ifun.de — Apple News seit 2001. 22 434 Artikel
   

Kurz notiert: Tank Battles für den Mac, Sommerschlussverkauf bei WeSC, Bild vom neuen New Yorker Apple-Store-Glaswürfel

Artikel auf Google Plus teilen.
10 Kommentare 10
  • Gameloft ist mit einem neuen Spiel für den Mac am Start: Tank Battles (5,49 Euro) ist die Portierung eines bereits längere Zeit für PlayStation und Xbox erhältlichen Strategie-Shooters. Den Videotrailer zum Spiel hatten wir bereits hier gezeigt.
  • Das schwedische Unternehmen WeSC hat neben netter Streetwear auch ziemlich gute Kopfhörer mit extravaganter Optik im Programm. Momentan lohnt sich ein Blick in den offiziellen Webshop von WeSC, dort hat bereits der Sommerschlussverkauf begonnen und es gibt neben Schuhen und Kleidung auch eine ganze Reihe Kopfhörer um die Hälfte reduziert.
  • Wer wissen will, wie der Glaswürfel des New Yorker 5th-Avenue-Stores nach Abschluss der Renovierungsarbeiten aussieht wird beim New Yorker Stadtmagazin Gothamist fündig, die Webseite präsentiert ein offizielles Apple-Rendering der Glaskiste.
Donnerstag, 11. Aug 2011, 12:57 Uhr — Chris
10 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Nur die sehr teuren Kopfhörer von Wesc sind auch gut! Die günstigeren sind vergleichbar mit der Qualität der Apple Kofhörer!

    • das ist jetzt nicht das ernst das die Kopfhörer sehr teuer oder auch nur teuer sind oder?

      was manche Leute sich so für Preise vorstellen ….

      • Ich hatte mir die reduzierten Preise nicht angeschaut! Aber die regulären Preise sind die Qualität auf jeden Fall nicht wert!

  • wo sind denn da sehr TEURE Kopfhörer ich sehe nur welche für 50€ und selbst ohne Prozente sind die ja wohl nicht teuer…

  • Sehe ich genauso, meine Bose waren viel teurer ;)

  • Das ist doch echt Verarsche, die Kopfhörer waren vorher mit Onlineshop-Rabatt billiger!

  • Warum wird hier eigentlich meistens Müll vorgestellt, wenn es um Koförer geht. Bose, Beats, Scullcandy, Wesc und noch weitere von solchen Marken. Gute Kopfhörer können die alle nicht bauen, aber hauptsache es ist stylisch. Von normalen Kopfhörermrken liest man hier dagegen so gut wie nichts.

    Bose ist einfach schon immer sehr überteuert für das, was man klanglich geboten bekommt. Außerdem ist die Abstimmung meist stark auf Bass und Höhen betont. Merkt man halt nicht, wen man noch nie etwas anderes gehört hat. Die Verarbeitung ist auch bei den meisten Modellen eher schlecht, was unterwegs natürlich nicht gerade toll ist. Man zahlt vor allem für die Marke und die Marke lebt von einem viel zu guten Ruf, den sie durch alte Lautsprecher haben. Diese ganzen mini Heimkinosysteme, iPod Anlagen und Kopfhörer, die es da inziwschen gibt, sind jedenflls nicht empfehlenswert.

    Beats macht eigentlich das gleiche. Die Kopfhörer klingen alle sehr stark bassbetont. Die Höhen werden hier nicht so stark angehoben, da Höhen bei hohen Lautstärken nervig werden. Die Marke ist also daruf ausgelegt, dass die Kunden laut und basslastig hören wollen. Klanglich bekommt man auch bei den Modellen für 350 Euro eher etwas geboten, was eher so um die 100 Euro kosten sollte. Wenn mit den Dingern übrigens wirklich Musik produziert werden würde, wie es das Marketing der Marke behauptet, würde die Musik auf vielen Anlagen einfach nur richtig schlecht klingen. Die Verarbeitung ist bei den Modellen, die ich schon testen konnte, auch nicht gut, meistens ist es nur billiges Hochglanzplastik. Das Design muss einem gefallen. Ich finde sie nicht wirklich toll. Nach ein paar Monaten sehen die durch das ganze Hochglanzplastik sowieso nicht mehr so gut aus, wenn sie denn so lange halten. Die Marke kann man übrigens nicht günstig kaufen, das sind dann meistens Plagiate, denn die werden momentan massiv gefälscht.

    Zu Scullcandy muss ich eigentlich gar nichts sagen. Von Klang kann man da kaum reden, die Verarbeitung ist billig und mir hat bisher kein Modell vom Design gefallen.

    Wesc hat als Kleidungsmarke einfach überhaupt keine Ahnung von Kopfhörern und das merkt man auch. Ich habe da schon so einige Gerüchte gehört, dass irgendwelche richtigen Audiomarken die herstellen sollen, aber soweit ich weis, stimmt das alles nicht.

    Es gibt noch weitere Marken, die es ganz neu gibt und Kopfhörer verkaufen, die stylisch aussehen sollen. Ich hatte noch nichts in der Hand, was sinnvoll gewesen wäre, und habe auch nicht gehört, dass es von einer dieser Marken ein ordentliches Modell gibt, wo man wenigstens annähernd guten Klang bekommt. Kopfhörer snd momentan ein großer Markt, weil so viele Leute unterwegs Musik hören und da will halt jeder gut dran verdienen und plötzlich gibt es von sehr vielen Marken welche, oft nur gelabeltes Zeug, das billig aus China gekauft wird.

    Also wer Wert auf guten Klang legt, sollte von den Marken lieber Abstand nehmen und bei Herstellern schauen, die wirklich Ahnung von Kopfhörern haben. Viel zu lesen gibt es z.B. im Hifi Forum und da kann man sich auch beraten lassen.

    • Das musste mal gesagt werden! (Ernsthaft)

    • Endlich bringt’s mal einer auf den Punkt. Von einem Technikblog erwarte ich eigentlich auch etwas mehr Qualitätsbewusstheit, schließlich sind wir hier nicht bei nem Modemagazin. Zum Glück gibt’s noch einige wenige Kommentatoren die sich nicht von BlingBling und Marketing-Phrasen blenden lassen und wissen was Qualität bedeutet, sowohl klanglich als auch die Verarbeitung betreffend. Viel Bass und viel Hochglanzplastik sehen und hören sich vielleicht erst mal ganz schick an, aber schon auf den 2. Blick oder wenn man mal genauer hinschaut/hört, kann man erkennen was wirklich gut und hochwertig ist.

      • Bei Kopfhörern ist das einfach eine Krux. Wenn wir hier wirklich gute Hörer vorstellen, fangen die ersten 10 Kommentare mit „zu teuer“ an. Ich selbst benutze optisch kaum auffällige, aber dafür hervorragende Sennheiser. Marken wie WeSC oder Skullcandy darf man getrost im Modebereich einordnen, aber sie haben auch recht viel Erfolg. Zielt auf die breite Masse und finde ich daher hier nicht fehl am Platz.

        „Gut“ oder „schlecht“ bezieht sich hier immer auch mit auf den Preis. Ein Hörer für 40 Euro kann gut sein (angesichts des Preises) aber natürlich in keinem Fall mit einem Qualitätshörer mithalten. Zudem ist bei Kopf- und Ohrhörern das Erlebnis immer ausgesprochen subjektiv, daher geben wir hier grundsätzlich keine 100-prozentigen Kaufempfehlungen ab.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22434 Artikel in den vergangenen 5893 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven