Mac-Erweiterung “Faxer” erlaubt komfortablen Faxversand über FRTIZ!Box 7390

39 Kommentare

FRITZ!Box 7390 zu Hause? Mit Faxer (5,49 Euro) könnt ihr darüber Faxnachrichten komfortabel vom Mac aus verschicken.

Entweder öffnet ihr bestehende PDF-Dateien direkt in Faxer um sie zu versenden, oder ihr integriert die Erweiterung systemweit in den Druckdialog. Mit nur wenigen Mausklicks könnt ihr dann aus nahezu jeder Anwendung Faxe versenden.

faxer

Die App verschickt eure Faxnachrichten mit anpassbarer Absenderkennung und bietet euch zudem die Möglichkeit, ein frei konfigurierbares Deckblatt anzuhängen.

Für die Funktion der App ist es unbedingt nötig, die Systemvoraussetzungen einzuhalten. Neben einer FRITZ!Box 7390 wird FRITZ!OS 05.50 oder höher sowie Max OS X ab Version 10.7 verlangt. Wenn ihr auf Nummer sicher gehen wollt, ladet ihr die App von der Webseite des Entwicklers und kauft die Lizenz, nachdem ihr euch von der korrekten Funktion überzeugt habt.

Diskussion 39 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Na endlich. Da die FritzSuite von Danholt noch nie so richtig funzte, warte ich schon lange auf so eine Lösung. Wurde aber auch Zeit ;-)

    — Manuel
  2. Ein Fax senden, das dann auf der Gegenseite wieder in ne PDF umgewandelt wird und per Mail zugestellt wird?

    — Helge
    • Über das Webinterface kann man aber keine PDF-Dateien versenden.
      Meist möchte man auch einen Brief, etc. per Fax versenden, welcher in Pages, Word geschrieben wurde. Mit der Systemintegration geht das dann auch direkt aus den Programmen heraus.
      Für ein schnelles, unformatiertes Fax geht das natürlich vom Webinterface aus, das stimmt.

      — Matthias
    • Wäre für mich auch relevant. Dem Entwickler zu folge ist aber eine aktuelle Fritzbox-Firmware notwendig

      — Chris
  3. Hat es schon jemand getestet? Benötigt man wieder das Masterpasswort der Fritzbox oder geht es ohne?

    — BeamMeiPhone
    • Passwort bzw. Benutzername und Passwort ist notwendig.
      Dient auch der eigenen Sicherheit, damit nicht jeder Faxe versendet.

      — Matthias
  4. Leute,

    Ich kann mit einem Mac und der Fritzbox aus jedem Programm ein Fax senden,
    einfach im “Drucken-Menü” als Fax senden auswählen, Nummer eingeben, das war’s ,
    Hat mein Empfänger Eine Fritzbox, bekommt er das Fax als PDF per E-Mail.

    Warum also Fünffünfzig hinblättern.

    — Silke
    • Dazu ist aber ein Faxtreiber notwendig, der nicht von Apple oder AVM angeboten wird, wenn man über eine FRITZ!Box ein Fax senden will.

      — Matthias
    • Hallo Silke,
      bitte beschreibe wie das funktioniert.
      Also ich habe beides und diesen Dialog gibt es bei mir nicht. Was muss ich dazu einrichten.

      Vielen Dank für die Hilfe,
      Sven.

      — Sven
  5. Fax-Software … klar, steht auf meinem Wunschzettel direkt unter der Reinigungskassette für meinen Walkman …

    Ich weiß nicht, wann ich das letzte Fax versendet habe oder mir einer eines schicken wollte! Wozu?

    — Qualle
    • Einige Kündigung bedürfen der Schriftform. Auch so manche Bank will einen Brief / Fax zur Änderung des Freistellungsauftrages, uws.

      — Florian
      • Klar gibt es noch Anwendungsgebiete für ein Fax – ich finde auch ab und zu noch eine Kassette in die ich mal reinhören will. Dann hole ich meinen 1985er Walkman raus… ;)
        Das macht die alte Technik leider nicht besser und meiner Meinung nach hat ein gescanntes und dann gefaxtes Dokument keinen Vorteil gegenüber dem Senden als PDF im Mailanhang. Aber Fax ist toll – haben wir schließlich schon immer so gemacht!
        Ob diese Faxsoftware im Falle eines Falles den für einen Beweis notwendigen aussagekräftigen Versende-Nachweis mit Miniaturabbild des Faxes erstellen kann?

        — Qualle
  6. Soweit funktioniert die App.
    Allerdings hängt der Assitent beim 1. Start und speichert das PW nicht ab.
    Am besten also mauell einrichten, dann funzt es (IP & PW).
    Das mit dem Faxen über den Drucken-Dialog (PDF->FAXER) funktioniert bei mir auf 2 Mac nicht.
    Die App startet zwar, leider aber ohne (zu faxenden) Inhalt :-( (Diese Funktion kann z.Z. also nicht genutzt werden).
    Wenn man die App mauell startet und irgendwas (PDF) draufzieht und eine Faxnummer eingibt, dann kann man das ganze auch erfolgreich faxen.
    Da steckt wohl noch etwas Arbeit drin.

    — M.W.
  7. Na-Ja…Ruhig mit den wilden Pferden

    Beim Versand von .doc Dateien (Microsoft Word) erhalte ich beim Versand die Meldung “Die Sendung ist gescheitert (0×3311) Verbindungsaufbau erfolglos (Gegenstelle ist kein Fax-G3-Gerät)”
    Das Fax kommt an mit dem Hinweis “Beim Faxversand ist ein Fehler aufgetreten. Das Fax wurde nicht oder unvollständig übertragen. (0×3311)”
    Die eingefügte Unterschrift als Bilddatei fehlt.
    Und wo ist der Sendenachweis?

    — Jens
    • Naja, das ist nicht das gelbe vom Ei!

      1) Limitierung auf nur zwei Seiten
      Dazu schreibt der Entwickler:

      >>Wieso können nur maximal zwei Seiten per Fax versendet werden?
      Die FRITZ!Box unterstützt nur ein sicheres senden von zwei Seiten. Mehrere Seiten können zu Probleme bei der Übertragung führen.
      Als Problembehebung empfehlen wir die Faxnachricht über mehrere Faxe zu versenden.<<

      ^^ Ähh ja klar doch.

      2) Fehlende Sendenachweise

      3) Aus Word (Office 2011) werden beim Faxen Zeilen verschluckt, die Sendung trotzdem als erfolgreich gesendet von der APP quittiert, also nicht mal ne Fehlermeldung.

      Positiv:

      Die Konfiguration via Assistent hat bei mir gut geklappt und auf Anhieb. Wer öfter faxt oder mehr als 2 Seiten wird mit dieser App unglücklich sein.

      my 2 cents

      — Adrenalin
      • @Adrenalin

        Frage zu Punkt 3 – Verschluckte Zeilen:
        Ist das ein grundsätzliches Problem oder speziell bei Verwendung der App?

        Bei mir hatte die interne Faxfunktion per Web-Interface mit dem aktuellen FritzOS anfangs auch nicht richtig funktioniert. Abhängig vom Gerät auf Empfängerseite kamen nur leere Seiten mit einer Kopfzeile an. Die Fritzbox hatte dennoch in allen Fällen eine Sendebestätigung mit dem kompletten Seiteninhalt an meine Mailadresse geschickt.

        Geholfen hat bei mir die Installation der aktuellen FritzOS-Beta, womit auch gleichzeitig ein anderes Problem bei der Freigabe von Dateien auf dem NAS behoben wurde.

        — Marks
      • @Marks

        ich habe die APP gestern nur kurz getestet (Demoversion von der Entwicklerseite) mit einem 2-Seitigen Office2011 Dokument. Dabei war es so, dass einfach die beiden vorletzten Zeilen “verschluckt” wurden. Die letzte Zeile erschien wieder. In der Faxvorschau also nach der Übergabe aus Office an Faxer sah das Dokument ok aus.

        Das Problem war zudem dass das Sendeprotokoll dazu von der App oder Fritzbox als “OK” markiert wurde. Ich hätte also nicht mal mitbekommen dass es Übertragungsfehler gab.

        Ich habe über eine “echte ISDN” Leitung gefaxt nicht nur intern auf die Nebenstelle sondern mit Amtsleitung an ein OfficeJet Pro 8600 Plus von HP.

        Habe die APP wieder gelöscht da ich häufiger mehr als 2-Seiten Texte faxen muss. Das ist für mich leider das entscheidende KO Kriterium auch wenn die Entwickler keine Schuld trifft sonder AVM nachbessern muss.

        — Adrenalin
  8. Welcher Treiber wird denn benötigt, um Faxe zu versenden, die nicht von AVM oder Danholt sind? In den Foren ließt man, dass Danholt optimal ist funktioniert aber ziemlich mäßig.

    — John
  9. Perfekt, die App holt alles raus, was die (limitierte) interne Faxfunktion der Fritzbox hergibt.

    Über das Web-Interface der Fritzbox kann man lediglich ein Deckblatt plus einem optionalen jpg/png versenden – also ebenfalls max. zwei Seiten. Mehrere Seiten wären zwar wünschenswert, aber da muss AVM nachlegen und FitzOS entsprechend anpassen. Mit der Faxer-App lassen sich immerhin zwei “echte” Dokumentseiten versenden, was in den meisten Fällen schon ausreichen dürfte.

    Eine Sendebestädigung kommt per E-Mail mit angehängtem pdf, sofern die entsprechende Funktion in der Fritzbox aktiviert wurde.

    — Marks
  10. Na toll, 5,49Euro bezahlt und das Programm stürzt schon bei der Einrichtung ab! Nach gefühlten 50 versuchen kein Erfolg. Also für mich ganz klar keine Empfehlung!
    Ach ja, ich habe es auf einem iMac getestet.

    — Leopold
  11. hi
    ich habs mir im appstore gekauft
    keine reaktion beim einrichten program musste beendet werden
    konnte das program aber auf der webseite selber erneut runterladen.
    diese funktionierte dann direkt

    allerdings hab ich überlesen das es nur 2 seiten faxt :(
    absolutes minus da mein erstes fax, der grund warum ich faxer gekauft habe, 7 seiten sind.

    na ja fehlkauf
    es sei denn avm bessert bald nach

    gruß
    K

    — Kalle
  12. Die Software kann NUR EINE SEITE faxen. Damit ist sie leider für den regulären Betrieb nicht richitg geeignet. Eine Seite – klappt alles prima. Mehrere Seiten muss man dann echt jeweils in Einzelseiten faxen – das geht natürlich gar nicht.

    — Martin

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14677 Artikel in den vergangenen 4779 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS