ifun.de — Apple News seit 2001. 22 477 Artikel
Das Bild einer Katze
Das Bild einer Katze
   

Mac-Musicplayer Vox in Version 2.0 verfügbar

Artikel auf Google Plus teilen.
13 Kommentare 13
Das Bild einer Katze

Der Musikplayer Vox lässt sich in Version 2.0 im Mac App Store laden. Die neue Version bringt neben einer überarbeiteten Benutzeroberfläche diverse Verbesserungen, darunter eine optimierte Suchfunktion und die Möglichkeit der unterbrechungsfreien Wiedergabe.

vox

Vox tritt als schlanke und elegante App für die Musikwiedergabe gegen iTunes an und versteht sich dabei zudem auf den Umgang mit etlichen von iTunes nicht unterstützten Audioformaten – beispielsweise FLAC, OGG, WMA, WAV oder CUE. Das Programm lässt sich dabei wahlweise als Alternative oder als Standard-App für die Musikwiedergabe verwenden, der Nutzer kann wählen, ob dies für alle Audioformate oder nur die von iTunes nicht unterstützten Dateien der Fall sein soll. Ein unbedingt erwähnenswertes Feature ist die Möglichkeit, Wiedergabelisten durch Drag&Drop von Musikdateien oder ganzen Ordnern voller Musik zu erstellen.
Optisch wartet die App mit netten Details wie beispielsweise der Anzeige des aktuellen Albencovers als Docksymbol auf. Über die Programmeinstellungen lassen sich vielfältige Anpassungen vornehmen beispielsweise das automatische Überblenden von Songs oder die Wahl freier Tastenkombinationen für die Bedienung der App.

Probiert es selbst aus. Vox lässt sich kostenlos im Mac App Store laden und anschließend in vollem Umfang nutzen. Einzige Zukauf-Option ist die per In-App-Kauf verfügbare Internetradio-Unterstützung.

Mittwoch, 29. Jan 2014, 19:21 Uhr — Chris
Das Bild einer Katze
13 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wann hat eigentlich iTunes aufgehört Internet Radio wiederzugeben… Das gabs doch ganz am Anfang auch mal oder ?

  • Ich nutze Vox Player V.0.3beta1 schon seit langem und war immer sehr damit zufrieden, gerade weil so einfach und doch so gut! Ich habe heute die neue Version V2.0 installiert und wundere mich sehr darüber, dass das Vox nicht mal „nach Hause telefoniert“, was ja auch schon immer nervt, sondern in dieser Version sogar zu einem ganz anderem Dienste https://tapstream.com, ein Tracking Dienst. Keinen weiteren Kommentar…

  • Die Playlist Verwaltung ist in Vox 2.0 genau so fummelig wie in der alten Version.
    Man kann nicht mal nach „hinzugefügt am“ sortieren lassen. Schade.

  • iTunes ist von Anbeginn ein für Verkaufszwecke überdimensionierter Player und MP3-Verwalter, der leider als Platzhirsch viel zu wenig Konkurrenz hat. Ich sehne mich seit Jahren nach der Portierung von MediaMonkey für Macs.

    • Was ist an Media Monkey besser? Erzähl mal Deine Erfahrungen, bitte, bin neugierig.

      • 1. Du kannst größere Musiksammlungen besser verwalten, weil Du die Meta-Tags übersichtlicher bearbeiten kannst. 2. Das Bearbeiten bspw. der Dateinamen ist innerhalb des Programmes möglich. 3. Beim Hinterlegen des Coverbildes hast Du Zugriff auf mehrere externe Datenbanken. 4. Änderungen Deiner MP3-Sammlung mit externen Programmen ist kein Problem, weil MediaMonkey im Hintergrund seine Datenbank synchronisiert. 5. Doubletten werden durch Vergleich einer Art Audio-Fingerabdruck herausgefiltert. usw. u.s.f. Ich nutze MediaMonkey auf meinem iMac (Bootcamp) weil iTunes dagegen wie eine Kröte erscheint. Die Kröte nutze ich nur, um meine Devices zu betanken.

  • VOX ist hier seit langem im Einsatz. Einfache MP3 Ordnerstruktur vorhanden. Ordner draufziehen und los geht’s. Ohne Indexierung, ohne Verwaltungsschnickschnack, ohne zwanghaftes viel nach Hause zu telefonieren, es werden keine Dateien in Ordner kopiert, kurze Programmladezeit, wenig Platzbedarf auf dem Screen, Benutzung (UX) wird nicht wie bei iTunes alle Nase lang geändert.
    Was Winamp in einer alten Version auf Windows war, ist VOX für mich auf dem Mac . Einfach Musik abspielen. Thumbs up!

  • macbookproretina2013user
  • Klasse ist auch Audirvana 1.0 free, http://code.google.com/p/audir.....loads/list
    Funktioniert offiziell nicht mehr ab 10.7, aber das lässt sich durch nachladen ein Library ändern. Tolle Gui (CD-Player) und die Möglichkeit ext. D/A-Wandler direkt ohne Coreaudio anzusteuern. Weiterhin automatisches Umschalten von 16/44 – 24/96.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22477 Artikel in den vergangenen 5898 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven