ifun.de — Apple News seit 2001. 18 837 Artikel
   

LogMeIn übernimmt Passwortspeicher LastPass für 125 Mio.

Artikel auf Google Plus teilen.
11 Kommentare 11

LastPass, der 2008 gegründete Online-Passwortmanager aus Virginia, gehört zukünftig zum Fernwartungsdienst LogMeIn. Dies haben die Unternehmen heute in einer gemeinsamen Erklärung mitgeteilt. LogMeIn geht davon aus, dass die Übernahme im Laufe der nächsten Wochen vollzogen wird.

login

Sobald die Übernahme erfolgreich abgeschlossen ist plant LogMeIn Integration zusätzlicher Dienste in LastPass. Gemäß der Bedingungen der Transaktion wird LogMeIn 110 Millionen USD in bar und bis zu 15 Millionen Dollar als bedingte Zahlungen, vermutlich über einen Zeitraum von zwei Jahren hinweg, bezahlen.

LogMeIn beschreibt die Übernahme als „strategische Wachstumsinitiative“ und versichert das bisherige Angebot weiter supporten zu wollen.

Michael Simon, CEO von LogMeIn:

LastPass ist ein erfolgreiches Unternehmen mit einem beliebten, preisgekrönten Produkt, Millionen von loyalen Nutzern und Tausenden von Firmen als Kunden – tatsächlich sind sie quasi ein Synonym für die ganze Branche. Wir gehen davon aus, dass wir mit der Übernahme eine sofortige marktführende Position im Bereich Passwortmanagement einnehmen, während wir gleichzeitig eine sehr gute Ausgangsbasis haben, um die nächste Generation von IAM-Lösungen für Einzelpersonen, Teams und Unternehmen zu entwickeln und auf den Markt zu bringen.

LastPass steht als Browser-Erweiterung für Safari, Firefox, Chrome und Opera sowie als iOS-App für iPad und iPhone und als nativer Mac-Download bereit.

App Icon
LastPass Password M
Marvasol Inc DBA L
Gratis
42.53MB

Freitag, 09. Okt 2015, 15:45 Uhr — Nicolas
11 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Man kann es nicht oft genug schreiben: 1Password ist der beste Passwortmanager!

  • Danke an alle Nutzer dieser Dienste, die dazu beitragen, statistische Studien anzustellen, wie Leute Passwörter auswählen. Die Firma dankt!

    • Öhm, diese „Dienste“ ermöglichen es Menschen maschinengeneriert Passwörter zu verwenden die damit eigentlich genau vorhindern was du da anprangerst. Natürlich tun dass nicht alle aber durch diese Dienste gibt es deutlich weniger von Menschen ausgedachte Passwörter.

      • Öhm ist kein Satzanfang und ebenso schön, wenn man weiß, wie die Passwörter generiert werden.

  • Da du es dem Andi ja jetzt richtig gezeigt hast, kannst du jetzt beruhigt mit deinem gestärkten Ego einschlafen :)

  • Wieso kopierst du meinen Satzanfang? ;-) Und nun ernsthaft gesagt: die Firma braucht deine Passwörter nicht die darfst du gerne behalten die kommen auch ohne PW an deine Daten … im Zweifelsfall fragen Sie dich einfach persönlich und glaub mir, die können sehr überzeugend sein. Ich bleib daher schön bei LastPass und meinem YubiKey, das reicht mir an Sicherheit. Und ich sagte „mir“ …. ist also meine persönliche Meinung und gilt nicht für Andere

  • 1Password ist deutlich besser! Habe lange LastPass genutzt und bin dann komplett zu 1Password gewechselt.

  • Passwörter in der Cloud? Nein Danke! Dann doch lieber 2FA, am besten als offline App, wenn verfügbar.

  • Kaum läuft der Laden 1, 2 jahre gesund, verkaufen die ihre Seele.

    Liest man ja zu genüge jeden zweiten Tag.
    Da bin ich raus.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18837 Artikel in den vergangenen 5452 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven