ifun.de — Apple News seit 2001. 18 845 Artikel
   

Luxafor: Nicht-Stören-Lampe für den Mac

Artikel auf Google Plus teilen.
48 Kommentare 48

Mit der Luxafor-Lampe präsentiert der niederländische Anbieter Maver eine Nicht-Stören-Lampe für Mac-Nutzer, die sich vor allem in Großraumbüros bezahlt machen soll.

Led 500

Die kleine LED, die derzeit nur in einer kabelgebundenen Micro-USB-Ausgabe offeriert wird, soll (zu) kommunikativen Mitarbeitern und Kollegen signalisieren, wann ihr ansprechbar und zu welchen Zeiten ihr vollbeschäftigt in die Arbeit versunken seid.

Da wir keine Erfahrung mit offenen Großraumbüros haben, können wir den versprochenen Mehrwert leider nicht nachvollziehen und müssen uns auf die Video-Präsentation der Luxafor-Macher verlassen. Diese berichten, dass sie erst nach dem Einsatz selbstgemalter Pappschilder auf die Idee gekommen sind, eine intelligentere Version der Nicht-Stören-Lampe zu entwickeln.

So wird die Luxafor über einen für Mac und Windows verfügbare Software gesteuert, die sich sowohl manuell bedienen, als auch mit kompatiblen Programmen verbinden lässt und so automatisch auf die Zeiten aufmerksam macht, in denen ihr nicht ansprechbar seid.

Die LED wird mit Hilfe eines Klebemagneten am eigenen Rechner befestigt und kostet knapp 30€. Richtig groß ist der Run nach den kleinen Lampen allerdings noch nicht. So wurde auch eine drahtlose Bluetooth-Version der Nicht-Stören-Lampe entwickeln, diese soll aufgrund der zurückhaltenden Nachfrage aber vorerst nicht produziert werden.

via iculture

Donnerstag, 11. Aug 2016, 17:54 Uhr — Nicolas
48 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich habe das kleine Hilfsmittel nun schon seit gut einem halben Jahr im Einsatz und bin begeistert. Genau wie oben beschrieben, arbeite ich als Entwickler in einem Großraumbüro und habe dadurch die Möglichkeit ungestörte, konzentrierte Phasen einzulegen.

    • Lass mich raten, du bist das Genie, dass die Teile vertreibt. Nice try…

    • Ich arbeite auch als Entwickler in einem Großraumbüro mit 8 Leuten. Wir nutzen allerdings alle ANC-Kopfhörer, die den Lärm ringsrum „verschwinden“ lassen bzw anderen signalisiert, dass man in seiner Arbeit vertieft ist und nicht gestört werden möchte.

      • Kluge Idee. Da siehste mal, wie simpel und wirkungsvoll ein paar Kopfhörer und eine kurze Absprache unter Kollegen sein kann. Find ich gut.

    • Nein, du Schlaumeier, ich arbeite in einer Firma in Deutschland, die Webanwendungen und keine Hardware vertreibt ;)
      Nichts desto trotz, find ich das Teil super und ich denke, es ist in Ordnung, wenn ich diese Meinung mitteile.

  • Das ist wirklich sehr sinnvoll. Es gibt nichts schlimmeres als mitten beim Programmieren mit irgendeiner unwichtigen Frage unterbrochen zu werden.

  • Dinge die die Welt nicht braucht….was für ein Nerd-Schwachsinn….

    • Lies mal die beiden Kommentare über deinem.

    • @Stevie

      Absoluter Schwachsinn das ganze, aber wie du an den Genies erkennst, die dir bisher geantwortet haben, steht jeden Tag ein… „Genie“ auf, welches sich selbst sowas andrehen lässt. Ich persönlich sage meinen Kollegen, dass ich während der Arbeit nicht gestört werden möchte, aber das wäre einigen wohl zu einfach…

      • Ist es wirklich nötig, Menschen, die anderer Meinung sind, als „schwachsinnig“ zu bezeichnen oder als „Genies“ ins Lächerliche zu ziehen?

        Ich schätze diese Seite sehr und lese auch gerne die Kommentare. Und was mir da weiterhilft sind konstruktive Beurteilungen, Erfahrungen oder Hinweise. Was ich nicht brauche sind diese ganzen „ich brauch das nicht“ oder “ zum Glück habe ich nicht so einen weiten Heimweg“ Kommentare, die niemandem weiterhelfen und eigentlich nur der eigenen Selbstdarstellung dienen. Ich habe es an anderer Stelle schon mal geschrieben: vielleicht brauche ich persönlich keine Tampons, aber es könnte ja sein, dass es Menschen gibt, die welche brauchen.

        Also, auch wenn Ihr die Lampe blöd findet, lasst den Leuten, doch einfach den Spaß und erspart Euch und uns diese grieskrämerischen und umkonstruktiven Kommentare und Beleidigungen. Diese Welt ist bunt, vielfältig und nicht grau und weinfältig und das ist gut so. Oder? Und manche Leute mögen halt Lämpchen auf ihrem Notebook. Kannst Du das aushalten , Marc?

      • Wahre Worte. Danke.

  • „Oh cool! Was ist das für ein Lämpchen!?“
    „Das heißt ‚Bitte nicht stören'“
    „Oh… ok, Schuldigung.“
    „Hey! Was ist das denn für eine coole LED???“
    „@&!?@%$#!!!!!!!“

  • Coole Idee!!!! :-)
    Aber wenn, dann bitte ohne Kabel und mit einem vielleicht noch peppigeren Design der Lampe selbst …

  • Viel cooler wäre es, wenn der Pfel in der entsprechenden Farbe leichtet. Ansonsten wirkt das Teil eher nach Schrott, vor allem mit dem Kabel und dafür 30€…

  • Ich arbeite auch nicht in einem Großraum-Büro, aber der normale Weg bei uns ist den Namen sagen von dem man etwas möchte, zurück an die Arbeit gehen und warten bis derjenige aus dem Tunnel ist und auf einen zu kommt. Wenn man daran gewöhnt ist nimmt man auch nur noch unterbewusst wahr, dass nach einem gefragt wurde.. Für mich unnötige Spielerei.

  • hat von denen schon mal jemand im Großraumbüro gearbeitet?! Ich sehe nicht was hinter meinem Monitor leuchtet und in der anderen Richtung habe ich keine Augen … #dingediedieweltnichtbraucht

  • Na, ja, mit Kabel nervt aber auch. Warum nicht gleich richtig?

  • Guter Schrott so ne Lampe.

    Wer seine Kollegen kennt, sieht es ihn am Gesichtsausdruck an ob man gerade Stören könnte oder nicht.

  • Was für ein überflüssiger Sch*** für 30€!!! Ein rotes Birnchen mit Kippschalter tut’s auch…

  • Nicht gerade Großraumbüro, aber wer bei uns an einer Lösung brütet, oder Fehler sucht und nicht gestört werden will, bei dem geht bei uns ein „Warnfinger“ hoch. Ganz ohne Kabel und Licht! „Call back“ Post it angepinnt und das war es!!

  • Das kann man auch preiswerter mit Papierfähnchen signalisieren und Anrufer würden beides nicht sehen können.

  • Also bei uns ist es nicht möglich private Software auf den Rechnern zu installieren, ist oder sollte auch standard in größeren Firmen sein.
    Außerdem würde doch eh jeder erst mal drauf los reden, weil man die lampe übersieht/nicht versteht…
    Wenn ich meine Ruhe haben will arbeite ich entweder zuhause, zu ruhigeren Zeiten oder (falls man sowas auf der arbeit hat) in so genannten think tanks in denen man ungestört alleine oder in einer kleinen Gruppe arbeiten kann.
    Die Lampe ist doch nur ne farbige, schlechte, tischleuchte :D

  • Da find ich meinen I-Buddy am PC (inkl. LyncFellow) aber viel schöner und effektiver.

    Der I-Buddy-Kopf leuchtet je nach Lync-Status (verfügbar/ in einer Besprechung/ am Telefon/ beschäftigt/ nicht stören) in einer anderen Farbe.
    Bei Lync Anruf oder Eingang einer neuen Nachricht flattert er mit den Flügeln.
    Und bei Anrufen von zuvor definierten VIPs blinkt noch das iBuddy-Herz farbig auf.

  • Warum nicht einfach einen Kopfhörer aufsetzen.
    Auch ein Zeichen, dass man nicht gestört werden will.

  • Wir bei uns in der Firma benutzen schon lange die komplett hackbaren Blink(1)-Lämpchen von thingm. Ich weiß zwar nicht welche Funktionen die Luxafor-Software noch so bietet, für die Blink(1)-Dinger gibt es aber neben einer fertigen Software für jedes Betriebssystem auch noch eine komplett offene API in fast jeder populären Programmiersprache. Sprich man kann sich oder anderen alles was man will über das Lämpchen anzeigen lassen. Bei uns zeigen die Lämpchen den aktuellen Status des Jenkins-Jobs unserer Software.

  • Das wäre doch aber eher mal ein Wink für Apple, den „Apfel“ entsprechend steuern lassen zu koennen. Dann brauch niemand diesen Schnickschnack!
    Apfel rot oder gruen….

  • @Hank
    Gute Idee – leuchten tut er ja sowieso, warum nicht in der entsprechenden Farbe … !?

  • Stimmt Marc und Co, es ist bestimmt nicht technisch moeglich einen Filter oder ähnliches zu setzen….

    Danke für die schlaue Aufklärung. Nur weil irgendwas aus irgendeinem einfachen Grund leuchtet, heisst es ja nicht, dass es auch Modifikationen geben kann.

    Ein Wunder, dass das Wasser bei mir aus dem Hahn warm ist, wo es doch naturgemäss kalt ist….

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18845 Artikel in den vergangenen 5453 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven