ifun.de — Apple News seit 2001. 18 853 Artikel
   

Mac-Tipp: Stummschalten von Tabs in Chrome aktivieren

Artikel auf Google Plus teilen.
14 Kommentare 14

Nach einem ausführlichen Test in mehreren Entwickler-Vorabversionen führte Googles Browser Chrome seine „noisy tab„-Hinweise erstmals auch in der offiziellen Distribution des Webbrowsers ein. Seit Mitte Januar informiert nun ein kleines Lautsprecher-Icon in der Tableiste über Webseiten, die für eine Audioausgabe eures Macs verantwortlich zeichnen.

leiser

Mit einem kleinen Trick lassen sich die Lautsprecher-Symbole auch in Stummschalter verwandeln. Wenn ihr die Mute-Funktion nutzen wollt, müsst ihr diese nur noch in den Chrome-Einstellungen aktivieren. Eine Zwei-Schritt-Aktion, die sich in 10 Sekunden durchführen lässt.

Öffnet ein neues Chrome-Tab und ruft die folgende Seite auf:
chrome://flags/#enable-tab-audio-muting

Hier zeigt euch Google nun die Option „Steuerelement zum Stummschalten von Tabs in der Benutzeroberfläche aktivieren“ an. Klickt auf den blau unterlegten „Aktivieren“-Knopf und beendet die Browser-App anschließend komplett.

Zukünftig könnt ihr das Lautsprecher-Icon nun immer dann anklicken, wenn die entsprechenden Tabs verstummen sollen, ihr die für den Ton verantwortlichen Inhalte aber weder pausieren noch beenden wollt bzw. könnt. Solltet ihr gerade mit Chrome unterwegs sein, könnt ihr die Funktion der neuen Taste am eingebetteten „Mismatched Couples“-Trailer von 1985 ausprobieren. Ein unterhaltsamer Film übrigens.

(Direkt-Link)

Samstag, 02. Mai 2015, 20:25 Uhr — Nicolas
14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Gibt’s auch schon ein Automute-Plugin?
    Will keinen Adblocker und die automatischen Videos auf voller Lautstärke nerven extrem!

  • Was würden wir nur ohne Reddit machen.

  • Habt ihr mal bemerkt was chrome so mitbringt? Ohne dass es einen Hinweis darauf gibt? (Zumindest konnte ich keinen entdecken)
    Eine Mail App, eine youtube App etc.
    nicht dass diese schlecht wären, aber ungefragt…?!
    Und dann versucht mal diese zu löschen. Es geht. Und wenn man weiß wie auch problemlos. Dennoch habe ich auf Grund dessen Chrome gleich mit gelöscht.

    • Ehm, wo? Benutze/Installiere Chrome nun seit ein paar Jahren auf diversen Betriebssystemen. Nie davon gehört oder sowas gesehen…

    • Die von Google als „Apps“ bezeichnete Apps, sind in wirklichkeit nur Webseiten. Chrome installiert also nur sich selber und nicht noch dutzende andere Anwendungen dazu.

      • und was machen die dann im applauncher? und warum bekomme ich die da nicht weg wenn ICH das will? Und was macht dann der VERSTECKTE Ordner unter Programme?!?
        Was soll das?

      • @revosback
        Welcher versteckte Ordner unter Programme? Wenn du von Windows redest, so kann ein Programm nur mit Admin Rechten in den Programme Ordner schreiben. Und diese werden für Chrome nicht benötigt. Maximal um Chrome als Standard Browser festzulegen.

  • Ungefragt so was zu installieren mag ich gar nicht leiden. Nicht mal einen Hinweis beim Laden etc.

  • Na ja,
    Chrome öffnet auch Seiten, für die eigentlich der FashPlayer benötigt würde….
    Also wer Chrome installiert hat kann die Sicherheitslücke FlasHPlayer löschen, schön mit Safari und FireFox browsen und bei Bedarf und vorherigem Einschalten des Kopfes, die entsprechende Seite in Chrome öffnen….

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18853 Artikel in den vergangenen 5453 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven