ifun.de — Apple News seit 2001. 18 883 Artikel
   

Mac: GraphicConverter 10 mit umfangreichen Neuerungen erschienen

Artikel auf Google Plus teilen.
7 Kommentare 7

Mit GraphicConverter 10 hat eine der dienstältesten, weiterhin aktiv gepflegten Mac-Anwendungen ein „rundes“ Update erhalten. Die neue Version erweitert den Funktionsumfang der Software unter anderem um die Möglichkeit, Collagen zu erstellen, eine Mehrfachdruck-Option und eine integrierte Gesichtserkennung.

Graphicconverter 10

  • Collage
    Sie möchten eine Collage mit den besten Bildern Ihres Urlaubs erstellen? Kein Problem mit der neuen Collage-Funktion. Wählen Sie die Bilder im Browser aus und öffnen Sie das Collage-Fenster. Hier stehen Ihnen grundlegende Layout-Funktionen zur Verfügung. So leicht zu bedienen, dass es selbst Ihre Kinder könnten. Versprochen.
  • Mehrfachdruck
    Jeder kennt die Situation. Man will ein Bild wie ein Porträt oder ein Passbild mehrfach auf ein Blatt drucken. Mit der neuen Funktion Mehrfachdruck geht das jetzt ganz einfach. Bild auswählen, Mehrfachdruck öffnen und los geht es. Kinderleicht und flexibel. So nutzen Sie das wertvolle Fotopapier optimal aus.
  • Gesichtserkennung
    Wie praktisch eine Gesichtserkennung ist, merkt man besonders, wenn man die schönsten Bilder der Familie in einem Fotobuch für ein Jahr drucken möchte. Geben Sie einfach die Namen der gewünschten Personen ein. GraphicConverter erledigt den Rest für Sie und zeigt die Bilder im Browser an. Die besten Freunde Ihrer Kinder sollen noch dazu? Geben Sie einfach die Namen ein, und schon sind Sie am Ziel.

Eine Liste mit allen in Version 10 enthaltenen Neuerungen findet ihr hier.

Graphicconverter 10 Mac

GraphicConverter ist mittlerweile auch eine außerordentlich leistungsfähige Anwendung zur Bildbearbeitung. Der Name der App lässt aber ihren ursprünglichen Schwerpunkt erkennen, bis heute ist sie eines der flexibelsten Werkzeuge wenn es darum geht, exotische Bilddateien zu öffnen oder zu konvertieren. GraphicConverter öffnet über 200 Bildformate und erlaubt das sichern in mehr als 80 verschiedenen Formaten. Für das Bearbeiten größerer Bibliotheken stehen entsprechende Automatisierungsoptionen zur Verfügung.

Die neue Version 10 ist im Mac App Store momentan für 25,99 Euro zu haben. Auf der Webseite des Entwicklers kostet die Vollversion 34,95 Euro, dort findet ihr allerdings auch eine kostenlose Testversion. GraphicConverter ist Shareware und lässt sich vor dem Kauf direkt beim Entwickler unverbindlich testen.

Montag, 30. Mai 2016, 8:26 Uhr — Chris
7 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich finde die SW nach wie vor Klasse. So etwas hätte ich auch gerne für das Ipad. Hat jemand eine Idee dazu? Gerade für Collage, Mehrfachdruck und exakte Bildformate (mehrere unterschiedliche auf einer Seite) habe ich noch nichts passendes für’s Ipad gefunden.

    • CaptainBlaubaer

      Moin amtht,
      schau Dir mal Photogene an – und lasse Dich nicht von der Oberfläche abschrecken. Ein sehr gutes Tool für unterwegs mit vielen Exportmöglichkeiten.

  • Da war ich noch seeeeehr jung, als ich gc zum ersten Mal benutzte. Wahnsinn, wie lange das schon her ist ;-)) *nostalgiegeschwelge aus*

  • Das Upgrade ist viel zuteuer. Da der Hersteller jedes Jahr ein neue Version rausbringt wird das auf dauer ein teuerer Spass, aber jetzt ohne mich. Update 23,95 Vollversion bei Apple ( siehe Artikel )25,95

    • Man muss sicher nicht jedes Update mitnehmen. Mache ich zumindest so aber dieses lohnt mal wieder. Ist mir aber deutlich lieber als irgendein Abo Angebot …

    • Dafür bekommst du aber ein sehr gutes Programm, dass es seit vielen Jahren gibt und regelmäßig Updates und Funktionserweiterungen erhält. Durch die einmal jährlichen ca. 25€ für ein optionales Update sorgst du dafür, dass der/die Entwickler auch etwas verdienen und nicht die Lust daran verlieren, das Programm weitere Jahre zu pflegen. Wenn alle so denken würden wie du, gäbe es GC und viele andere schon lange nicht mehr. Also bei den sonstigen Mondpreisen für Mac Programme sind 25€, auch optional einmal jährlich, für so ein tolles Programm nun wirklich wenig.

    • @uwe
      Ich weiß nicht, wie du darauf kommst, dass es jedes Jahr ein kostenpflichtiges Update gibt, Ich habe die erste 9er Version (Erscheinungsdatum 12.2013) Anfang 2014 gekauft und seitdem für kein folgendes Update extra zahlen müssen.
      Man sollte auch nicht den wirklich hervorragenden und schnellen Support vergessen.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18883 Artikel in den vergangenen 5457 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven