Lust auf Urlaubsplanung? Den ADAC Camping- und Stellplatzführer 2013 steht im App Store bereit

8 Kommentare

Der ADAC bietet mit dem Camping- und Stellplatzführer 2013 eine Neuauflage seines im letzten Jahr erstmals als iOS-App veröffentlichten Standardwerks für Zelturlauber und Wohnmobilreisende an.

Die 2012er-Version hatten hier ausführlich im Video vorgestellt, die Neuauflage kommt nun mit aktualisierter Datenbank und erstmals auch für das iPad optimiert.

Insgesamt listet die App 5400 Camping- und 4200 Stellplätze in ganz Europa und bietet die Möglichkeit, seine Favoriten mithilfe eines detaillierten Bewertungs- und Filtersystems ausfindig zu machen. So lässt sich beispielsweise nach Qualität der Ausstattung, WLAN-Verfügbarkeit und dergleichen filtern.

Der Camping- und Stellplatzführer 2013 kommt 101 MB groß als für iPhone, iPod touch und das iPad optimierte Universal-App und wird momentan noch zum Einführungspreis von 4,49 Euro statt der regulären 8,99 Euro angeboten.

Diskussion 8 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Ich Schätze mal nein.
    Das gibt es ja auch als Buch. Da kannst du ja auch nicht nächstes Jahr die überarbeitete Auflage kostenlos abholen gehen. Obwohl das mal toll wäre

    — Buzz
    • Na das Gleiche könnte ich jetzt bei Navigation apps und Karten anbringen..
      Deshalb habe ich mich ja gegen das Buch / Karte entschieden :/

      — Scoo
  2. Also die Bewertungen beim ADAC sind echt klasse. Aber eigentlich gefällt mir das Angebot beim ACSI deutlich besser, da man ein dichteres Netz an Campings vorgestellt bekommt.

    — Kai
  3. Is gut, das Programm. Hab es im letzten Jahr auch gekauft und – da wir öfters verschiedene Plätze anfahren – gegen vergleichsweise kleines Geld aktualisiert. Da die Daten der Campingplätze immer aktuallisiert werden, sehe ich es eher wie eine Zeitschrift, die wird ja auch nicht wöchentlich kostenlos gegen eine neue ausgetauscht.
    Und endlich ist das Foto mit der debil Dreinschauenden Frau im 45° geneigten Wohnwagen ausgetauscht worden.

    — Norbaer
  4. Ich mache schon seit 30 Jahren Camping, letztes Jahr bin ich zum ersten mal mit dem ADAC Campingführer unterwegs gewesen. Die Plätze sind zwar schön beschrieben aber voll und teuer. Am besten einfach in die Gegend fahren wo man hin möchte, da steht dann schon irgendwo ein Campingplatzschild und da ist es dann auch meistens schön und wenn nicht einfach weiterfahren und den nächsten ansteuern.

    — uwe
  5. Ich finde dass der ADAC die Camping App komplett kostenlos für alle Mitglieder anbieten sollte!
    Ich werde den Club verlassen wenn dies nicht erfolgt. Wir möchten nicht mit dem Hubschrauber fliegen, sonder nur Daten die schon im Haus sind.

    — Walter Groß

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14504 Artikel in den vergangenen 4749 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS