Mac: Updates für iPhoto, Aperture, Safari und Java

12 Kommentare

Apple hat vier Software-Updates für den Mac bereit gestellt. Die Aktualisierungen für Java und Safari (6.0.4) sollen die Sicherheit bei der Verwendung des Java-Plugins verbessern. Fortan ist es möglich, Java für jede Webseite individuell zu konfigurieren. Wegen anhaltender Malware-Risiken rät Apple seit geraumer Zeit von einer Java-Aktivierung ab. Auf diese Weise lässt sich die Technik nun für einzelne Seiten frei geben, ohne sich beim Surfen generell der Gefahr von Angriffen einer Gefahr durch Angriffe über Java-Schwachstellen auszusetzen.

iphoto

iPhoto für Mac (13,99 Euro) kommt in Version 9.4.3 mit erfreulichen Verbesserungen bei der Nutzung des Fotostreams. So lassen sich Bilder daraus nun auch einfach durch Bewegen in den Papierkorb löschen und über das Menü „Ablage“ exportieren. Zudem wurden verschiedene Darstellungsfehler behoben.

Auch Apples Bildbearbeitungs-App Aperture (69,99 Euro) erfreut sich in der neu veröffentlichten Version 3.4.4 an Fehlerbehebungen und Verbesserungen.

Diskussion 12 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Ich hatte auf Aperture 4 gehofft… Das wird wohl nie was werden. Dabei steht sogar Lightroom 5 in den Sartlöchern

    — Sebastian
    • Ich hoffe auch inständig auf mehr Stabilität, Geschwindigkeit, Bildqualität, Social Media Integration und (vor allem!) endlich eine automatische Objektiv-Distortion-korrektur… Sonst bin ich bald schweren Herzens bei Lightroom.

      — freddair
      • Ich bin schon bei LR und bin sehr glücklich! Aperture hat mich leider vergrault

        — Sebastian
  2. dieses safari-update ist der letzte rotz. nur noch abstürze! jede submit-aktion wird mit einem absturz quittiert. ich kann mich nirgends mehr einloggen, alle möglichen suchfelder auf diversen websites gehen nicht mehr, ausloggen bei facebook unmöglich, ….

    alle extensions sind deaktiviert, es ist der “nackte” 6.0.4er.

    es wird echt zeit, dass apple mal ne ordentliche systemweite downgrade-möglichkeit bastelt.

    — dennis
    • Echt?

      Bei mir war es vor 6.0.4 ein echtes Grauen wegen ständigen Abstürzen (ca. alle 10 Seiten wechseln zum Abstürzen lassen – manchmal weniger und manchmal mehr).
      Da habe ich testweise möglichst alle Plugins abgeschaltet. Es wurde zwar besser, aber nicht viel.

      Dann hatte ich im Netz danach gesucht, ob Safari Extensions auch global (für alle Benutzer) speichert und ob dort etwas drin ist.
      Unter der Wurzel /lib

      — Dirk
    • Argh, aus Versehen auf Kommentieren-Knopf gedrückt ….

      https://discussions.apple.com/thread/2523541?start=0&tstart=0

      Unter ~/lib im Ordner Extensions oder so (siehe verlinkte Quelle) stehen die Extensions, die man manuell löschen kann.
      Dies gibt es glaube ich auch unter /lib (ohne Tilde für Home-Verzeichnis).

      Zum Navigieren verwendest du am Besten den Terminal (was die Shell Bash hat).
      - Verwaltungsrechte (root-Rechte) erreichst du mit su oder sudo su.
      - Verzeichniswechsel mit cd
      - Inhaltsauflistung mit ls (ls -a für alle Dateien, auch versteckte Dateien, die mit einem Punkt anfangen)
      - mit rm löschst du Dateien

      oder du machst ein Finderfenster auf, gehst in das Menü, worunter irgendwo Gehe zu … steht. Als Pfad trägst du z.B. /lib ein. Dann fragt das System nach dem Verwaltungspasswort und kannst dann grafisch zu den Extensions navigieren. Dann kannst du mit Apfel+del Tasten das Markierte “löschen” (in Papierkorb verschieben lassen).

      Ich hoffe, dass 6.0.4 die seltenen Abstürze nun ganz beseitigt, aber wegen dir habe ich nun etwas Angst. Aber ich kann ja vor dem Updaten ein Backup machen (geht sehr einfach per Timemachine). Dann kannst du problemlos wieder downgraden (kostet zwar ein paar Minuten mehr, aber mehr wiederum nicht und ein paar Minuten kann man ja opfern).

      => Also jetzige mögliche Lösung: globale Extensions löschen
      In Zukunft: vor dem Updaten immer sehr leicht ein Backup mit Timemachine errichten – dann kann sogar das Betriebssystem neu installieren und das Backup einspielen, was aber für einfaches Downgraden eigentlich nie gebraucht wird).

      — Dirk
    • habs inzwischen rausgefunden. SafariStand war der Übeltäter. Es ging nix mehr, kein Suchfeld, kein Kommtarfeld, kein Login irgendwo …. Nun passts wieder ….

      — Dennis
  3. Ich bin eh schon ständig am hin und her überlegen ob es denn Arpeture oder Lightroom sein soll :/

    — Electrocker2000

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14010 Artikel in den vergangenen 4665 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS