ifun.de — Apple News seit 2001. 18 846 Artikel
   

Mac-Helfer Alfred: Version 3 angekündigt, Powerpack-Erweiterung im Angebot

Artikel auf Google Plus teilen.
8 Kommentare 8

Die Mac-Anwendung Alfred wird nicht zu Unrecht gerne mit einem Schweizer Taschenmesser verglichen. Insbesondere in Verbindung mit der Powerpack Erweiterung präsentiert sich das Tool als Allround-Werkzeug, wenn es um die Optimierung von Arbeitsabläufen auf dem Mac geht. Gemeinsam mit verschiedenen Upgrade-Angeboten haben die Alfred-Entwickler nun die baldige Veröffentlichung von Version 3 ihrer App angekündigt.

alfred-500

Aber zunächst ein schneller Blick auf die Basisfunktionen. Alfred bietet bereits in der kostenlos bei den Entwickler oder im Mac App Store erhältlichen Version eine Menge praktischer Funktionen. Stellt euch die App als Kombination aus einer erweiterten Spotlight-Suche und Apples Launchpad vor. Alfred kann beides besser und packt noch eine Menge Funktionen obendrauf, so könnt ihr bei Sucheingaben beispielsweise bereits beim Eintippen steuern, wo ihr suchen wollt und direkt Google Maps, Wikipedia, eBay oder Amazon aufrufen. Apps und Suchergebnisse lassen nicht nur per Mausklick über das Spotlight-ähnliche Eingabefeld von Alfred, sondern stets auch direkt per Tastenbefehl starten.

Alfred muss man einfach mal ausprobieren. Die App erfordert etwas Eingewöhnungszeit, dann will man sie nicht mehr missen. Ein nächster Schritt wäre dann der Griff zur oben erwähnten Powerpack-Erweiterung. Damit lassen sich dann Dinge wie Siri im Eigenbau oder eine vereinfachte iTunes-Bedienung realisieren.

alfred-700

Alfred-Workflow in Version 3

Das normalerweise ab 17 britischen Pfund erhältliche Powerpack wird anlässlich des sechsten Alfred-Geburtstags und der bevorstehenden Version 3 für Kurze Zeit nun mit 10 Prozent Preisnachlass angeboten. Wer die Erweiterung jetzt kauft, erhält ebenso wie alle Nutzer, die ihre Lizenz im Jahr 2016 erworben haben, das Update auf die nächste Alfred-Version 3 kostenlos. Für Besitzer älterer Versionen halten die Entwickler vergünstigte Upgrades auf die Lifetime-Version bereit.

Mittwoch, 02. Mrz 2016, 18:20 Uhr — Chris
8 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • man sollte vielleicht dazusagen, dass (fast) alle funktionen der basisversion von Alfred inzwischen in ähnlicher form zum OS X standard gehören. deswegen ist wohl auch eine version 3 notwendig.

  • papierkorb entleeren via spotlight? wie?
    mit alfred gehts ruckzuck…

  • Warum sollte man dazu Spotlight öffnen?

  • gibts hier einen, der wirklich sinnvoll sein leben mit alfred einfacher machen kann.
    würde mich über eine story darüber freuen.

  • Die Version 2 von Alfred ist nie im Mac App Store erschienen. Dort wird nur die 1. Version angeboten.

    Ich geh stark davon aus, dass es die 3. auch nicht im Store geben wird. Haben vermutlich auch die Schnauze voll von dem Laden ;)

    PS: Alfred ist auf jeden Fall eine Empfehlung wert :)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18846 Artikel in den vergangenen 5453 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven