ifun.de — Apple News seit 2001. 22 479 Artikel
   

Kurz erklärt: iTunes Filmverleih

Artikel auf Google Plus teilen.
10 Kommentare 10

Mit einem amerikanischen iTunes-Benutzerkonto lässt sich schon jetzt testen, was uns hoffentlich dann irgendwann in diesem Jahr auch hier angeboten wird: Apples im Januar vorgestellter Online-Filmverleih. Für alle Neugierigen haben wir unten den Ablauf in Kürze, bebildert mit ein paar Screenshots angehängt – vom Ausleihen bis zum abschließenden automatischen Entfernen aus der iTunes-Mediathek.

Grundvoraussetzung ist natürlich ein passenes Kundenkonto bei iTunes (USA):

Ähnlich wie beim Kauf von Musik oder Filmen will Apple auch beim Ausleihen ganz sicher gehen und man muss bestätigen, dass man auch wirklich weiß, was man gerade tut:

Anschließend wird der Film heruntergeladen. Den Status dieses Vorgangs kann man wie zum Beispiel den Download von Songs oder Updates im Bereich Downloads mitverfolgen:

Der komplette Film wird dann im Ordner „Ausgeliehene Filme“ abgelegt. Dieser Ordner erscheint automatisch sobald er gebraucht wird und verschwindet ebenso wieder sobald er leer ist:
(Man kann den Film auch schon während dem Download abspielen, wir haben ihn erst einmal komplett heruntergeladen.)

Innerhalb von 30 Tagen muss man den Film nun ansehen. Einmal gestartet, hat man 24 Stunden Zeit, den Film fertig zu schauen, kann ihn in dieser Zeit aber so oft man will ansehen.

iTunes zeigt die noch verbleibende Zeit an und der Ordner „Ausgeliehene Filme“ färbt sich während dieser 24 Stunden rot

Nach Ablauf der Frist entfernt sich der Film selbstständig aus iTunes.

Dienstag, 12. Feb 2008, 18:58 Uhr — Nicolas
10 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Danke für die Erklärung. Und wie genau läuft das mit dem Syncronisiern auf den iPod? Wird der dann nach 24 Stunden auch auf dem Gerät gelöscht (ist das technisch überhaupt möglich?)?
    Danke für eure Antworten!

  • Ja, wird er. Deshalb befindet sich der Film auch immer nur auf einem Gerät gleichzeitig. Soll heißen, wenn du ihn über iTunes auf den iPod geschoben hast, ist er nicht mehr in iTunes auf deinem Rechner und umgekehrt.

  • verstehe ich nicht.
    ich verwalte miene ipods manuell und schliesse diese oft auch mal ne woche gar nicht an einen rechner an.

    wie soll dann der film gelöscht werden?

  • Kann ich den nicht auch über Nero auf ne DvD brennen, und dann rippen?

  • rippen wie folgt:
    1. wiedergeben
    2. vollbild
    3. on-screen video (mit fraps oder sowas ähnlichem)
    4. speichern
    5. fertig ist das drm-freie video ^^

  • Ich bin ein Held? Wer bist du?

    würde das rippen nicht auch mit einem programm wie tunebite funktionieren?

  • wie läufts eignetlich mit der bezahlung? auch über gutscheine?

  • naja wennst in den USA lebst dann halt mir kreditkarte.
    Wennst in good old Europe residierst dann über gutscheine aus den usa oder von ebay…!

    *mfg

  • Na ja, so lange ich meinen iPod mit dem ausgeliehenen Film NICHT
    mit iTunes verbinde, KANN der Film doch vom iPod nicht gelöscht
    werden, oder!? Wie sollte der iPod selbst irgendwas löschen?

    Was meinen die Experten?

  • glaubt ihr, dass es bei einem nicht-hd-film qulitätsunterschiede zwischen iphone/ipod und apple tv beim anschluss an den fernseher gibt? eigntlich müsste ja die auflösung für alle geräte die gleiche sein…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22479 Artikel in den vergangenen 5899 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven