ifun.de — Apple News seit 2001. 19 365 Artikel
Mehr Druck auf El-Capitan-Nutzer

Mac App Store lädt Update auf macOS Sierra automatisch

Artikel auf Google Plus teilen.
59 Kommentare 59

Das neueste Apple-Betriebssystem macOS Sierra wird von heute an automatisch auf kompatible Macs geladen, auf denen noch die Vorgängerversion OS X El Capitan installiert ist. Apple will so die Verbreitung von macOS Sierra vorantreiben.

Über die Installation selbst entscheidet weiterhin der Nutzer. Nachdem die neue Version im Hintergrund geladen wurde, bietet El Capitan die Installation des Updates aber wie wir es von iOS her kennen jedoch aggressiver an. Wer dies umgehen will, kann die Option „Neu verfügbare Updates im Hintergrund laden“ in den Einstellungen des Mac App Store deaktivieren.

Mac App Store Einstellungen

Grundsätzlich spricht nichts dagegen, kompatible Macs auf einer aktuellen Systemversion zu halten. Unter anderem bringen diese in der Regel ja auch wichtige Sicherheitsverbesserungen. Zudem wird die Aktualisierung laut Apple nur dann geladen, wenn ausreichend Platz auf der Festplatte des Mac bereitsteht. Vorgeladene und nicht installierte OS-X-Versionen werden Apple zufolge auch automatisch gelöscht, wenn der Platz auf der integrierten Festplatte nach dem Download zur Neige geht.

Der Download soll über die nächsten Tage hinweg stufenweise für alle verbleibenden El-Capitan-Nutzer freigeschaltet werden.

Via TheLoop

Dienstag, 04. Okt 2016, 6:31 Uhr — Chris
59 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Außer natürlich man nutzt einen ScanSnap, dann ist das Update nicht so toll.
    Apropos, gibt es eigentlich einen neuen Sachstand zu der Sache?

  • Ich sehe da gewisse Win10 und MS Praktiken und Tendenzen

    • Quark. Die Funktion gibt es schon lange. Und genau dafür ist diese Option ja da. Einfach den Haken rausnehmen. Gut ist.
      Es geht nicht ständig ein Fenster auf usw.

      • Serviervorschlag

        Doch, leider wird trotzdem dauernd nachgefragt ob man automatische Downloads aktivieren möchte. Das nervt fast genauso.

      • Nanana. Wer könnte denn was gegen das „Beste aus zwei Welten“ haben?!

        *duckundweg*

  • Wenn das „PDF-Problem“ von Scansnap gelöst ist, geht’s los, vorher nicht!

  • Immer wichtig dass tuxera funktioniert

  • @Tim: ScanSnapDE schrieb mir, dass sie versuchen, Mitte Oktober eine Lösung anzubieten

  • Oh doch es spricht eine Menge gegen Sierra…
    Alleine die Permissions Änderung von /Volumes/ ändert EINIGES! Natürlich kann man Mount Scripte anpassen z.B. von /Volumes/ auf /tmp/ etc. aber der Rattenschwanz von in Datenbanken verbundenen Pfaden die auf /Volumes/x zeigen passen sich dann eben nicht auf /tmp/x an…
    Mich sieht Sierra nicht, bis ich /Volumes/ nutzen kann

  • Nicht jede Software läuft auf Sierra > Adobe CS5 z. B. wohl nicht mehr… :-(

  • Apple auf den Spuren von Microsoft. Nur kaum einer bekommt es mit und die Aufregung ist deutlich geringer. Liegt es an der geringen Verbreitung von Macs im allgemeinen oder macht Apple die bessere PR?

    Vom Gefühl her, würde ich sagen, dass Apple inzwischen mehr fehlerhafte Software ausliefert als Microsoft. Das ganze OS, egal ob Sierra oder iOS scheint mir dauerhaft im Beta-Modus zu laufen. Und ständige Updates sind ein echtes Ärgernis und zeigen von z.T wenig durchdachter Software und wenig Kundenfreundlichkeit.

    Unter dem Aspekt, dass Apple alles aus einer Hand (Hard u. OS) anbietet finde ich die Mängel der letzten Zeit einfach Zuviel. Verglichen mit den Hardware-Kombination, die Windows berücksichtigen muss, dürfte ein OS-Update wesentlich einfacher zu bewerkstelligen sein. Warum ist Apple dann so schlecht??

    • Apple installiert die Software nicht automatisch und selbst die automatischen Downloads kann der Benutzer einfach ausschalten. Beides geht bei Microsoft Windows 10 nicht!

      Dein Vergleich hinkt gewaltig.

      • Dass es mir aber ältere Downloads einfach löscht, stinkt gewaltig.

        Vielleicht habe ich mir das extra für einen anderen Mac gespeichert.

        Ausserdem, wenn ich eine Internetverbindung über mein Mobile mache, würde ich gern wissen, dass im Hintergrund mehrere GB geladen werden. Das hat direkte Auswirkungen auf meinen Geldbeutel.

      • Deswegen legt man die Installer einfach aus dem Programmordner woanders hin. Dann wird nichts gelöscht. Man kann sie starten, egal wo sie liegen. Mache ich schon immer so. Denkst Du, ich lade für drei Macs dreimal 4 GB?

  • macOS Sierra, das schlechtere Windows, sieht mich ganz sicher nicht noch mal so schnell. Nach dem Upgrade Versuch komplett zerstörtes Dateisystem, warum wird sowas nicht vor dem Upgrade geprüft vom System das kann ich aber ganz sicher verlangen!
    Und das zieht sich bei Apple langsam so richtig durch das ganze System, iOS10 ist auch nicht gerade ein großer Wurf :-/

    • Du hattest bestimmt die Option eingeschaltet gelassen, den Desktop und die Dokumente in die Cloud auszulagern? Dann hattest du nicht genug Platz in der Cloud und standest da mit den verschobenen Dateien und leeren Desktop und Dokumenten Ordner. War es so?

      • Nein hatte ich nicht, Klaus denn soweit kam ich gar nicht mehr Sierra hat überhaupt nicht gestattet. Das hat nur 15 Minuten lang versucht zu installieren ohne Fortschritt in der Anzeige und danach war mein Mac tot

  • Und solange ich nach dem Update nicht mehr auf meinen Synology zugreifen kann werde ich gar nichts machen.

  • CaptureOne funzt auch noch nicht. Ich hasse diese ständigen Hinweise

  • Ich würde Apple zu gerne den Unterschied zwischen opt-in und opt-out einprügeln und dabei nochmal klarstellen, warum opt-in fast immer die bessere lösung ist.
    gerade bei den Macken, die Apple in den letzten Jahren in die ersten Versionen einen Systems baut (egal ob ios oder macos), ist es für die user ratsamer einige tage oder wochen zu warten… und sich dan auch BEWUSST für oder gegen einen download zu entscheiden.

    • Ach Sven das nützt auch Nix mehr. bei iOS hab ich mich bewusst entschieden zu warten bis auf Variante 10.0.2 ich dachte wenn schon zwei Updates draußen sind wird es besser und Resultat: ganz große Bluetooth Probleme

      • Warum 2 updates?
        Es kam is 10.0.1 und das erste Update war dann auf 10.0.2, demnach nur 1 Update

      • Das ist z.T. eine reine Nervensache: Bei iOS 9 habe ich bis 9.3.5 gewartet und dann habe ich auch erst mein MacBook mit dem Captain beglückt – das hat dann eigentlich ziemlich gut funktioniert…

        Bei iOS10 kann ich mir z.Z. den Luxus eines Test-iPads leisten und dort läuft das meiste recht gut – aber vor ca. 10.1.3 passiert auf meinen Echt-Geräten nix – an Sierra für den Mac denke ich z.Z. noch nicht mal…

  • Bei Mac OS bin ich soweit das ich das für ein Retro Betriebssystem halte das bringt einem die Fehler und Probleme vergangener Windows und Linux Installation in einem Betriebssystem! nicht funktionierende Systeme und anschließende Frickelei …. DAS muss man erst mal hinbekommen in nur einem System!

  • Nicht gut. Bin noch auf EC, da Photoshop cs5 unter Sierra nicht laufen soll.

  • Schade, dass immer die mit Problemen schreien. Ich empfinde macOS als das stabilste System seit langem, keine Probleme bislang! Bei iOS ebensowenig Probleme. Von daher bin ich rundum zufrieden.
    Ich sehe auch nicht das Problem in dieser News? Wenn ich Updates laden im Hintergrund eingestellt habe und genau diese Funktion wird genutzt, dann ist das doch gut, oder?? Oder ist es neu, dass Major Versionen geladen werden (ernstgemeinte Frage, ich Upgrade in der Regel zügig)?

    • nur musst du zuerst wissen, dass diese Option vorhanden ist und automatisch eingeschaltet wird.
      Das ist der Punkt, den einigen quer kommt. Ich habe auch keine Lust, alle Einstellungen von neuem durchzusehen, ob beim Upgrade was wieder aktiviert wurde.

      Wenn, dann soll Apple gefälligst informieren.

  • Offenbar weigern sich viele Hersteller von SW Produkten mal die Beta Versionen von Apple zu laden und ihr Zeug auszuprobieren. Natürlich ändert Apple hin und wieder auch was am System und das finde ich auch durchaus legitim. Ich würde da weniger an Apple als vielmehr an den Herstellern von Software rum nörgeln die mit ihrer Trägheit immer wieder Probleme verursachen. Manche lernen es eben nie …

  • Was heist denn da „Druck“…? Sierra ist doch gut. Einige muß man eben zu Ihrem Glück zwingen ! Und ehe der Shitstorm hier losgeht : Das war sarkastisch gemeint. Allen noch einen schönen bezaubernden Tag ! Heute wird meine A-Watch Series 2 geliefert… OMG

    • Ich will kein Glück haben mit einem BS. Es soll funktionieren.
      Ich will nicht dazu gezwungen werden. Es soll freiwillig sein.
      Ich will selber entscheiden, ob ich was will. Es soll so sein.
      Ich wünsche dir viel Freude. Es ist ein schöner Tag.
      ;)

    • @Frank: Es ist Dir gelungen, meine Herzfrequenz und meinen Blutdruck mit Deinen ersten Drei Sätzen in ungeahnte Höhen zu treiben – nur um beide mit Deinem fünften Satz wieder jäh abstürzen zu lassen – das ist sooo gemein; vor allem, weil ich Dich jetzt ja noch nicht mal mit gutem Grund übel beschimpfen kann!
      Man man man…
      (…und viel Spaß mit der Apfel-Uhr)

  • Kann jemand was zur Kompatibilität Sierra und macoffice 2008 sagen? Läuft dies s ohne Probleme?

  • Was ist mit denen die noch das Mavericks drauf haben?
    :-)

    • Die nutzen das am Besten so lange noch, wie es mit Sicherheitsupdates gepflegt wird. Ist das letzte nicht von Featuritis und Clouditis befallene MacOs. :-)

  • Leider mein DesignJet T1120 von HP funktioniert mit CAD auch nicht mehr. Nur PDF wird noch ausgegeben.So ein Müll. Gut das ich noch Downgraden könnte. Also OS X updates gehen mir schon langsam auf die Nerven.

  • Und ein weiterer Vorteil zu Windows geht flöten

  • Kann mir vielleicht jemand sagen, wo der Download von Sierra gespeichert wird?

  • Was für ein Müll (OSX Sierra). Habe am WE damit verbringen müssen wieder alles auf El Capitan zu downgraden. Zu viele Fehler und mittlerweile komme ich mir vor, als wenn ich als Beta-User „missbraucht“ werde. Kommt mir irgendwie von alten Windows-Zeiten bekannt vor, allerdings muss ich für WIN 10 dann doch eine Lanze brechen: es läuft stabil und ohne Probleme. Ich vermisse die alten Steve-Zeiten….. :-(

  • Bin auf und bleibe bei Yosemite. Wenn ich Update für Sicherheitsfeatures habe, aber diese deaktivieren muss (SIP) um vorhandene Software weiter nutzen zu können (bsp TotalFinder), dann brauch ich nicht updaten. Wenigstens werde ich nicht täglich genervt wie auf dem iPhone. Es ist zum brechen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19365 Artikel in den vergangenen 5526 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven