ifun.de — Apple News seit 2001. 18 855 Artikel
   

Kinofilm „Steve Jobs“: Nach Premiere dickes Lob von Steve Wozniak

Artikel auf Google Plus teilen.
16 Kommentare 16

Der hierzulande für den 12. November angesetzte Kinofilm „Steve Jobs“ wurde am Wochenende auf dem amerikanischen Telluride Film Festival erstmals öffentlich gezeigt. Das Branchenmagazin Deadline Hollywood ist im Anschluss an diese Premiere voll des Lobes und zitiert unter anderem auch einen begeisterten Apple-Mitbegründer Steve Wozniak.

500

I saw a rough cut and I felt like I was actually watching Steve Jobs and the others (including Rogen’s dead-on portrayal of Wozniak), not actors playing them, I give full credit to Danny Boyle and Aaron Sorkin for getting it so right.

Gemeinsam mit dem Regisseur Danny Boyle erzähle der Drehbuchautor Aaron Sorkin eine fesselnde und authentische Geschichte. Der Film basiert auf der offiziellen Steve-Jobs-Biografie von Walter Isaacson und erzählt die Geschichte des ehemaligen Apple-Chefs stark dialog-getragen anhand dessen wichtigster Produktvorstellungen.

In der Hauptrolle des Films steht Michael Fassbender als Steve Jobs. Kate Winslet spielt Jobs‘ Beraterin Joanna Hoffman, Steve Wozniak wird von Seth Rogen dargestellt und Jeff Daniels spielt den ehemaligen Apple-CEO John Sculley.

In den USA kommt der Film bereits am 9. Oktober in die Programmkinos. Die deutsche Fassung wird hierzulande vom 12. November an gezeigt.

Montag, 07. Sep 2015, 7:42 Uhr — Chris
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich weiss noch nicht so genau ob ich den ins Kino schauen gehen will… So „Dokus“ schau ich meistens lieber zu Hause da braucht man nicht zwingend eine grosse Leinwand… Obwohl es andererseits doch cool währe…. Wird sehr wahrscheinlich doch ein spontaner Kino besuch

  • Mich würde mal interessieren, wie der Film im Vergleich zu Jobs mit ashton kutcher an zu siedeln ist. Beziehen sich beide Filme auf den gleichen Zeitbereich? Basieren beide auf der offiziellen Biographie? Einfach mal ein paar Meinungen von euch, sofern das schon möglich ist, da es ja noch dauert bis er hier läuft.
    Mir persönlich gefiel der mit kutcher ganz gut, aber ich kann dennoch nicht sagen, ob der wirklich authentisch ist…

    • Jobs bezieht sich nicht auf Isaaksons Biografie, da der Film vorher erschien. Ich hoffe mal dass dieser Film über Jobs erfolgreiche Rückkehr zu Apple hinaus geht. Kutcher ist aber auch derart gut gewesen. Sonst sieht man ihn ja eher nicht in solchen Rollen. Man könnte meinen er kann nur die selbe Type spielen, aber in Jobs?! Und umfassbar wie ähnlich die beiden aussehen. Ich glaube viele die den Film gesehen haben, werden hin und wieder besonder über die Ähnlichkeit (optisch) gestaunt haben.
      Bei diesem Film tue ich mich aber schwer. Zu viele bekannte Schauspieler die eine gewisse Last mit sich bringen. Rogen scheint einen super Magican of Woz zu geben.
      An sich finde ich Fassbender ja gut, aber schon in einigen Szenen merkt man, er versucht zu sehr eher natürliche Posen von Jobs nachzustellen. Und das ist dann auffällig. Schaut z.B. die Pose an, als er auf der Bühne im weißen Hemd nach unten spricht. Auffälliger geht es nicht.
      Naja, mal sehen wie er wird, ob er im kleinen BluRay Regal neben Jobs noch Platz findet :)

  • Jeff Daniels als John Sculley… da mußte ich schmunzeln. :D

  • Diese Version werde ich mir wohl aufgrund der optisch doch sehr abweichenden Schauspieler eher nicht anschauen. Empfehlen kann ich aber die neu veröffentlichte Doku „Steve Jobs: The Man in the Machine“. Ziemlich kritisch, aber sehr interessante Einblicke hinter die Kulissen von Steve Jobs und Apple.

  • Das ist eben die Kunst eines guten Schauspielers:
    Nicht die Maske macht die Rolle, sondern das Spiel selbst.

    • ich frage mich auch, wie manche Leute Filme sehen… ein Schauspieler wie Fassbender ist wohl definitiv sehenswerter, als ein Darsteller wie Kutcher, auch wenn da die Ähnlichkeit grösser gewesen sein mag.

      Das ist bisher der erste Jobs Film, der mich einigermaßen interessiert… aber auch nur fürs Heimkino…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18855 Artikel in den vergangenen 5454 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven