ifun.de — Apple News seit 2001. 18 864 Artikel
   

Mac-Basics: Privates Surfen mit Safari

Artikel auf Google Plus teilen.
4 Kommentare 4

Safari und auch andere Browser bieten mit „Privaten Fenstern“ die Möglichkeit, durchs Internet zu surfen ohne auf dem Rechner selbst spuren zu hinterlassen. Dergleichen hat nicht unbedingt mit „Heimlichtuerei“ zu tun, sondern kann beispielsweise auch verräterische Spuren beim Kauf von Weihnachtsgeschenken vom gemeinsam genutzten Rechner aus vertuschen. Ihr aktiviert diese Funktion über das Menü „Ablage -> Neues privates Fenster“ oder einfach durch die Tastenkombination Befehl-Shift-N.

privates-surfen

Um zu kontrollieren, ob ihr gerade „privat“ surft, genügt ein Blick auf die URL-Leiste. Wenn diese weiß dargestellt wird, surft ihr noch nicht diskret, erst wenn ein Grauton die gesamte Leiste ausfüllt, ist der private Modus aktiv. Jetzt besuchte Seiten werden weder im Verlauf gespeichert, noch akzeptiert euer Browser Cookies von besuchten Webseiten und erschwert es somit auch deren Betreibern, euer Browser-Verhalten zu analysieren.

Allerdings müsst ihr beim privaten Surfen auch mit gewissen Einschränkungen leben. So werden beim Eingeben von Adressen keine URLs automatisch vorgeschlagen sobald ihr die ersten Buchstaben getippt habt. Falls ihr also regelmäßig in diesem Modus surfen wollt, speichert ihr eure bevorzugten Seiten besser als Lesezeichen ab – für diese funtioniert nämlich auch im privaten Modus die Vervollständig der Eingabe.

Übrigens: Privates Surfen in Safari eignet sich nicht nur, um bestimmte Einträge im Safari-Verlauf zu vermeiden. Habt ihr beispielsweise einen zweiten Account bei einem sozialen Netzwerk oder dergleichen, so könnt ihr euch dort mal eben über ein privates Fenster anmelden, ohne euch zuvor im „normalen“ Safari abmelden zu müssen.

Freitag, 27. Nov 2015, 15:25 Uhr — Daniel
4 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Kannte ich alles schon, aber den Tipp über das „Private Surfen“ parallele Logins durchzuführen ist der Knüller – wenngleich es auf der Hand liegt. Drauf kommen muss man halt! Danke! ;)

  • Ein Rechtsklick auf das Safari Icon zeigt ebenfalls diese Option auf Wohl die schnellste aller Lösungen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18864 Artikel in den vergangenen 5454 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven