Mac OS X 10.9 soll vorrangig Feintuning und Verbesserungen für Power-Nutzer bringen

32 Kommentare

Noch in diesem Jahr wird Apple mit OS X 10.9 den nächsten großen Versionssprung für das Mac-Betriebssystem veröffentlichen. Ein erster Ausblick darauf ist für die im Juni stattfindende Entwicklerkonferenz WWDC geplant. Vorab sickern nun erste Gerüchte zu den neuen Funktionen durch.

osx2

So soll das mit dem Codenamen „Cabernet“ belegte OS 10.9 nicht wie seinen Vorgänger als Überarbeitung der aktuellen Generation daher kommen, sondern sich mit Verbesserungen und Funktionserweiterungen vorrangig um die sogenannten „Power-Nutzer“ kümmern. Beispielsweise sollen Verbesserungen im Finder den Einsatz von zusätzlichen Hilfsprogrammen wie TotalFinder überflüssig machen, im Gespräch sind Tags für die bessere Kategorisierung von Dateien sowie die Möglichkeit, mehrere Finder-Fenster mittels Tabs zusammenzufassen.
Auch Apples Webbrowser Safari soll umfassend überarbeitet werden und mit komplett neuem Unterbau zukünftig nicht nur schneller und effizienter sein, sondern auch Webseiten zuverlässiger laden.

Für verwegen halten wir allerdings Spekulationen, nachdem Apple sich in Sachen Multitasking auf dem Mac zukünftig an iOS orientieren will. Funktionen wie das Pausieren von in den Hintergrund gestellten Apps machen wohl eher auf Mobilgeräte mit begrenzten Leistungsdaten Sinn und der “schnelle App-Wechsel” unter iOS ist alles andere als komfortabel.

Grundsätzlich scheint die Vorstellung, das OS X und iOS weiter zusammenwachsen jedoch nicht abwegig. Apple wird die Systeme vermutlich sowohl in Sachen Funktionalität als auch Optisch weiter weiter angleichen.
(via 9to5Mac)

Diskussion 32 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Safari bleibt bei mir häufig hängen, wenn ich in Websiten reinzoome. Ich hoffe das passiert mit dem neuen Unterbau dann nicht mehr :D

    — Master
    • Das Scrollen beim Gezoomten Text ist bei mir sehr ruckelig ab einer bestimmten zoomstufe. (MacBook Air 2011) Je mehr gezoomt wird desto stärker das ruckeln. iFun geht aber noch bei der Textbreite. Und die Darstellung beim Zoom von Chatfenstern (Facebook) ist dann nicht mehr da wo es hin soll.

      — Futzi.2
    • Bei mir sind auch keinerlei Probleme mit Safari zu vermelden.
      Zumal ich davon ausgehe das auch wie schon bei ML gesagt wurde das es nur für ML ist aber die mit Lion auch geUpdatet wurden.
      Was ich natürlich gut finde da es ja die Sicherheit im umgang mit Safari für alle verbessert!

      — romirro
  2. Passend dazu ein Mac Pro.
    Weiterhin steht bei 9to5mac, dass der Switcher ähnlich sein soll. Vielleicht bekommen iOS und MacOS ja einen verbesserten ähnlichen Switcher.

    — kev
  3. Eine Sache die mich immer wieder stört ist der Multimonitor Betrieb. Ich habe an meinem MacBook ein Thunderbolt Display und immer, wenn ich eine Anwendung in den Vollbildmodus bringe ist der andere Bildschirm quasi nutzlos. Warum? Meiner Meinung nach total sinnlos. Einige Anwendungen würde ich gerne im Vollbildmodus verwenden, aber gleichzeitig auf dem anderen Bildschirm dann noch mit anderen Anwendungen arbeiten. Das ist aktuell nicht möglich, weshalb ich den Vollbildmodus auch so gut wie nie verwende, sondern höchstens das Anwendungsfenster mal maximiere.
    Oder auch das Desktopverhalten. Ich habe das TB Display oberhalb von meinem MB Display angeordnet und würde eigentlich das MB Display als primäres Display verwenden. Dann wäre das Dock und die Menüleiste auf dem MB Display. Allerdings kann man dann deine Programme “durch” die Menüleiste auf das TB Display ziehen. Wenn ich das TB Display als primäres Display nehme, dann ist die Menüleiste auch auf dem TB Display ganz oben und ich kann die Programmfenster beliebig hin und her ziehen. Ich helfe mir da im Moment mit Moom und SwitchResX aus, aber schön finde ich das nicht.
    Insgesamt gibt es noch so ein paar Kleinigkeiten, die mich am Multimonitor Betrieb unter Mac OS X stören. Da könnte Apple mal einiges optimieren.

    — Cromax
    • genau das Problem habe ich auch schon länger …
      Komisch, dass ich davon bisher noch nicht viel gehört habe von Anderen.
      Wenigstens kann man dann den anderen “leeren” Space mit zusätzlichen Fenstern des Programms füllen, was man gerade auf Vollbild gemacht hat ..

      — Justin199
      • Gerade bei Flo auf schimanke.com gelesen, dass da tatsächlich Verbesserungen geplant sind: “Nutzt man OS X auf mehreren Monitoren, soll es künftig die Möglichkeit geben, pro Monitor jeweils eine App im Vollbild-Modus zu betreiben oder einem externen Monitor einem eigenen Space zuzuweisen.”
        Das wäre natürlich sehr geil :)

        Cromax
  4. Dafür muss aber wirklich kein Versionssprung von 8 auf 9 sein.
    Ich glaube DIE Blöße gibt Apple sich nicht.

    — Benjamin
  5. Die Versionssprünge sind ja rasant (geworden)… Vielleicht um schnellstmöglich auf OS X 11 zu kommen? Da dürfte dann etwas mehr unter der Haube passieren.

    — Tweak
  6. Wie kann man Codename als ‘Cabernet’ verwenden, das sind keine Raubkatze! Ich denke es wird eher ‘Lynx’ angegeben.

    — Shakuro
      • Lynx ist eine Raubtkatze, aber Cabernet ist ja eine Pflanze und es passt ja nicht wenn Mac OS 10 irgendwie einen Pflanze reinkommt. Diese Version 10 war ganze Zeit als Raubtkatze gewesen.

        — Shakuro
    • es gibt interne Codenamen und offiezielle Marketingnamen. die Ganzen iOS Versionen wurden intern von Apple immer nach Skigebieten benannt.

      — MSP
  7. Hoffe da wird an der Performance geschraubt, sehe seit 10.9 für meinen Geschmack zu oft den bunten Ball.

    — Stadionfeger
  8. Wäre cool wenn endlich mal n großes iWork Update kommen würde, Pages ist noch nicht ausgereift und bei Keynote bin ich au schon an meine Grenzen gestoßen.

    — Marioheld
  9. Meine Rechner sind ca 2 Jahre alt und solche Vintage-Models werden von Apple’s Software-Updates eh nicht mehr unterstützt. Befürchte gleiches fürs ebenfalls (knapp) 2 Jahre alte iPhone 4 und iOS 7. Mal sehen….

    — big1ton
    • naja, die updates kommen sicher auch für die älteren geräte nur werden sie nicht alle features unterstützen da teils die hardware einfach nicht mehr ausreicht… das iPhone 4 gibt es jetzt aber schon seit knapp 3 jahren und nicht 2 :-)

      — max-at
  10. Wie wärs wenn mal die elementaren Sachen in 10.8 repariert werden.
    Zb dass bei iPhoto auch im Vollbildmodus Fotos importiert werden können, dass kann echt nicht wahr sein

    — Matze
  11. Safari lädt bei mir Seiten komplett neu, wenn ich zurückblättere. Extrem nervig. Firefox kann jetzt auch Retina, also bin ich umgestiegen. Intelligenter Zoom bei Safari war aber was feines.

    — tylor
  12. Wenn man einfach nur den externen Monitor nutzen könnte, das wär ja schonmal ein Anfang. Dieser ganze Quatsch mit dem Zuklappen und über Bluetooth wieder aufwecken nervt und ist völlig unpraktisch, da man auf dem MB beim Zuklappen auch die Luftzufuhr stark einschränkt. Bei Windows geht das ohne Probleme. Und “Multitask” wie bei iOS???? Bei iOS gibt es kein echtes Multitasking – die Programme werden einfach eingefroren.
    Tabs beim Finder finde ich allerdings sehr gut.

    — Atze

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14006 Artikel in den vergangenen 4664 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS