ifun.de — Apple News seit 2001. 18 865 Artikel
   

Kleines iPad Pro: Prozessor untertaktet, alte Smart Cover passen nicht

Artikel auf Google Plus teilen.
62 Kommentare 62

Das neue iPad Pro mit 9,7“-Bildschirm ist zwar mit Apples A9X und damit dem selben Prozessor ausgestattet, wie sein großer Bruder, wird aber offenbar mit geringerer Taktfrequenz betrieben.

ipad-vergleich-prozessor

Auf der iPad-Übersichtsseite beschreibt Apple verglichen mit dem A7-Prozessor die CPU des großen iPad Pro als 2,5x und die Grafik gar als 5x schneller, beim neuen iPad Pro ist hier nur von 2,4x bzw. 4,3x die Rede. Grund für diese Beschneidung könnte die Tatsache sein, dass die Prozessorkühlung im kleineren Gehäuse des neuen iPad nicht ausreichend für den Betrieb mit voller Taktfrequenz ist. Der kleinere Bildschirm des Geräts fordert dem Prozessor verglichen mit dem großen Modell allerdings auch weniger Leistung ab, sodass sich die Unterschiede im Praxiseinsatz kaum bemerkbar machen dürften. Der Geschwindigkeitsvorsprung gegenüber dem Vorgänger iPad Air 2 ist in jedem Fall markant, hier spricht Apple im Vergleich zum Referenz-Chip A7 von einer 1,4x schnelleren CPU und 2,5x schnellerer Grafik. (via AppleInsider)

Neues Smart Cover teurer, altes passt nicht

Apple bietet auch neue Smart Covers für das iPad Pro an, die mit einem Preis von 59 Euro satte 14 Euro teurer sind, als die auf den ersten Blick baugleichen Smart Covers für das iPad Air.

smart-cover-ipad-700

Den Angaben auf Apples Webseite zufolge hat das neue iPad Pro exakt die selben Abmessungen wie das Vorgängermodell iPad Air 2. Demnach sollten die für dieses Gerät vorhandenen Hüllen grundsätzlich auch mit dem iPad Pro zu verwenden sein. Allerdings ist das neue iPad wie sein großer Bruder mit Apples Smart Connector ausgestattet, drei Kontakte an der linken Seite des Geräts, die offenbar im Konflikt mit den alten Smart Covers stehen. Jedenfalls hat Apple dem US-Magazin Macworld auf Anfrage mitgeteilt, dass die Verwendung alter Smart Covers mit dem neuen iPad Pro „nicht empfehlenswert“ sei, da die Anordnung der für die Hüllenpositionierung verantwortlichen Magnete sich verändert habe.

Zudem müsst ihr bei der Überlegung, eine alte iPad-Hülle mit dem neuen iPad zu verwenden in Betracht ziehen, dass das Gerät nun zwei zusätzliche Lautsprecher und einen Kamerablitz besitzt – die hierfür benötigten Aussparungen fehlen schlichtweg.

Mittwoch, 23. Mrz 2016, 7:33 Uhr — Chris
62 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich habe ernsthaft überlegt vom Air 2 auf das neue kleine Pro zu wechseln. Aber je mehr man darüber nachdenkt und je mehr Details ans Licht kommen umso weniger bereit bin ich.

    • Bin selbst am überlegen ob ich vom uralten iPad 3 upgraden soll. Das kleine Pro ist mir fast zu teuer und hat kein 3D Touch. Das Air 2 fühlt sich halt schon arg „alt“ an.

      • oh man, wenn du dein iPad 3 schon alt nennst, was soll ich denn da mit meinem iPad 1 sagen?

      • Alt, beide sind alt.

      • Mir gehts auch so Mr.C!
        Gerade beim iPad siegt bei mir vermutlich noch die nächsten 3-5 Jahre die Vernunft und ich bleibe einfach beim iPad3, weil es aus miener Sicht als schlichter iPad-Internetsurfer nicht einen einzigen Grund gibt ein neues zu kaufen.
        Noch nicht mal Schnelligkeit spielt hier eine Große Rolle für mich.
        Ich muss eine Internetseite nicht in Nanosekunden vor mir haben.
        Was mich z.B. sofort zum Umstieg bringen würde wäre ein auf der Rückseite eingebautes eInk-Display.
        Dass das allerdings ein sehr weit hergeholter Traum ist, ist mir bewusst ;-)

      • Der Wechsel vom 3er aufs Air 2 lohnt schon, weil es deutlich leichter ist. Hatte letztens erst wieder ein 3er in der Hand. Das Gewicht fällt beim längeren halten deutlich auf. Zudem ist das Display nochmal ne Stufe besser.

      • Absolut richtige Entscheidung! Reicht fürs Internet surfen allemal! Ich habe das erste Air, bin wegen des Formfaktors froh, nicht davor zugegriffen zu haben, und werde mir die nächsten Jahre auch kein neues iPad zulegen – wenngleich ich Poweruser bin und damit nicht nur surfe, aber für die wirklich wichtigen Dinge habe ich ein MBP.

      • Sehr vernünftig! Für die Zwecke reicht das Modell allemal. Mein Air werde ich auch noch ein paar Jahre nutzen. Bin zwar Poweruser, aber auch für meine Bedürfnisse braucht es derzeit und in naher Zukunft kein Air 2 oder Pro.

      • Das Airs 2 fühlt sich alt an?

        Es hat die gleichen Abmessungen wie das Pro, bis auf die Herausstehende Kamera

        Für den Homeuser würde ich das Air2 immer noch vorziehen wenn man sich den Preisunterschied anschaut, ich zeichne und Desinge nichts, da kann ich auf den Apple Pen und die anderen neuen Features verzichten.

        12 MP Kamera schön und gut, aber wann mache ich mal Fotos damit,
        automatischer Farbabgleich gut. aber für meine Anwendungszwecke quatsch.

      • Deshalb bleibt das Air 2 ja auch im Programm. Die Pros adressieren ganz andere Anwendungsszenarien…

      • Läuft das denn noch flüssig?

      • Also das iPad 1

  • Technisch gesehen, könnte die komplette Gehäuserückseite als Kühlkörper fungieren und ich denke das wäre (im Vergleich zum iPhone 6) mehr als die 4-fache Oberfläche. Glaube nicht, das der A9X 4x mehr Hitze entwickelt als der A9. Also wenn Apple gewollt hätte, hätten sie es sichetlich technisch realisieren können. Das ist sicherlich gewollt, damit das kleine iPad Pro nicht stärker als das große ist!

    • Der Akku hält dann nur 3 ä-4 Stunden? Stimmt, das wäre der richtige Weg gewesen.

    • Vielleicht wird die Leistung aufgrund der geringeren Displayauflösung schlicht nicht gebraucht? Apple hat sich eben für eine Verbesserung der Akkulaufzeit (der ja auch kleiner ist) entschieden.

      • Denke auch, das sich Apple was dabei gedacht hat. Immer diese Schwarzseher ;-)

        Mann muss aber auch bedenken, dass das iPad Pro „Mini“ eine kleinere Kühlfläche wie das iPad Pro hat. Daher könnte ich eine kleine Heruntertaktung verstehen.

        Und mal Hand aufs Herz: es merkt vermutlich eh niemand einen Unterschied ;-)

  • Wunderbar, die Gelddruckmaschine funktioniert also weiterhin sehr gut!

  • Wie ist der Vergleich mit dem A8x, als dem iPad Air 2? Hier wird ja mit A7 verglichen, dem iPad Air Chip.

  • Apple weiss wie es geht   im September kommt dann das iPhone 7 ohne Klinkenstecker damit Apple schön seine Adapter usw verkaufen kann.

  • Das iPad Pro 9,7 hat außerdem nur 2 GB RAM ! Das iPad Pro 12,9 hat doppelt so viel 4 GB !

    • Nur 2 statt 4 GB RAM ist sehr enttäuschend. Gerade bei PDFs oder im Safari zu merken.
      Außerdem ist die Lebensdauer so beschnitten. In 3 Jahren ist es sicher Ultra Langsam. Während man mit 4 GB noch länger und schneller auskommen wird.

    • Das hat mich auch überrascht und das war ein Grund für mich ein großes iPad Pro zu bestellen.
      Der Preisunterschied beträgt 80 €, das macht den Bock auch nicht mehr fett…

      • Erklärst du uns mal, wie du auf nur 80€ Unterschied kommst? Bei den Einstiegsmodellen komme ich auf mindestens 200€ Preisunterschied ^^

      • Gerne. Das kleine Pro kostet mit 4G und 128 gb 1.019 € (Apple Listenpreis – der wird vermutlich auch erstmal nicht/wenig sinken), das große Pro hat mit 4G und 128 gb einen Straßenpreis von 1.100 €. Es geht auch billiger aber ich habe nur seriöse Händler berücksichtigt die auch die Mehrwertsteuer ausweisen, bestellt habe ich bei Cyberport. Mit qipu gibt es noch 10 € Rabatt. Die schwarze Version kostet bei Cyperport +30 €.

    • Hallo Johnny, ich habe schon erfolglos danach gesucht: wo steht das mit der RAM-Bestückung?

      • Einfach googlen news: iPad Pro 9,7. 2 GB RAM & dann kommen viele Seiten mit Benchmark und Bestätigungen

  • Sie könnten ja auch einen Vergleich mit einem Abakus anstellen – wäre sehr beeindruckend.

  • Das mit dem Smart Cover ist doch verständlich. Das ist ja schließlich ein „Pro“ Zubehör. Bei der Serie rechnet man halt mit einer höheren Gewinnmarge. Das ist vermutlich Apples interne Richtlinie, ob ein Gerät als „Pro“ gilt. Ich hatte mich sonst immer gefragt, was dafür ausschlaggebend ist.

  • Ich bin mir ehrlich gesagt auch noch überhaupt nicht schlüssig…
    Ich habe mein altes iPad Air 2 mit 64GB vor knapp drei Wochen zu einem echt super Preis bei eBay-Kleinanzeigen verkauft.
    Wenn ich ehrlich bin, habe ich gehofft, dass das neue iPad zum identischen Preis erscheint, und nun…?
    32GB sind mir ehrlich gesagt ein bisschen knapp, würde wahrscheinlich reichen, aber ich möchte nicht ständig Apps löschen um evtl. neue installieren zu könen etc.
    128GB werde ich Gegensatz jedoch nie im Lben voll bekommen…
    Dann kommt jetzt der Preis 869€ sind ganz ehrlich mal pauschal 250€ mehr als ich ursprünglich eingeplant habe, bei einem Gerät wo ich nicht wirklich einen Mehrwert sehe.
    Okay Pencil Unterstützung, 4 Lautsprecher und Smartconnector sind alles Sachen die nett sind, aber für mich ganz einfach eine Weiterentwicklung bedeuten und nicht mit einem saftigen Aufschlag vom Kunden zu bezahlen sind!
    Das sich Apple das Zuebhör schon immer fürstlich bezahlen ließ, wissen wir alle, aber wenn die Preise für das neue Smart-Cover, sowie das Silikon-Backcover sehe, wird mir echt schlecht!
    79€ für das Silikon-Backcover? Euer Ernst?
    Was kostet so ein Teil in der Herstellung, 1-2€ in den Stückzahlen?
    Schließlich bekomme ich die über eBay auch für unter 5€. Ja ich weiß, in sicherlich einer anderen Qualität, aber selbst die Herstellung von A „Apple-Qualität“ und in den Stückzahlen erhöht den Herstellungspreis sicher auch nur im Cent-Bereich.
    Es ist das erste Mal seit Jahren, wo ich vor der Veröffentlichung eines neuen Apple-Device echt darüber nachdenke zu kaufen!

    • Du hättest einfach dein Air 2 nicht verkaufen sollen :) alles was du brauchst bietet das Air und kostet deutlich weniger als das Pro.

    • Schau mal bei eBay Kleinanzeigen, da gibt’s das Air 2 bestimmt zu ’nem super Preis! ;P

    • Das sehe ich genauso, mit dem Unterschied, dass ich mein Air 2 nicht verkauft habe ;)

    • Ich habe auch fest damit gerechnet, dass – wie bisher immer – ein Nachfolgegerät für den gleichen Preis kommt. Auch wenn das Pro einiges neues bietet, so bin ich auch nicht bereit, auf einmal 300€ mehr auszugeben oder von 64GB von meinem iPad Air2 auf 32GB runterzugehen.
      Wenn das iPad Pro nun wirklich der Nachfolger von iPad Air2 und kein zusätzliches Gerät sein soll, gibt es einen Preissprung, den es so vorher nie gab.
      Zum Glück hatte ich nicht fest eingeplant, ein neues zu kaufen und kann mit meinem Air2 gut leben – hätte es nur an einen Freund verkauft, wenn das neue zum gleichen Preis einen deutlichen Mehrwert gehabt hätte.

  • Also das kleine iPad Pro hat ein runtergetakteten Prozessor, nur 2GB RAM und USB 2. Beim großen ist der Prozessor schneller, 4GB RAM und USB 3. Bin ich ja froh das ich mich vor paar Wochen für das große Entschieden habe.

    • Den Takt des Prozessors wird man nicht merken, denke ich. USB nutzt man sehr selten. Der Speicher ist eigentlich das einzige interessante für mich. Die Entscheidung, würde bei mir nur anhand der Größe Fallen. Da würde ich auf jeden Fall beim Mini bleiben.

  • Ab wieviel Uhr kann man denn vorbestellen!?

  • also ich warte auf das edge-to-edge display der nächsten ipad generation.
    früher oder später wird das 100%ig kommen.
    bin gespannt was apple mit dem iphone7 machen wird.

    • Und was hat das für einen Sinn? Irgendwie muss man das Ding ja halten, bei einem randlosen Display verdeckt man da ja immer was. Sicherlich wäre es ein Design-Schmackerl, aber praktisch wäre es nicht.

      • wieviel rand hast du denn rechts & links beim iphone6? kaum rand! hindert dich das am sehen? ich glaube nicht.
        der obere und untere rand werden 100%ig weg kommen. der home button wird raus fallen,du wirst sehen.

      • Der Vergleich zwischen dem Rand des iPhones und iPads stinkt gewaltig…

  • Zum iPad Pro 9.7 gibt es kein Smart Cover ?

    • Nein, für die Pro-Varianten gibt es das Smart Cover und die Silikonhüllen. Wer also rundum Schutz möchte, muss gleich zwei Produkte kaufen. Die sind dann allerdings dadurch auch flexibler einsetzbar. Das Smart Case gibt es nur für das Air 2.

  • Also eine neue Hülle muss her.

    …und ein neuer Kopfhörer dann auch mit Lightning-Anschluss?

    Apple ist gar nicht so übel. Geld machen. Um’s verrecken.

  • Was man hier teilweise liest, lässt einen nur mit dem Kopf schütteln.
    Wer ein bestimmtes apple Produkt aus irgendeinem Grund nicht kaufen möchte, fühlt sich scheinbar genötigt, hier die stumpfsinnigsten Gründe dafür aufzuzählen. Ich zeichne nicht also kaufe ich mir das Pro nicht, ist mir zu teuer. Herrje, dann lass es halt.
    Ich zeichne sehr viel, und würde auch mehr dafür bezahlen ( muss aber nicht sein). Das Pro ist nun mal nicht für all die Spielkinder gedacht, die außer simsen und Intenet nichts mit ihren Smart Devices anfangen können.

    • Hört hört…jetzt habt ihr den stephan verärgert…

      Ich glaube du verstehst nicht, dass wir alle gut und gerne bereit wären Apple unser Geld in den Rachen zu werfen, aber…jetzt kommt das große aber. Es ist die Art und Weise wie uns versucht wird das Geld aus der Tasche zu ziehen. Viele hier wachen nun allmählich aus ihrem Dornröschen-Schlaf auf und sehen nun wie sie über den Tisch gezogen werden. Passierte auch vorher, aber nicht mit so einer Dreistigkeit. Das man für ein Feature wie Zeichnen sich lediglich über einen Stift finanzieren lassen kann hätte durchaus ausgereicht. Die Friss oder Stirb, egal zu welchem Preis Strategie seitens Apple hinterlässt einen faden Beigeschmack. Ich werde mir das kleine Pro gönnen, da ich aus aus der Kreativbranche komme. Das Geld ist auch nicht das Problem. Es ist viel mehr das Bewusstsein, dass man übers Ohr gehauen wird. Wenn ich mir früher ein Apple Gerät zugelegt hatte, bin ich vor stolz geplatzt, jetzt hab ich ein schlechtes Gewissen, da ich weiss, dass ich für mein Geld viel zu wenig bekomme und das auch hinter der nächsten Ecke ein listiges Update lauert, dass meine Hardware wieder ausbremsen könnte. Ich habe mich in den letzten Monaten gut eingedeckt (iPhone 6S, Macbook Pro). Warum? Weil mir diese ganze Strategie mit Wegfall von wichtigen Anschlüssen auf den Sender geht. Somit werde ich mich nach dem Erhalt meines Pros, Apple (Hardware) erstmal für min 5 Jahre den Rücken kehren und auf alternativen warten oder der Einsicht von Apple hoffen. Die Zeit wird es zeigen.

  • Nur USB2 ! Das ’neue‘ Pro hat gegenûber seinem grossen Bruder kein USB3 sondern nur USB 2.0 – Das ist mir unverstaendlich! (nachzulesen in der Produktbeschreibung zu dem neuen USB3 auf Lightning Adapter) … shame shame shame :(

  • Welches Feature beim neuen IPad rechtfertigt diesen Preisanstieg? War doch sonst nicht so…

    Ist es Gier?

  • Wenn ich ein kleines iPad Pro hätte, gäbe es bei mir das „Kavaj iPad Pro 9,7″ Berlin Case“ mit dazu. Mit 40€ deutlich günstiger als die Kombi Smart Cover (60€) + Silikon Case (80€) von Apple.

    Link: http://www.amazon.de/gp/produc.....B0151M3FMQ

  • Das iPad Pro 9.7 hat auch 4 GB Ram wie das Große,nur mal so erwähnt.

  • Nein es hat nur 2 GB RAM. Google mal danach 1000 News gibt es bereits dazu

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18865 Artikel in den vergangenen 5454 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven