ifun.de — Apple News seit 2001. 18 874 Artikel
   

MacBook Air 12″ kommt angeblich noch im 1. Quartal 2015

Artikel auf Google Plus teilen.
39 Kommentare 39

Einem Report des Brancheninformationsdienstes Digitimes zufolge nimmt die Fertigung des noch nicht offiziell bestätigten 12“-MacBook-Air beim Apple-Produktionspartner Quanta Fahrt auf. Angeblich soll das neue Notebook noch im ersten Quartal 2015 auf den Markt kommen.

500

Quanta hat demnach seine Anstrengungen verstärkt, zusätzliche Arbeitskräfte zu rekrutieren, um die von Apple geforderten Kapazitäten zu erfüllen. Neben dem MacBook Air ist das Unternehmen auch in die Produktion der Apple Watch involviert, insgesamt sollen für diese Zwecke vorübergehend 30.000 zusätzliche Mitarbeiter eingestellt werden. (via Mac Rumors)

Aktuellen Gerüchten zufolge will Apple mit dem MacBook Air mit 12“-Bildschirm einen Nachfolger für das bisher erhältliche 11“-Modell platzieren. Das Gerät soll deutlich dünner als das aktuelle MacBook Air sein, um dies zu erreichen will Apple das Notebook angeblich mit USB als einzigem Anschluss ausliefern und darüber auch den integrierten Akku laden.

Dienstag, 13. Jan 2015, 11:15 Uhr — Chris
39 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • 30.000 zusätzliche Mitarbeiter, das muss man sich mal geben, wenn ich überlege wie groß mein Arbeitgeber ist 5-6k Mitarbeiter – und dort werden mal „schnell“ 30k Mitarbeiter eingestellt – die Dimensionen heut zutage sind einfach gigantisch

  • Da bin ich echt mal gespannt.
    Das neue 12″ Air könnte dann eventuell mein 2010 13″ Pro ersetzen.
    Ich hoffe nur, dass es nicht in die „Einstiegsklasse“ fällt, sondern tatsächlich ein Nachfolger der aktuellen MacBook Airs wird und somit auch über genug Rechenpower verfügt. Der eine USB Anschluss macht mir auch etwas Sorgen. Braucht man ja zig Adapter, aber mal schauen…

    • Pro Adapter dann 30€

      USB auf HDMI
      USB auf den Standart USB

      Man könnte ja noch nichtmal einen aktuellen USB Stick anklemmen.

      Und was wurde doch der MagSafe Anschluss gepriesen. Aber immer dünner ist natürlich wichtiger.

      • Odde hat Infos aus erster Hand und bestätigt die Gerüchte als absolute pure Wahrheit! Hört hört!

      • Nein Odde, es ist ein neues Produkt, dass selbstverständlich nicht für jedermann geeignet ist. Aber es gibt anscheinend genug Menschen die auf einem HDMI-Anschluss am MacBook verzichten können und auch keinen anderen brauchen. Für diese Leute wäre diese abgespeckte, wahrscheinlich günstigere Version eines MacBooks perfekt. Für Leute, die am MacBook wirklich arbeiten wollen, oder die Anschlüsse regelmäßig brauchen, gibt es ja weiterhin das gewöhnliche Air und auch das Pro.

      • Glaube nicht, dass es ein USB Anschluss wird. Wird eher ein Thunderbolt anschluss – der kann dann auch an ein Display angeschlossen werden, ist abwärtskompatibel zu USB (klar, mit Adapter), kann man Daisy-Chainen, also trotz Adapter wieder einen Thunderbolt-Anschluss anbieten, etc.

    • Ich seh eher das Problem darin, dass ja kein SIM-Karte verbaut sein wird (oder doch?!?) und somit der Slot schon belegt sein wird, wenn ich unterwegs bin und mich in kein WLAN einwählen kann.

  • Verflucht. Und ich beginne mich gerade an vi zu gewöhnen. Das kann heiter werden.

  • hoffe immer noch dass es eine kombination von Ipad pro und Mac book air wird. Also dass es Apple irgendwie schaft, inteligent zwischen iOS und OSX zu switchen.
    Auf dem Sofa bequem iOS nutzen (aber alle Daten vom Mac auf dem iPad haben), und am Schreibtisch dann mit OSX arbeiten….

    • Das nennt sich Continuity und wurde mit Yosemite und iOS 8 eingeführt. Läuft sogar über die Cloud

      • Erfordert dann aber mindestens 2 Geräte.

      • dann brauche ich aber 2 geräte (2mal teurer)

      • Nja nennt sich eher Surface und kommt von Microsoft. Da ist alles in einem Gerät. Aber was sag ich da, das ist ja vom Teufel höchstselbst und man will ja nicht versehentlich mal über den Tellerrand schauen. Ausserdem hat Apple ja gesagt, das Desktop&Touch in einem mist ist genauso wie ein Stylus. Kann also nix taugen. Bedient sich bestimmt wie ein Palm damals… Uärgs
        /ironie aus

    • Ein Notebook lässt sich doch prima aufm Sofa nutzen. Braucht es dafür überhaupt ein Pad?

      • Brauchen tut niemand ein iPad, aber wollen nunmal. Es ist ein Luxusgut, es ist einfach deutlich komfortabler und angenehmer mit iPad auf der Couch als mit einem noch so leichtem Notebook/Ultrabook (z.B. MacBook Air).

      • Nichts geht über ein iPad, wenn man auf dem Thron sitzt.

  • Was soll man mit so einem kastrierten Notebook anfangen?

    • Surfen, Musik hören, Videos/Filme gucken – glaub mir ein Großteil der MacBook Kunden nutzt sein teureres MacBook auch nur für diese Zwecke und da kann dann auch so eins aushelfen. Natürlich müsste es dann aber auch nicht teurer als 700€ sein.

    • auf Reisen mobil seine Bilder vorsortieren und bearbeiten. Das kann man mit LR mobile auf dem iPad vergessen und ich warte sehnsüchtig aufs neue MBA.

  • Sollte es sich bewahrheiten und tatsächlich nur ein ein einziger USB-Anschluss zu Verfügung stehen, wäre dies leider für mich das K.O.-Kriterium. Ich hoffe dieser „Ultraslim-Wahn“ hat bald ein Ende und ihm wird nicht weiter Praktikabilität geopfert.

  • Glaube nicht, das so eine Neuentwicklung mit neustem Intel Prozessor und bei der Dicke verschenkt wird. Das wäre ein High End Gerät das zur Markteinführung seinen Preis haben wird. Sollen sie auch, wenn die Konkurrenz nichts vergleichbares hat!

  • Hoffentlich kommt das iPad plus dann auch

  • Ein „Hybrid“ aus iPad und MacBook wäre meiner Meinung nach nur so sinnvoll:
    – Das Display ist ein iPad mit iOS.
    – Die Tastatur ist ein MacBook mit OS X.
    Werden beide zusammengesteckt, dann wird iOS ausgeblendet und das iPad nur noch als Display für das OS X genutzt.
    :)

    • Der Akku müsste dann aber im Display sitzen. Folglich kann es dann auch nur stehen wenn du wie beim Surface einen Ständer hinten hast. Oder die Tastatur wird dann auch wieder künstlich schwerer gemacht.

    • ja! vielleicht nur wunsch; vater des gedankens aber es wäre ein aus meiner sicht konsequenter und guter schritt – als „einzigen“ anschluss dann ein aufgebohrten lightning oder thinderbolt anschluss, der alle notwendigen funktionen (laden, synchronisieren etc) übernimmt – anschluss weiterer peripherie über eine dockingstation … :-)

    • Das sehe ich anders. Es gibt bereits Launchpad auf OS X was für eine Touch Eingabe super funktionieren würde. Es müssten eher die iOS Apps mal auf OSX lauffähig gemacht werden.
      Und generell OS X mit einem iPad zu bedienen ist garkein Problem. Mache ich schon ewig per VNC indem ich meinen Mac per iPad steuere…

  • Ich frage mich ob es bei nem Intel-Prozessor bleibt wenn das Gerät so dünn wird. Passt dann ein Lüfter rein. Oder gibt es Intel-Prozessoren die passiv gekühlt werden können? Gibt es bald eine Neuausrichtung von OS X, weg von Intel? Bootcamp adé…

  • Preis ist schon geleaked worden. 1,199 USD mit Retina Display

  • Quanta hat demnach seine Anstrengungen verstärkt, zusätzliche Arbeitskräfte zu rekrutieren, um die von Apple geforderten Kapazitäten zu erfüllen.
    Von Qualität keine Spur.Hauptsache liefern wollen,und dünner. Wie die Software. Auch recht dünn.

  • Einerseits hat iPad auch einen Anschluss. Und viele leben damit gut. Andererseits wird WLAN immer schneller und es werden bestimmt Docks geben, die Air zum Desktop-PC machen können werden. Aber dass MBA keine Lüfter mehr hat, kleines Gewicht und Trackpad ohne physischen Druckpunkt hat, finde ich echt klasse!

  • Wenn das wirklich noch in diesem Quartal kommt, dann bin ich Aufjedenfall dabei

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18874 Artikel in den vergangenen 5456 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven