ifun.de — Apple News seit 2001. 22 442 Artikel
   

Mac: DRM Dumpster, automatischer Import

Artikel auf Google Plus teilen.
7 Kommentare 7

Die meisten von euch werden unsere Software-Philosophie bereits kennen: In erster Linie stellen wir bei iFUN.de freie Software vor. Wenn wir für ein Tool Geld bezahlen sollen, dann muss es uns entweder begeistern oder so unique sein, dass uns beim besten Willen keine freie Alternative einfällt. DRM Dumpster gehört in die zweite Kategorie. Schon etwas länger auf dem Markt, ist uns die $20 teure Shareware heute das erste Mal aufgefallen. Und auch wenn DRM Dumpster keine weltbewegenden Aufgaben verrichtet: Für Power-Kunden des iTunes Store könnte sich die Anschaffung allemal rentieren.

DRM Dumpster automatisiert das Brennen und erneute Rippen von im iTunes Store erworbener Musik – die bewährte (wenn auch verlustbehaftete) Methode, die 0.99€ teuren Tracks von Apples eigenem FairPlay-DRM zu befreien. Eine CD-RW und ein Klick auf „Dump DRM“ reichen aus, das Tool erledigt seinen Job dann ohne weitere Eingriffe. Lied für Lied brennt DRM Dumpster Audio-CD nach Audio-CD, importiert diese dann wieder, löscht die CD und fängt von vorne an. DRM Dumpster stoppt erst, wenn alle gekauften Tracks fertig konvertiert sindd, kann nach jedem zusätzlichen Einkauf aber wieder gestartet werden und kümmert sich dann nur um neue Lieder.

Donnerstag, 20. Sep 2007, 17:45 Uhr — Nicolas
7 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Schönes Tool, wenngleich auch etwas zeitintensiv.

    Für Windows gibts eine sehr gute Alternative – Tunebite (www.tunebite.de). Für 20 EUR spielt das Tool die Dateien ab und nimmt Sie vor der Soundkarte digital wieder ab (abhängig von der Hardware bis zu 16facher Speed). Konvertiert werden kann in MP3, OGG, WMA und WAV (!). Zumal ist es legal.

  • Mit „QTFairUse“ (wenn man das hier erwähnen darf ;) lassen sich die Songs aus dem iTunes-Store wesentlich schneller und soweit ich weiß auch verlustfrei „befreien“. Nur so als Tipp.

  • Mike_the_Mikester

    Mal ne blöde Frage: Wozu braucht man diese Software denn? Um den Kopierschutz aus den bei iTunes gekauften Songs herauszunehmen? Ist dieser Kopierschutz nicht eine Grundbedingung für die Nutung der Lieder? Sprich, ist das Entfernen des Kopierschutzes nicht illegal? Wenn ja: Wenn sich jemand für den illegalen Weg entscheidet, dann wird er die Musik doch gleich irgendwo „kostenlos“ runterladen, anstatt 99 Cent pro Song zu zahlen und aus der rechtmäßig erworbenen Datei dann eine illegale basteln, in dem er den Kopierschutz entfernt.

    Oder seh ich da irgendwas falsch?

  • @Mike: Man muss den Kopierschutz ja nicht entfernen, um die Dateien weitergeben zu können. Für mich ist der Vorteil eher, dass man nach dem Entfernen des Schutzes sicher sein kann, dass man selbst die Titel jederzeit abspielen kann, egal ob man seinen Rechner bei Apple an-/abgemeldet hat.

    Soll heißen: *Ich* habe für den Titel bezahlt, also möchte *ich* ihn auch jederzeit abspielen können.

  • Kann mir bitte jemand sagen, Was ich in den beiden feldern einstellen muss, wenn ich die gekauften lieder (Einkäufe) Rippen will? Vielen Dank. bin nicht so versiert im Englisch

  • ich hab ein ipod und da passen 500 lieder drauf muss ich für jedes einzelne lied geld bezahlen oder kann ich sie kostenlos aufm ipod ziehen

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22442 Artikel in den vergangenen 5894 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven