Kurz abgehakt: Brettspiel-Erfolg “Puerto Rico” auf dem iPad, 150 Millionen Instagram-Bilder, App ersetzt Werbung durch Kunst

5 Kommentare
  • Ravensburger hat das vielfach ausgezeichnete Brettspiel Puerto Rico aufs iPad gebracht. Bis zu fünf Spieler können in die Rolle von Baumeistern, Siedlern, Bürgermeistern, Händlern oder Kapitänen schlüpfen und um die Wette Plantagen oder Gebäude bauen sowie Rohstoffe gewinnen. Das Spiel gibt im Moment noch zum Einführungspreis von 5,99 Euro (regulär 7,99 Euro).
  • Der Fotodienst Instagram liefert beeindruckende Zahlen: Anfang Oktober gestartet zählt Instagram inzwischen 7 Millionen Nutzer und mehr als 150 Millionen hochgeladene Bilder. Instagram ist eine Art soziales Foto-Netzwerk, mit der Instagram-App man kann eigene Fotos hochladen, anderen Nutzern folgen und deren Bilder kommentieren. Die App ist kostenlos und erzeugt durch verschiedene integrierte Filter ansehliche Effekte.
  • Das Kunstprojekt Public Ad Campaign arbeitet momentan an einem Projekt, bei dem Außenwerbung beim Betrachten durch einen Augmented-Reality-Browser durch Kunst ersetzt wird. Erste Tests hat die Gruppe in New York durchgeführt.
    Ein kleines Video dazu hängt unten an, ein paar Fotos gibt es hier.

Diskussion 5 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Ja – nämlich noch mehr nutzloser Unfug.
      Werbetafeln in AR-Anwendungen ersetzen??? Ich suche noch, aber bisher habe ich keinen Mehrwert gefunden…

      — Ich halt
      • Natürlich gibt’s nen Mehrwert!
        Dadurch habe ich die Möglichkeit, mein iPhone besonders oft raus zu holen und bei etwas höherliegenden Werbetafeln, muss ich es besonders hoch halten.
        So sehen noch mehr Leute, dass nicht nur sie ein iPhone besitzen ;) So muss niemand mehr denken “Mist, jetzt haben hier im Umkreis nur 41 Menschen ein iPhone”, jetzt kann er durch die AR App sehen, dass du die 42(!) Person im Umkreis bist und dadurch fühlen sich die anderen besser ;)

        froody
  1. Instagram:
    Schon witzig, dass Leute modernste Technik hernehmen um Bilder aussehen zu lassen als wären sie mit alter Technik gemacht worden.
    Das ist für Hippster natürlich mega cool. Ansonsten natürlich absoluter Schwachsinn und für Leute die meinen bei Facebook auf Retro- oder Sepia-Bildern besser auszusehen, als sie es wirklich tun… naja wer’s braucht.

    — Jan
  2. Ich finde irgendwie sau nutzlos, zumal in bestimmten Winkeln und kurze Zeit doch das echte zu sehen ist. Dann gibt’s mit nem Jailbreak und man kann’s trotzdem fotografieren auch ohne schnell sein zu müssen. Wozu also so ein Quatsch?

    — Komacrew

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14323 Artikel in den vergangenen 4718 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS