ifun.de — Apple News seit 2001. 18 883 Artikel
   

Mac-Tipp: Funktion des Einschaltknopfes ändern

Artikel auf Google Plus teilen.
28 Kommentare 28

Bisher war es bei Macs und Mac Books so, dass ihr den Einschaltknopf betätigt habt und das System hat den Ausschaltdialog angezeigt, in dem ihr per Maus oder Tastenkürzel den gewünschten Befehl aufrufen konntet.

Seit einiger Zeit geht der Mac jedoch umgehend in den Ruhezustand, wenn ihr den Einschaltknopf kurz drückt. Erst, wenn ihr den Knopf etwas länger gedrückt haltet, wird der bekannte Dialog angezeigt. Lasst ihr dabei zu früh los, landet der Mac im Ruhemodus, haltet ihr zu lange gedrückt, schickt ihr ihn gewaltsam ins „Aus“.

Mit einem Griff zum Terminal habt ihr die Möglichkeit, das altbekannte Verhalten des Einschaltknopfes wiederherzustellen. Dazu müsst ihr folgenden Befehl eingeben:

defaults write com.apple.loginwindow PowerButtonSleepsSystem -bool no

Nun ruft ihr mit einem kurzen Druck auf die Einschalttaste wieder den Ausschaltdialog auf. Wie gewohnt stellt ihr das Standard-Verhalten wieder her, indem ihr den Befehl erneut eingebt, dabei aber das „no“ durch ein „yes“ ersetzt.

einschaltknopf

Mittwoch, 26. Aug 2015, 12:55 Uhr — Andreas
28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Klasse das habe ich schon ewig vermisst. Danke !!

  • Das gibts doch nicht!, gestern beim Ausschalten meines MBP habe ich genau darüber nachgedacht: man müsste sich mal rausgoogeln, wie man den Ausschaltbutton wieder auf „schlau“ bzw. „brauchbar “ kriegt.
    Was Apple dabei geritten hat, das zu verändern, muss das Gleiche sein wie beim grotesken immer weiter Verschlimmbessern des Exposés und der Abschaffung des Skeuomorphismus, um sich optisch DOS wieder anzunähern… :-)

    • Nicht immer von dir auf die Allgemeinheit schließen. Es gibt einige, welche sich die alte Funktion zurück wünschen. Aber es gibt auch einige, welche die neue Funktion sinnvoller finden, so wie mich. Ich schalte mein MacBook nie aus, warum auch? Standby ist viel praktischer. Im StandBy ist der Stromverbrauch auch so minimal, dass das MacBook noch tagelang auskommt. Ich sehe überhaupt keinen Grund das MacBook auszuschalten. Es landet bei mir auch täglich zugeklappt im StandBy im Rucksack. Das mache ich schon seit Jahren mit meinen MacBooks und hat noch nie Probleme gemacht. Die Funktion für StandBy wird da bei hingegen regelmäßig verwendet. Immer wenn das Notebook im Büro oder beim Kunden offen auf dem Tisch steht und ich mal aufstehe, dann wird immer StandBy gemacht. Die Ausschalten Funktion hingegen wurde schon seit Monaten nicht mehr verwendet (vor zwei Monaten musste ich bei der Flughafen Kontrolle ausschalten). Ich kenne einige Kollegen, die ähnlich verfahren. Ich kenne aber durchaus auch welche, die Ihr MacBook noch regelmäßig ausschalten.
      Was ich sagen will: Man kann es nicht verallgemeinern, dass die jetzige Funktion schlecht ist. Für einige ist sie eben sinnvoll.

      • das ist schön, Cromax, ich bin stolz auf dich.
        Nur das mit dem „auf andere schließen“ (wo ICH doch von mir sprach, während DU auf „einige“ schließt) und vor allem das „immer“ … da weiß ich jetzt nicht recht, wo der tiefere Sinn deines Aufsatzes steckt. Langeweile? MWK?

      • @iWerdverrückt Du hattest nur pauschal geschrieben, dass Apple alles verschlimmbessert. Ich wollte mit meinem Kommentar eben zum Ausdruck bringen, dass es vielleicht für dich verschimmbessert ist (was du nicht explizit heraus gestellt hast), aber eben nicht für alle. Den Kommentaren in den Foren kann man schon ableiten, dass ebene „einige“ die neue Funktion Mist finden und „einige“ eben gut. Dabei verwende ich extra den begriff „einige“, weil ich eben nicht weiß, wie viele es letztendlich sind.
        Ich hoffe, die Diskussion kann damit abgeschlossen werden. Ich wollte niemanden angreifen, sondern einfach nur die Pauschalisierung relativieren.

      • Dann hast du in deinem MacBook eine SSD verbaut? Bei den herkömmlichen Festplatten hatte ich ehrlich gesagt Bedenken, sie im Standby mit dem Rucksack transportieren. Oder werden die Schreibköpfe im Standby beim MacBook ebenso „geparkt“ wie im ausgeschaltenen Zustand? (Das ist eine ernstgemeinte Frage.)

      • Dann klapp es zu um es schlafen zu legen. Ich find die Taste wenn ich mal für alle anderen Rede auch besser, wenn es wieder so wie früher ist.

      • @Futzi.2: Ich habe doch in keiner Art gesagt, dass meine Variante die bessere ist. Sie ist nur für mich die praktischste. Andere Leute haben halt andere Anforderungen. Zuklappen würde beim Kunden vielleicht noch gehen, aber spätestens im Büro, wo das Thunderbolt Display dran hängt nicht mehr. Denn dann geht das MacBook beim zuklappen nicht in StandBy sondern ist auf dem TB Display noch aktiv. Aber wie gesagt, das sind meine Vorgehensweise, daher finde ich den Knopf, wie er jetzt ist sehr praktisch, aber andere machen es eben anders und sollen den Knopf dann auch anders belegt habt.

      • @bruderlustig

        ja werden sie. klappe mein uralt-macbook schon seit je her nur zu. irgendwann pulsiert die kleine leuchte am gehäuse -> festplatte steht still und sicher. das solltest du aber auch alles in der anleitung nachschauen können.

  • Oder einfach mit „ctrl“ zusammen drücken…

  • Kann man auch gleich auf ausschalten stellen ?

  • … entspricht einem Mehraufwand von 100%.

  • Finde den jetzigen Standard praktisch und für mich ok – wobei ich es kaum nutze. Standby ist bei mir durch zuklappen und ausschalten/neu starten muss ich selten.
    Wie man allerdings auf mehrere Monate Standby kommt, habe ich bis heute nicht verstanden. Nach spätestens einer Woche fangen bei mir erste Programme an zu spinnen – Mail ruft nicht mehr ab/versendet nicht mehr, bestimmte Befehle im Finder funktionieren nicht mehr, ZIP-Dateien können nicht mehr entpackt – dann ist es Zeit für einen Neustart und alles läuft wieder.

  • danke, das hatte ich gesucht!
    Wenn jetzt noch jemand nen Terminalbefehl hätte, um die Batterieanzeige wieder auf Restzeit zu stellen statt der nutzlosen Prozentangabe, wäre ich begeistert.

  • bei meinem Imac Retina passiert beim drücken der Taste gar nicht. nur in Zusammenhang mit der ctrl Taste kann ich das Ausschaut-Menu aufrufen.
    Selbst nach Eingabe des Befehls ins Terminal bleibt alles so wie beschrieben.

  • Ich fände es toll wenn man nur den Bildschirm ausschalten könnte. Alles bleibt an, Filme werden per HDMI gezeigt, Skype an etc pp, nur der Retinaschirm ist aus. Das wäre cool

  • Ich verstehe auch den sinn der jetzigen Funktion nicht. Warum sollte ich die ganzen Notebooks mit kurzem Druck der Taste Schlafen legen wenn danach kein Air Mirroring oder Air Play geht. Heisst ich kann das Notebook genauso gut auch gleich zu klappen. Neu Starten mach ich eher seltener. Ich sehe nur die sofortige Funktion als Ausschaltknopf sinnvoll so wie es früher schon immer war.

  • ich wierd den Knopf so ändern dass er als Leertaste fungiert und die leertaste turnt das das gerät on! gleich morgen setz ich die Idee in die tat um !

  • @Blindguitardian

    Bei meinem MB Air (2012er Serie) tut sich beim kurzen Betätigen des Power-Knopfes gar nichts; auch ich bekomme den dialog nur durch gleichzeitiges Drücken der Ctrl.- und Power-Taste auf – und durch längeres Drücken der Power-Taste. (Yosemite ist auf dem neuesten Stand.)

    • ist bei mir ähnlich. wenn ich nur kurz drücke passiert jetzt gar nichts.erst bei etwas längerem drücken. aber ich meine auch nicht mehr so lange wie bevor ich den Befehl eingegeben habe.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18883 Artikel in den vergangenen 5456 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven