ifun.de — Apple News seit 2001. 22 477 Artikel
Das Bild einer Katze
Das Bild einer Katze
   

Mac Pro zerlegt: Prozessor und Grafikkarte möglicherweise upgradefähig

Artikel auf Google Plus teilen.
19 Kommentare 19
Das Bild einer Katze

Hat eigentlich jemand von euch den neuen Mac Pro bestellt? Wer sich heute dazu entschließt, bekommt seinen neuen Rechner nicht vor Februar. Im Apple Store wird dieser Monat bei beiden Standardmodellen derzeit als voraussichtlicher Versandtermin angegeben. In den USA freuen sich derweil die ersten Kunden über den neuen Kraftprotz mit Apple-Logo.

mac-pro-zerlegt

Der amerikanische Mac-Händler Other World Computing hat die beginnende Auslieferung gleich mal zum Anlass genommen, eine der kleinen schwarzen Tonnen zu zerlegen. Dabei stellte sich heraus, dass sowohl die Prozessoren als auch die verbauten Grafikkarten nicht fest verlötet, sondern gesteckt, und damit zumindest theoretisch upgradefähig sind. Inwieweit dies von Apple unterstützt wird bleibt abzuwarten, jedenfalls wurden die nötigen Türen hierfür nicht von vornherein verbarrikadiert.

Other World Computing hat bereits eine umfassende Bildergalerie des Innenlebens des neuen Apple-Rechners veröffentlicht. Weitere ausführliche Analysen der Hardware werden sicherlich in den nächsten Tagen folgen. Aber auch die ersten Erfahrungen mit der Performance des Mac Pro im Arbeitseinsatz dürften interessant sein. Das ebenfalls von Other World Computing veröffentlichte Foto unten zeigt schon mal eindrucksvoll, dass die Grafikleistung der Kiste nicht von schlechten Eltern ist. Insgesamt sechs 27″-Bildschirme mit jeweils 2560 x 1440 Pixeln Auflösung hängen hier an einem der neuen Rechner.

6-bildschirme-mac-pro

Samstag, 28. Dez 2013, 18:47 Uhr — Chris
Das Bild einer Katze
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich traue Apple inzwischen unbesehen zu, dass sie keine Upgrademöglichkeit anbieten sondern einfach den gleichen Mac Pro nächstes Jahr neu verkaufen, in dem sie Grafikkarte und Prozessor wechseln.

    • Also das Ding hat so viel power, da sollte man in der nächsten Zeit gar nix upgraden müssen.

      • Das sehr ich auch so. Übrigens wurde hier auf ifun bereits über nettes Zubehör im passenden Design berichtet. Das finde ich ist mal wieder ein netter Markt für Zulieferer. Ich erinnere mich an einen Brenner im passenden Design zum darunter stellen.

      • Schneller, besser..
        Mehr geht immer!

      • Bis man den Upgraden muss, gibts eh ne neue Architektur.

      • In dem Fall könnte man theoretisch bei gleichem Formfaktor die Grafikkarte einer der Nächsten Generation als Ersatzteil kaufen und in den jetzigen MacPro einbauen.

      • Manche Notwendigkeit zum Upgrade ist reine Kopfsache oder Sache der Geldbeutelgröße. :)

  • Und für ne workstation günstig!

    • Dann konfiguriere dir mal einen Mac im Store! Da kommen schnell € 10.000,- zusammen. Die Zielgruppe wird eher in Filmstudios, die außer Unix Systemen, Macs in Clustern laufen lassen, zu finden sein. In der Standard Ausführung für € 3-4.000,- wird ebenso der Markt für Einsteiger bedient. Vom Konzept her nicht verkehrt. Und Frickeleien ála 3. Party Upgrade, waren noch nie Apples Sache. Wenn schon Apple, dann aber Richtig. Nach wie vor sehe ich die grösste Hürde darin, dass jedes Apple Produkt an eine ID geknüpft ist.

  • In meiner Bestellbestätigung steht Lieferung Ende Januar. Ich bin gespannt. Aktuell arbeite ich schon mehr mit meinem MBPR als meinem alten MacPro.

  • Habe heute im MTZ Applestore die Aussage bekommen, dass die CPU problemlos (nach der Garantie) ausgetauscht werden kann. Er hat das Teil mal geöffnet und mir die Schrauben gezeigt um an das Innere zu kommen….

  • Speed ist immer gut und relativ.
    Irgendwann in den 90ern wurde ein neuer Mac getestet und der Speed mit den Worten
    „Das Speichern geht so schnell, dass man es nicht mal bemerkt“ beschrieben.
    Heute haben wir CPU’s die Hundert mal schneller sind…

  • es bleibt zu hoffen was noch alles über das neue Mac Pro kommt…. und zu dem doch sehr stolzen Preis? ich bin und bleibe wahnsinniger Apple Fan. ich nutze es überdurchschnittlich und verdammt gern aber für 4000€??? da bekommt man so Leids mir tut von windoof ähnliches für nichtmal ein drittel des Preises. deswegen stellt sich mir die Frage, welches Klientel also bedient werden soll? wenn man nicht gerade 10.000€ aus der Portokasse schüttelt wohl eher ein Rechner für firmen oder Grossverdiener. !? im allgemeinen sind die Sachen von Apple wirklich nicht schlecht aber vom Preis aber hallo. da zieht es einem die Schuhe aus und in Sachen Laptop hätte ich einen mit besserer Leistung bekommen der die hälfte gekostet hätte. da sollten sie etwas nachlegen ansonsten für den Preis wird der wir das iPad mini wohl eher Ladenhüter Bleiben…. hatten wir ja auch schon so einige Male beobachtet bei Apple. warten wir ab.. ;) grüsse

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22477 Artikel in den vergangenen 5898 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven