sich das was man selbst gesehen und gehört hat..

  • wieso eigentlich nicht? DELL hat es ja bspw. mit dem XPS 13 vorgemacht. 13` in der Größe eines 11`.

  • Selbst bei einer Teleaufnahme sieht das für ein 12er zu groß aus.

    Davon abgesehen – ist doch das Normalste der Welt, dass die MBPs mal einen neuen Schliff erhalten – so waht?

  • Das ist der neue Palm Reloaded :-)

  • Wie wäre es mit einem vollwertigen 15″ Laptop? Mit ausreichend Anschlüssen , Grafikkarte und 2,5″ Zoll HDD.
    Selbst 1680 x 1050 würden mir reichen.
    Ich habe lieber gute Kühlung anstatt Superdünn.

    Inzwischen muss man 2012er Hardware von Apple kaufen um was anständiges zu bekommen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18846 Artikel in den vergangenen 5453 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven