ifun.de — Apple News seit 2001. 18 865 Artikel
   

Leseempfehlung: Jony Ive – Der stille Vater von Apple Watch und iPhone 6

Artikel auf Google Plus teilen.
48 Kommentare 48

The Shape of Things to Come. Unter dieser Überschrift widmet das angesehene US-Magazin The New Yorker Apples Chef-Designer Jonathan Ive einen lesenswerten Artikel, den ihr euch angesichts seines Umfangs wohl besser für heute Abend vormerkt.

ive_hero20110204

Der Autor zeichnet ein mit vielen Zitaten angereichertes umfassendes Profil des Mannes, der Steve Jobs als seinen engsten und auch treuesten Freund bezeichnet hat. Die enge Zusammenarbeit zwischen Ive und dem im Jahr 2011 verstorbenen Apple-Gründer basiert auf ein Treffen im Jahr 1997, Ive entwarf darauf hin mit dem iMac das erste erfolgreiche Produkt gemeinsame Produkt des hervorragend harmonierenden Teams.

Der Artikel gewährt auch neue Einblicke mit Blick auf die Entstehung der Apple Watch und des iPhone 6, beide Geräte tragen nach dem Tod von Steve Jobs mehr als alle vorangegangenen Produkte die persönliche Handschrift von Ive. Interessanterweise hatte der Designer während der Tests mit Prototypen vorübergehend sogar ein noch größeres iPhone als das iPhone 6 Plus favorisiert.

The first one we really felt good about was a 5.7. And then, sleeping on it, and coming back to it, it was just ‘Ah, that’s way too big.’ And then 5.6 still seems too big.

Den kompletten Artikel mit dem Untertitel „Jonathan Ive and the Future of Apple“ könnt ihr hier beim New Yorker lesen.

Montag, 16. Feb 2015, 16:23 Uhr — Chris
48 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich hoffe, dass Design der Watch überzeugt, wenn ich die vor mir sehe. Das iPhone ist ja nicht so wichtig, da ich das 6er ohne Hülle eh unangenehm finde. Dann stören die Streifen auch nicht mehr.

    • Doch stören die Streifen wirklich?

      • Nein, ich benutze ja eine Hülle. Die Watch steckt aber nicht den ganzen Tag in einer Hülle oder der Hose. Da kommt es noch mehr darauf an, dass die mir gefällt.

      • Die Bildunterschrift vom Postillon ist gut:
        Tim Cook zwischen zwei Orgasmen :-)

      • Da sieht man mal wieder, wie genial Apple ist. Der Postillon schreibt einen total überzogenen Bericht über die Möglichkeiten der Watch und Apple schafft es sogar, diese überspitzten Erwartungen zu erfüllen. Man muss den Krebs halt nur nach seinen Vorstellungen auslegen. So überzeugt währe sonst keine Firma von sich.

      • Das hat er nicht gesagt?! Ab…Od…Ge…bin sprachlos. Jetzt drehen die ganz ab…

      • Ouzo’s Beitrag – wie immer erfrischend. Einer der wenigen hier, die noch in der Lage sind kritisch und vor allem realistisch über Apple und Apple Produkte zu reflektieren.

        Danke dafür.

      • Ich finde das eigentlich nicht erfrischend, sondern erschreckend.
        Was in dem Beitrag geschrieben wurde ist zwar sicher überspitzt, trifft es aber schon ganz gut.
        Ich mache mir aber auch Sorgen darüber, dass dieses Feature das beste an der Watch seien soll. Ich habe das Gefühl, dass Tim Cook ziemlich unter Druck steht. Die Zahlen stimmen, aber er hat noch nicht viel eigenes eingebracht.
        Aber abwarten, ich hoffe immer noch auf ein gutes Produkt. Wollen wir hoffen, dass wir nicht abends am Sitzen verrecken, weil der Akku leer ist.

      • @tobse2004:
        Sollte das in dem Zusammenhang nicht eigentlich Uhrgasmus heissen?

      • häßlich

      • Ich sehe nicht, dass man mit der Uhr viel mehr machen kann als die Zeit abzulesen. Da sehe ich keine Argumente wieso ich genau diese Uhr kaufen soll, bei der Apple Watch sind aber welche vorhanden, wegen den unterschiedlichen Funktionen, und ja – meinen Geschmack trifft diese Uhr auch nicht.

    • … alle reden immer vom tollen Design, und dann wird es meist in hässliches Silikon verpackt. Das passt nicht so ganz zusammen.

      • Design steht bei Apple über der Funktion, auch wenn die meisten es nicht so mögen. Ohne Hülle liegt das 6er aber einfach schlecht in der Hand.

    • Ich denke, wenn es technisch möglich gewesen wäre die abgesetzten „Streifen“ zu vermeiden, wären die iP 5, 5S und 6er ohne hergestellt worden.

  • ich mag die streifen. vor allem mag ich, dass sie je nach lichteinfall mal heller und mal dunkler als das metall aussehen. manchmal auch genauso. (spacegray).

    • Sorry aber ich hoffe für dich, dass das Sarkasmus war. Ich habe selten sowas hässlich wie diese Streifen gesehen. Er ist ein erfahrener Produktdesigner und dann ist dem nichts besseres eingefallen? Nicht mal Samsung hat es geschafft sowas vergleichbar hässliches (Streifen) zu produzieren.

  • Habt ihr auch immer seine Stimme und den britischen Akzent im Kopf mit den ultimativen Adjektiven:“.. That is so incredibly hard to make it so astonishingly easy.. And that’s why …..“

  • mein Gott die Streifen, schlimm … Streifen …. Streifen .. Ich glaube, manch einer hat nur Streifen in seiner Birne.

    • Und manch einer hat nichts in der Birne…und muss das auch noch allen hier kundtun.

    • Es ist doch immer das gleiche. Die ersten Leaks kommen und alle sagen: Nein, dass kann nicht echt sein, so was würde Apple nie machen. Wenn es als sicher gilt, dass das Design so ist, werden die Stimmen ruhiger.
      Wenn Ive sagt, dass das das tollste Design aller Zeiten ist, dann sind einige auch wieder davon überzeugt.
      Die Streifen sind deshalb nicht so schlimm, weil das Handy ohne Hülle einfach schlecht in der Hand liegt. Ist meine Meinung.

  • Früher habe ich Jony nahezu verehrt. Heute ist er für mich eine Lachnnumer. Das verhunzte Flat-Design (iOS 7) geht auf keine Kuhheit. Einfach nur schlecht von Microsoft kopiert gemixt mit bunten Regenbogenfarben, von der Usability ganz zu schwiegen. Mal ist der Button links mal ist er rechts. Die Watch ist und bleibt ein klobiges UFO. Das Design des iPhone 6 empfand ich ebenfalls als gewöhnungsbedürftig und habe mich dazu entschieden diese und die S-Version zu überspringen. Ich hoffe er findet zu seiner alten Form zurück, oder aber es hat sich jemand zu Jobs Zeiten mit fremden Federn geschmückt.

    • Ganz meine Meinung. Er hat bei mir jegliche Achtung verloren. Alle Design Philosophien für die er gestanden hat (inspiriert von Dieter Rams) hat er mit dem iPhone 6 über Bord geworfen. Sehr schade!

  • Ist auch auf den Designwechsel von iOS 7 und dem Funktionsverlusten verantwortlich. Buuuuuhhhhhh!

    Und für das Yosemite Design.

    Unter Ive Hat das Design eine übergroße Rolle eingenommen. Zu Lasten der Funktionalität.

  • Das Apple mal ein Design Problem bekommen würde, hätte vor zwei Jahren sicher niemand gedacht. Seit der Umstellung auf die langweilige Helvetica Schrift ist es aber amtlich…echt Schade…

  • Kann mal jemand bei Apple Dieter Rams anrufen, er soll die neuen produkte designen.

  • Herr Ive enttäuscht nur noch seit diesem unsäglichen iOS7 Flat-Design-Fiasko.
    Der Mann mag sicherlich ein gutes Gespür für Materialien haben, aber an einem Software-UI hat er genau so viel verloren wie ein Klempner an einer Starkstromanlage.

  • … Alles nur Schlauschwätzer hier unterwegs? ..und natürlich alles erfolgreiche Produkt und Mediendesigner, die wahrscheinlich in derr Grundschule einen Preis fürs biegen einer Büroklammer bekommen haben.
    Es gibt auch Menschen, die durchaus überzeugt sind von iOS 7,8 und dem aktuellen iPhone. Ob hier einer die Achtung von Apple und Jony Ive verloren hat interessiert doch wirklich niemanden.

    • Steht das „D“ in „DNN“ für „Dallas“?

    • Wenn ich heute mal einen alten iPod mit iOS 6 anschalte, finde ich das Design nur noch mega antiquiert. Bis auf die vielen Bugs in iOS 7/8 finde ich das flache Design mittlerweile richtig klasse – es sei denn, es wird Text in hellgrau auf weissem Hintergrund benutzt, oder weiß auf orange oder …

    • du hast im vollem Umfang recht … Es ist in letzter Zeit bei einigen Kommentaren kaum auszuhalten… Etwas sachliches wird immer weniger

    • +++ Richtig. Finde die Kommentare sowas von peinlich. Haben echt alle Ahnung und vor allem die Thematik studiert und vielleicht sogar promoviert ;-) Natürlich kann man die neue GUI nicht toll finden. Das wäre OK. Aber deswegen Fachleute fertig machen ist lächerlich. Außerdem outen sich hier gerade eine Menge Leute, die dem Alten nachhängen und in keiner Weise Neuem offen gegenüber stehen. Konservativ nennt man so etwas. Ist nicht schlecht, muss aber auch nicht gut sein und sehr gut ???

    • Würdest du was von Design verstehen, würdest du eben genau solche Kommentare nicht von dir geben. In der Design-Szene ist der unerreichte Jony schon lange eine Witzfigur. Er hat nur das privileg mit hochwertigeren Materialien arbeiten zu dürfen, weil die Apple Nerds bereit sind die höheren Preise zu bezahlen. Bei jedem anderen Unternehmen würde er es nicht mal schaffen den Klodeckel funktional zu designen geschweige den wirtschaftlich. Du bist nur frustriert, weil hier mal wieder jemand versucht dir deine Apple-Brille abzuziehen. Jony könnte seine Schei… mit Alufarbe ansprühen ein Touchdisplay reindrücken und ihr alle schreit: Amaazing!. Hat mit guten Produktdesign herzlich wenig zu tun, schon gar nicht wenn man jedesmal einen Schweißausbruch bekommt sobald das iPhone aus den Händen gleitet, da es ja zerschellen könnte aufgrund des ach so tollen Produktdesigns.

      • …ahh hier spricht ein Fachmann. Du magst ihn vielleicht als Witzfigur bezeichnen. Andere teilen diese Meinung keineswegs und ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass er in anderen Designbüros/Firmen keinen Klodeckel designen könnte, auf dem du hier nicht vernünftig weiter schei**en könntest.

  • ZemanJannik1991

    Der Typ hat auf jeden Fall Ahnung und ist bei Apple der, der die Hosen an hat.

  • Seine Monologe in den Produktvideos macht mich wahnsinnig, dieses Marketinggelaber….ansonsten ein schlauer Kopf!

  • iPhone 4 und 5 waren schöne Designgeräte, die diamantgeschliffene abgeschrägte Kante war einfach ein Hingucker. Das iPhone 6 hat kein Design, es sieht, aufgrund der Pickelkamera und den Streifen, nach einer technischen Notlösung aus.

  • Diese ständigen Beleidigungen in den Kommentaren nervt- Gewaltig!!
    An alle Samsunghasser und Besserwisser.
    Nettiquette heißt das Zauberwort.
    Bussi ;-)

  • Aufgrund des hässlichen iOS 7/8 und des iPhone 46 nutze ich noch ein iPhone 4 mit iOS 6. Jedesmal wenn ich ein iOS 7/8 in der Hand hatte ist die Rückkehr die reinste Wonne.

  • Design oder muss es immer nur die Eine sein? Im Ernst?! Design hat für sich den Anspruch, ‚Kunst die sich nützlich macht‘ zu sein. Das iPhone 6 nebst iOS 7 – 8, haben diesen Anspruch bei weitem verfehlt. Ive der sich als Künstler (verkannt) versteht, hat zusätzliche Probleme mit der Übername von Verantwortung über das von ihm geschaffene, so ich ihn richtig verstanden habe. Dazu kann ich nur bemerken: Ein Künstler der keine Verantwortung für seine Kunst übernimmt, hat keinen Wert und sollte sich unbedingt selbst überprüfen.

  • Das Geile an ios 6 und noch ältere ios, ich brauche bsp in Facebook keine extra unnötige Messenger. Wenn ich ehrlich bin reichen mir vollkommen whatsapp und co aus. Und das gute ist ich kann bei einigen apps die auf ios 7 aktualisiert sind die ältere version herunterladen. Ich finds brutal schade, das man Steve Jobs Ios komplett ausm Programm genommen hat. Vom ersten Ios bis zur ios 6 liegen fast 10 jahre (3Jahre Betaphase vor dem ersten ios) Design Entwicklung!!! 10 Jahre Design Entwicklung wurden ausm Bord geworfen. Ios 7 sieht so aus wie die erste Beta Version vom aller ersten Ios. Seit 2011 fing es an die Ära von Ive und dem Schwuchtel Tim Cook. Rest in Peace Steve Jobs, er hat die Technologie Revolutioniert!!!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18865 Artikel in den vergangenen 5454 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven