Mac: Tastatureditor KeyRemap mit Del-Taste, BirdDrop packt Twitter in die Menüleiste

11 Kommentare

KeyRemap4MacBook haben wir vor einiger Zeit bereits gemeinsam mit der Freeware PowerKey vorgestellt. Beide Programme ermöglichen es, die Tastaturbelegung von MacBooks mit Blick auf die persönlichen Vorlieben zu optimieren, beispielsweise lässt sich mit PowerKey die Ein/Aus-Taste zur Entfernen-Taste machen, mit deren Hilfe sich auf den Notebooks dann auch „vorwärts löschen“ lässt.

keyremap1

In der neu veröffentlichten Version 8.1.0 von KeyRemap4MacBook finden sich nun beide Programme vereint. Mit Unterstützung des Autors von PowerKey wurden dessen Funktionen in KeyRemap integriert und machen den Download der kostenlosen Anwendung noch attraktiver.

BirdDrop: Twitter für die Menüleiste

BirdDrop ist ein schlankes Twitter-Tool für die Mac-Menüleiste. Per Mausklick bekommt ihr die schlanke und von störenden Elementen befreite Mobilversion der Kommunikationsplattform angezeigt. Neben der Timeline stehen euch auch alle weiteren Funktionen der Mobilseite von Twitter zur Verfügung. Ihr könnt also auch schnell mal einen Tweet verfassen oder per Direktnachricht kommunizieren.

BirdDrop lässt sich – zumindest heute – kostenlos laden und nutzen.

birddrop

Diskussion 11 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Frage dazu: wie kann ich auf einem iOS Gerät mit externer Tastatur vorwärts löschen?
    Bei Macs geht das ja mit Shift + Backspace, aber bei iOS?

    — Samu
  2. Kann man auch die Eject-Taste zur Del machen? Weil Power brauch ich, Eject aber wegen HD in OptoBay nicht. Problem war hier bisher glaube ich das verzögerte Ansprechen von Eject.

    — Helge
  3. Wahnsinn! Apple hat so ein bescheuertes Tastaturlayout (keine ENDE-Taste, usw usw).
    Anstatt an dem bescheuerten Layout zu arbeiten müssen hier Apps ran um die Unzulänglichkeiten auszumerzen…
    Nicht alles was WINDOWS heißt ist schlecht! Gerade das TL ist bei Windows-Keyboards um Lichtjahre besser

    — Joerg
    • Du hast recht, ich sehe das genau so. Allerdings muss man auch sagen, dass hier bisher niemand gesagt hatte, dass Windows in der Hinsicht schlecht oder Apple total toll sei. Ist zwar verwunderlich, aber das zeigt vielleicht auch, dass die meisten, die sich darüber überhaupt Gedanken machen, ähnlicher Ansicht sind.
      Es gibt übrigens Shortcuts für viele Funktionen – also [Cmd] + [RightArrow] für End of Line und so. Gut, ist wenigstens irgendwie da, aber eine eigene Taste wäre mir schon auch lieber. Aber eine Tastenspalte mehr war Apple wohl dann schon wieder zu “kompliziert” für einfach gestrickte User. Dafür ist jetzt halt für die Ambitionierten etwas schwieriger. Ein Zusatzkeyboard, oder wenigstens ein normales 102-Tasten-Keyboard als Zubehör (natürlich in Apple-Design und Qualität) wäre nett. [Del] vermisse ich ja schon… ([Shift] + [Backspace], ich weiß…)

      — Helge
    • An vielen Stellen ist das Mac Tastaturlayout gar nicht so dumm – bspw. istdie Anoednung der Klammern irgendwo logischer … und mit den Shortcuts ist man auch eigentlich schneller, als wenn man die Pos1-Taste “suchen” muss – wer das kompliziert findet, der sollte auch Extra-Tasten für Großbuchstaben fordern, denn die werden auch oft benötigt und da muß man ebenfalls eine Kombi drücken.
      Aber 99% ist Gewohnheit und 99% sind das Windows Layout gewohnt und dann sollte man diesen quasi-Standard auch anbieten können. Ich nutze Windows unter Bootcamp, unter Parallels und Mac OS und habe drei verschiedene Tastaturbelegungen und kriege die nicht vereinheitlicht – das macht einen irre und effektives arbeiten fast unmöglich.

      — torfnase
    • Sehe ich nicht so, ich komme mit dem Mac-Layout super klar. Kein überflüssiger Kram. Habe unter Bootcamp die Tasten so geändert, dass sie wie auf dem Mac belegt sind (Cmd->Ctrl usw.). Ich nutze sogar an meinem reinen Windows PC eine Apple Tastatur mit den BootCamp-Treibern, damit ich mich nicht umstellen muss. Und eine Mighty Mouse.

      (Trotzdem kann ich natürlich auch mit einem Windows-Layout umgehen, zB auf der Arbeit)

      — Benne
  4. Freischaltung meines Kommentars von heute Nacht irgendwann iFun? War ja weder offensiv noch offensichtlich dumm, enthielt halt einen Link…

    — Helge

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14123 Artikel in den vergangenen 4684 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS