Mac-Empfehlung “ViMediaManager”: Freie Film- und Serienverwaltung und Mehrwert

12 Kommentare

Wenn euch das Software-Angebot des Open-Source Projektes “Plex” – hier in den ifun.de News – etwas zu umfänglich und die Filmverwaltung iFlicks (Mac App Store) mit ihrem Verkaufspreis von 18€ ein kleines bisschen zu teuer ist, dann tut euch einen Gefallen und probiert die freie TV-Serien und Spielfilmverwaltung “ViMediaManager” aus.

Wie auch während der Plex-Installation, informiert ihr den Mac-Download nach dem Erststart kurz über die beiden Ablageordner, in denen ihr eure TV-Serien Episoden und die Spielfilm-Dateien bislang gespeichert hat und lehnt euch anschließend entspannt zurück. “ViMediaManager” durchforstet jetzt die Verzeichnisse und deren Unterordner nach allen abgelegten Medien-Dateien und lädt anschließend Film-Cover, Beschreibungs-Texte, IMDB-Bewertungen und Meta-Informationen aus dem Netz herunter.

Sind alle Filme indiziert, können Cover und Darsteller-Infos angezeigt, Trailer und Hintergrundinformationen gelesen werden. Eine Zusammenfassung informiert über alle wichtigen Film-Eckdaten. Mit zwei Klicks lassen sich die ausgesuchten Sendungen dann im eigenen Media-Player starten.

Einzige Voraussetzung für den erfolgreichen Einsatz der Medien-Verwaltung: Eure Filme sollten ordentlich benannt und am besten mit dem Erscheinungsjahr im Dateinamen versehen sein. Unseren Beispiel-Film haben wir etwa “Keinohrhasen (2007).mp4″ genannt und diesen in einem gleichnamigen Ordner in unserem Filmverzeichnis abgelegt. Danke Thomas

Diskussion 12 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Wir haben eine NAS Lösung in unserer WG. Gibt es da eine Lösung mit Datenbank auf dem Server worauf die Mitbewohner per App. bzw. Webapp zugreifen können und ggf. über neuen Content innerhalb der App. informiert werden können? XBMC ist ein guter Ansatz, scheitet aber momentan noch an der MySQL Datenbank auf der Diskstation. Hat jemand noch eine Alternative oder ist die o.g. App. eine solche? Danke!

    — Maddin
    • Im Artikel wurde ja schon auf Plex verwiesen. Die Server Software installiert man entweder auf dem NAS selbst, wie die Medien, oder auf einem als Medienserver fungierenden Mac/PC. Da Plex Media Server (PMS) die Filme passend für das Client-Device umwandelt (transcodiert), sollte das NAS oder der Medienserver schon etwas Power mitbringen. Wenn das NAS zu schwachbrüstig ist, klappt allenfalls direktes Abspielen, was voraussetzt, dass die Medien auch in einem Format sind, die vom iPad usw. verstanden werden (H.264 mit kompatiblen Settings). Von Plex gibt es Clients für Mac OS und Windows, iOS, Android und Windows Phone. Für gängige Browser gibt es eine spezielle Webapp “Plex/Web”, über die die Medien verwalten werden (auch remote) und auch abgespielt werden.
      In meinem Fall liegen die Filme auf einer Synology DS412+. Diese wäre schnell genug, um PMS darauf laufen zu lassen. Weil ich aber die Verwaltung und das Updaten über den angeschlossenen Mac mini besser finde, läuft PMS darauf. Ansehen tue ich über Plex Media Client auf dem Mac (via HDMI am Fernseher), iPad, iPhone, oder direkt mit dem Plex Client Medialink auf dem LG TV. Via AirPlay ans Apple TV würde auch gehen. Mit Plex stehen viele Möglichkeiten zur Wahl.
      Im Plex Client kann man die Medien anzeigen lassen, die neu zugefügt wurden, oder “On Deck” zeigt, was zuletzt gesehen wurde. Wer einen kostenlosen Myplex Account hat, kann ähnlich wie “Read Later” Filme von YouTube etc. an eine Queue senden und später über Plex ansehen. Mediatheken können mit anderen Accounts geshared werden, so dass jeder auch seine persönlichen Listen anlegen kann.

      — schlossperle
      • Vielen Dank für die Tipps!! Aber plex wird auf meiner ds211j nichts transkodieren können. Die Video Station ansich ist auch ein guter Ansatz aber in meiner WG ist fast alles Apple, außer ein win8 Rechner, aber es funzt leider das VLC Plugin auf dem Mac nicht sodass mkv Dateien nicht über Safari und Firefox abgespielt werden können. Über Windows klappt dies aber wunderbar.

        — Maddin
  2. Hmm. Ich habe alle Filme und Serien in iTunes und sehe die mit iPod Touch, iPhone und Apple TV 1/3 an. Das geht alles völlig problemlos (na gut, die Menü-Darstellung von Serien und Filmen auf dem Apple TV3 ist im Vergleich zum Apple TV1 unter aller Sau (nur noch eine Ebene)!).
    Wozu brauche ich also jetzt noch etwas neues?

    — iMactouch
    • Wofür braucht man immer neue Apple-Produkte. :)
      Im ernst. Ist doch schön über den Tellerand hinauszuschauen.

      — L.U.Cypher
    • alle Filme in iTunes ???
      ich hab hier ca 700 Files in .avi, .mkv, .dvix oder ähnliches bevor ich die alle in iTunes kompatiblen Format habe nutze ich auch so was

      nur leider ist das Progi noch sehr verbuggt muss noch nachgebessert werden aber sind ja erst am Anfang

      — Alex
  3. Während es für sich allein verwendet werden kann, wird ViMediaManager vor allem für Menschen, die auch XBMC, YAMJ oder Boxee gemeint, weil sie die Informationen verwenden können, um ihre Datenbanken zu füllen.

    — Vidal van Bergen [Developer]
    • Genauer: Das ersetzt die DB!
      mit ViMediaManager kann man die Filmbeschreibungen direkt in die Verzeichnisse der Festplatte schreiben. So können dann mehrere xmbc’s, plexes, … auf die gleichen Daten zugreifen.
      Das ist meine Lösung, um Plex auf meinem MacBook Pro und xmbc auf meinem Apple TV synchron zu halten, ohne einen Plex-Server irgendwo laufen zu lassen. Mein Laptop will ich nicht immer fest installiert laufen lassen, und für das Apple TV gibt es nur einen Plex-Client, deshalb dieser Workaround …

      — patmuk
  4. Also ich habe das Programm bisschen getestet – ist total buggi!
    Stürzt alle paar minuten ab – reagiert extrem langsam obwohl zum testen nur eine Serie drin ist!
    Und die Daten stimmen auch nicht!

    Also sorry leute – von mir ein klares NEIN DANKE

    — Musicalfreak

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14367 Artikel in den vergangenen 4726 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS