ifun.de — Apple News seit 2001. 22 462 Artikel
   

Kindle Fire sei „Much More for Much Less“: Amazon wehrt sich plakativ gegen abwertende Bemerkungen des Apple-Chefs

Artikel auf Google Plus teilen.
87 Kommentare 87

Dem direkten Vergleich mit dem Kindle Fire wird sich das iPad mini spätestens am Freitag stellen, fürchten muss das neueste Apple-Produkt aber wohl kaum. Apple profitiert nicht nur von der in der Regel hervorragenden Verarbeitungsqualität seiner iOS-Geräte, sondern insbesondere auch von dem inzwischen riesigen Ökosystem drumherum. Mit Blick auf die angebotenen Apps sowie Film- oder Audioinhalte kann wohl kein Mitbewerber auch nur annähernd konkurrieren. Lediglich im Bereich E-Books zeigt sich Amazon als starker Gegenspieler.

Vor diesem Hintergrund fragt man sich nun, warum sich Apple-Chef Tim Cook im Nachgeplänkel zur Bekanntgabe der Quartalszahlen letzte Woche zu Aussagen wie „Wir machen keines dieser 7“-Tablets. Das sind keine guten Produkte, wir würden niemals eines produzieren“ oder „Das iPad mini ist ein fantastisches Produkt, keine Kompromisslösung wie all die 7“-Tablets“ hinreißen ließ. Das iPad mini zeigt mit seinen 7,9“ zwar deutlich mehr Bildschirmfläche, die „7“ steht da aber nunmal auch mit vornedran.

Die Quittung für diese Aussagen kommt postwendend. Amazon wirbt auf der Startseite für US-Leser nun mit einem Zitat des US-Blogs Gizmodo, das sich ungefähr so liest:

…euer [Apples] 7,9“-Tablet hat deutlich weniger Pixel als die konkurrierenden 7“-Tablets. Ihr verbaut einen schlechteren Bildschirm, verlangt mehr dafür und unterstellt den anderen einen Mittelweg zu gehen?

Montag, 29. Okt 2012, 11:39 Uhr — Chris
87 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ist halt eben kein Apple ^^ kann er machen was er will .

    • Also, ich muss schon sagen, dass der Kindle Fire für das Geld ein interessantes Produkt ist und vielleicht doch einen 2 Blick wert ist. Kann schon mehr oder? Kostet erheblich weniger oder? Auch wenn die Verarbeitungsqualität nicht mit Apple verrgleichbar ist. Der Preis und die Möglichkeiten sind gut. Weiss nur nicht ob jetzt die Lesequalität bei dem Allrounder Fire HD schlechter ist als beim Standard Kindle.

      • Was soll denn da bitte für ein Unterschied in der Verarbeitungs Qualität bestehen? Glaubt ihr im Ernst das Apple Teil hält mehr aus oder wie?

        All diese „ist halt nicht Apple“ Argumente Kotzen mich an. Würde Apple einen einfachen Löffel herstellen würdet ihr wahrscheinlich auch den zum doppelten Preis kaufen, weil er angeblich besser ist. Ob er dann nur mit bei Apple gekaufter Hühnersuppe kompatibel ist wird totgeschwiegen …

      • Sascha Migliorin

        Nur der Fette Rand vom Kindle HD macht es für mich uninteressant. Würde ich geschenkt nicht nehmen.

        Der Paperwhite ist endlich mal eine gute Erfindung. Endlich kein dunkles Display mehr. Der würde mich schon eher interessieren. Wenn man irgendwo im hellen Bücher liest. Das würde dann preislich auch nicht so Schmerzen, wenn er geklaut werden würde.

      • Dass sich der Standard-Kindle so gut zum lesen eignet, liegt ja am E-Ink-Display – in dem Bereich kann einfach kein anderes Display mithalten.

      • Sascha Migliorin

        Der Standart Kindle ist nichts für mich. Meine Frau hat den. Viel zu dunkel. Absoluter Schrott.
        Aber der Paperwhite könnte gigantisch sein.

      • Wer Zeitung lese kan, kann auch E-Ink lesen.

  • Da muss ich Amazon recht geben…

    • Wie du sagst Amazon hat recht Apple soll mal nicht den Mund immer so aufreiße bin selber Apple fan aber iPhone 5 und iOS 6 total versaut ohne Ende Fehler weiß Gott wie es beim iPad Mini so ist.
      Ohne steff Jobs geht da halt nichts mehr leider Apple braucht einen neuen steff Jobs und kein Tim Cook!!!!!

      • „…Steff…“
        OMG
        aber hauptsache bisschen flamen

      • Die Satzzeichen wären auch nicht zu verachten.

      • @Cm: I glaube nichts von was Sie schreiben. „Apple fan“ und ohne Begründung Apple diffamieren…

      • Ich verstehe leider deine Frage oder Aussage nicht! Irgendwie fehlen dazu die entsprechende Satzzeichen.

        Probiere es doch bitte noch mal, mich würde dein Kommentar nämlich tatsächlich interessieren.

        P.S.: Und wer ist eigentlich dieser „steff“? Oder meintest du „ohne staff jobs“, also ohne die Jobs/Arbeit der Angestellten/Mitarbeiter geht nichts mehr, oder wie?

  • Das sich Apple so deutlich mit der Konkurrenz vergleicht finde ich bemerkenswert. Bislang galt doch „Wir sind Apple. Punkt. Da können die anderen machen was Sie wollen, es versteht sich von selbst, dass wir es besser machen“. Wenn man schon breit erklären muss warum man besser ist als die Anderen ist der Vorsprung wohl nicht mehr allzu groß oder sogar gar nicht mehr vorhanden.

    Sicherlich bietet das iPad mini in machen Bereichen noch etwas mehr als die Konkurrenz. Dafür bietet die Konkurrenz in anderen Punkten mehr und ist dabei wirklich ein gutes Stück günstiger. Mal sehen ob der kleine Apfel auf der Rückseite als einziges Alleinstellungsmerkmal noch lange ausreicht.

    • Sehe ich genau so. Ein Vergleich mit einem deutlich günstigeren Gerät ist unsinnig und wird vermutlich nicht den gewünschten Erfolg haben. Und in diesem Segment sind Unterschiede von 70 bis 120€ ein Wort.

    • General Überholung

      Das ist aber auch nur halb wahr. Wenn man sich beispielsweise die Präsentation des ersten iphones anschaut, oder die des zweiten iPads stellt man fest das Jobs auch damals die Produkte mit den anderen verglichen hat.

      • Das haben sie schon immer! Informieren bevor man was schreibt!

        Auf Youtube gibts tausende Videos dazu!

  • Beide Produkte haben Vor- und Nachteile…

    Apple’s Produkte sind überteuert.
    Alle anderen Produkte der Mitbewerber kommen mit dem Material und den Apps nicht hinterher.
    Aber die Preise sprechen für sich.

    Ich bleibe trotzdem bei iPhone und iPad.

    Das ist meine Meinung.

    MfG

    • Das ist mal eine sachliche und nachvollziehbare Aussage. *like* auch wenn ich selbst kein iPhone5 mehr kaufen werde und wenn das iPad5 tatsächlich erst in einem Jahr kommen sollte wohl auch ein anderes Tablet haben werde – trotz Ökosystem und mit einer Träne dabei…

  • Man sollte sich nicht zu vergleichen hinreissen lassen. Das stimmt.

    Das Kindle und sein Preis ist jedoch eine wirklich üble Mogelpackung:

    Keine Google PlayStore
    Werbeeinblendungen
    Kein Netzteil
    Keine Kamera
    Kein GPS, kein Mobilfunk erhältlich

    Was man da also für 199,- € erhält ist einfach auch schlicht nicht mehr wert. Es ist der einfach der materialisierte Amazon Einkaufswagen. Mehr aber auch nicht.

    • Werbeeinblendungen werden gegen 15 EUR Aufpreis abgeschaltet…

      Kamera, GPS und 3G habe ich am iPad bisher auch nie verstanden… WIFI reicht vollkommen aus, dazu kann man mitm iPhone nen Hotspot einrichten.

      Wie ich finde ist der Preis durchaus interessanter als die 329,- EUR für „veraltete“ Apple-Technologie, die ausm 2er iPad stammt

      • Kamera am IPad ist cool als Backup, da der Akku des Iphones doch nicht so lange hält und GPS ist super für die Sternenkarten und eben auch als Backup-Navigation.

      • Das hängt ganz entscheidend von der Verwendung ab – ich nutze es täglich beruflich – als Navi (GPS) im Auto, für Fotos (GPS + Kamera) und für E-Mail per Push (3G) – der Mix ist für mich persönlich unverzichtbar.

      • eben,

        für mich ist/war das iPad eine reine Couchmaschine. Für unterwegs, zum Fotografieren oder als Navi einfach zu groß! Auch zum mitnehmen ist das große iPad einfach zu groß und passt weder in meine Tasche, noch in die meiner Frau.

        Deswegen spekulierte ich auch aufs Mini.
        Meine Entscheidung hingegen fällt jetzt aufs Fire HD, schon allein des Preis-Leisungsverhältnisses!

      • @Steve: ja, aber alles was du willst: „unterwegs, navigieren, fotografieren“ geht ja gar nicht mit dem Kindle, aber mit dem iPad Mini ?!!

        Ich kann deshalb die offensichtliche völlige Unlogig in deiner Argumentation für das Kindle nicht nachvollziehen ?

      • Wenn man den ein iphone hat!

      • äähm?!
        Ich habe nichts davon geschrieben, das ich damit Fotografieren will, dafür hab ich eine DSLR, oder navigieren, dafür habe ich eine Navi, geschrieben! Ich habe lediglich damit gemeint, das es iPad dafür aufgrund seiner Größe meiner Meinung nach unpraktisch ist!
        Ich hatte geschrieben, dass das iPad für mich eine „Couchmaschine“ ist!
        Und warum soll ich für ein „Couchgerät“ oder einer Device, mit der ich anderen Fotos zeigen will ordentlich tiefer in die Tasche greifen?

    • Mach doch diesen Vergleich mal beim Nexus 7….
      ich bin gespannt.

      • Er hat wenn er will direkt brauchbare Fotos oder eben Video-Aufzeichnungen, und kann sie auch direkt verarbeiten und mit Anderen teilen. Vielleicht doch nicht so lächerlich?

  • Ja, ich denke Apple muss gut aufpassen, langsam kippt die Stimmung.
    Apple macht zu viele Fehler und zu viele blöden Bemerkungen.
    Und wenn superflaches Design dazu führt, dass die Dinger superempfindlich werden und eine Superschutzhülle brauchen, dann stimmt was nicht.
    Auch das neue iMac ist unnötig flach geworden, mit einem dicken Bauch in der Mitte, den Apple nicht auf Bildern zeigt.
    Und ich bin jemand der Apple Produkte normalerweise supertoll findet.

    • Ich sehe das genau so mit dem iMac.
      Und das liegt nicht daran, dass ich den Vorgänger besitze. Selbst bei der Keynote fiel mir auf, dass Phil Schiller den iMac nie direkt von der Seite zeigte. Bin auch Apple-Fanboy ^^

      • Siehe Apple keynote @29:21 (Phil Schiller)
        „Apple-Fanboy“?
        Es has sich sicher etwas geändert:
        iMac 2011 (21,5″/27″): 9,30kg/13,84kg
        iMac 2012 (21,5″/27″): 5,68kg/9,54kg

  • Richtig so, als in die Fresse.
    Apple macht sich scheinbar niergends mehr wo Freunde und wenn die so weiter machen muss man wirklich Umdenken ob man sich die Hardware nicht von einem sympatischeren Unternehmen bezieht.
    Ich bin zwar ein guter bis sehr guter Apple Kunde aber bald nicht mehr zu diesen Bedingungen.

    • Wass ist Ihre konkrete Klage?

      Das iPad mini is besser und billiger als ein iPad 2. Besser als e-reader im Vergleich mit Amazon’s Kindles, selbst besser als full-size iPads. Mit gute back-side Kamera, wirklich sehr nützlich spezial in ein kleiners Device mit 7.9″ Sucherbild.

      • @bm, nutzt Du google zum übersetzen ;)? Deine Aussage wirkt wie aus dem Prospekt gezogen und durch einen Translator geschickt…
        Was möchtest Du aussagen??

      • @Thomas M „Was möchtest Du aussagen??“

        Eines ist klar, Sie möchten lieber niet eingehen auf was ich schrieb.

      • Wenn ich es denn verstehen würde….
        Dein letzter Satz „nützlich spezial“??
        Warum soll ein farbiger Bildschirm besser sein als ein kindle ereader zum Bücher lesen? Bessere Laufzeit, bessere Lesbarkeit. Deine Aussagen sind auch nicht sonderlich fundiert…

      • „Besser als e-reader im Vergleich mit Amazon’s Kindles“

        Das ist Quatsch.

      • @Thomas M: Lesehilfe: Mit guter rückseitigen Kamera. Wirklich sehr nützlich. Spezial in ein kleineres Gerät mit 7.9″ Sucherbild.

        Mein vergleich galt der Kindle Fire 7″, aber auch wenn ich vergleiche mit einen 800×600 6″ (e-ink) Kindle ist das eben so große und schwere iPad mini mit 7,9″ besser geeignet und viel bequemer zu bedienen als E-Reader, nur am Strand gewinnt vielleicht das Kindle e-ink.

        Der 8,9″ Kindle Fire hat als Nachteil das es großer, schwerer und teuerer ist, aber da habe ich keine Erfahrung.

    • @BM:
      Das iPad mini is besser und billiger als ein iPad 2.
      -> ja aber 120€ teurer als ein Kindle und darum ging es hier

      Besser als e-reader im Vergleich mit Amazon’s Kindles, selbst besser als full-size iPads.
      -> sorry, das ist Quatsch. Wer einmal auf einem Kindl mit eInk gelesen hat wird das nicht mehr sagen. Was den Vergleich zwischen Fire und Mini angeht: ich würde sagen sie nehmen sich nicht viel

      Mit gute back-side Kamera, wirklich sehr nützlich spezial in ein kleiners Device mit 7.9″ Sucherbild.
      -> kann mir nicht vorstellen, dass jemand mit Smartphone das mini zum fotografieren rausholt

      Gruß,
      MD

      • Ich habe ein Kindle 2 gen und bevorzuge klar mein iPad. Amazon selbst hat *nach* der Kindle e-ink die Kindle Fire tablets entwickelt. Weil e-ink klar besser ist, denken Sie?

      • Die Fire Reihe wird neben der EInk Reihe geführt. Fire als Tablet und die anderen Kindles (wie das _nach_ dem Fire erschienene Paperwhite) als EInk Tablets

  • Stimmt ja auch. Der Kindle Fire HD hat ein tolles Display, ist extrem wertig verarbeitet und wenn man neben ebooks halt das Amazon Content System nutzt auch sehr sinnvoll, zumal man wenigstens dort alle Inhalte auch auf anderen Endgeräten nutzen kann, sollte man mal keinen Fire zur Hand haben.

  • ich habe dem kindle fire ja eine echte chance gegeben. Aber er geht heute zurück. Meine Kritikpunkte:

    – Leistung: Das Spiel Temple Run läuft auf jedem Apple Produkt flüssig. Auf dem Kindle stockt und ruckelt es abartig
    – Sehr viele Apps sind beim Fire nicht vorhanden oder wenn lieblos programmiert
    – Das surfen macht überhaupt keinen spass. totale verzögerung und kein spaßfaktor
    – Die Auswahl an Serien ist bei Lovefilm ne Katastrophe. Unterwegs nicht zu gebrauchen. Andere Filme müssen konvertiert und manuell drauf geladen werden. Geht gar nicht. Der direkte Filmcontent (Kauf und Leihe) fehlt bei Amazon.

    Auch die Super WLAN Empfänger konnte ich nicht nachvollziehen. Beim Seitenaufbau war das ipad 3 immer schneller.

    Wer noch nie ein ipad in der Hand hatte kann mit dem Fire glücklich werden. Wer ein ipad in der Hand hatte bekommt kein Spaßgefühl.

    • Genau das gleiche habe ich auch empfunden, als ich mal für zwei Wochen zum S3 gewechselt habe! Es hat einfach leider keinen Spaß gemacht! Und dabei wollte ich ernsthaft weg von Apple, da mir schon seit langem die Preispolitik nicht mehr gefallen hatte! Naja, jetzt bin ich wieder zurück zum iPhone 5! Wie gesagt, das S3 mag zwar ja gut sein, aber dann ist das iPhone sehr gut! Hätte ich vorher kein Apple Produkt getestet, wäre sicherlich Android eine gute Alternative!

      • Kann ich so bestätigen. Ich wollte mich auch vom Apple-Ökosystem befreien und habe versucht, mir Android schön zu reden.
        Leider hat das nicht geklappt, weil – wie weiter oben bereits erwähnt – die Apps lieblos programmiert sind und mir die Oberfläche von Android nicht gefällt, obwohl manche Widgets echt Sinn machen. Mir fehlte einfach die „Hochglanz-Oberfläche“, die Apple und die Programmierer von Apps einbauen.
        Windows war bisher aufgrund der Einschränkungen in Display-Auflösung auch kein vollwertiger Ersatz, obwohl mir die Kachel-Oberfläche sehr gefallen hat. Wenn es demnächst die ersten Win8-Smartphones gibt, werde ich einen ernsthaften Blick auf diese werfen. Aber zunächst muss ich noch abwarten, wie sich das Ökosystem um Win8 entwickelt – ich hoffe, dass Win die Nummer Zwei hinter Apple wird… Dann kann ich mir einen Wechsel vorstellen!

    • Das ist doch interessant, wenn jemand wie Dennis aus (subjektiver) Benutzersicht einen Vergleich macht, das klingt doch ganz anders.
      Da kann dann jeder vergleichen ob es auch für ihn passt und seine Schlüsse daraus ziehen.
      Danke!

  • Der wirklich große Vorteil des iPad (mini) ist doch das 4:3 Format, was viel zu selten erwähnt wird; 35% mehr Bildfläche.
    16:9 schön und gut für Filme (auf nem 7″ aber etwas klein); allerdings 4:3 viel besser dafür, für was es doch hauptsächlich genutzt wird: ZUM SURFEN IM WEB!
    16:9 im Querformat = zu wenig Website sichtbar
    16:9 im Hochformat = Schrift zu klein, da zu schmal

    • das heisst 16:9 ist am iPhone 5 überflüssig… ich sag´s ja ;)

      • Ist es auch. Ich hätte eine leicht Verbreiterung des Gehäuses deutlich mehr begrüßt. Grundsätzlich ist Apples „Problem“ aber nicht die Hardware, sondern meiner Meinung nach die Software. Das fällt dem Normaluser und besonders dem Fanboy nicht auf, aber dass iOS, von einigen Bugs in iOS6 mal abgesehen, vor allem in der Usability nicht mehr zeitgemäß ist, wird immer offensichtlicher. Lediglich die iPad-optimierten Apps sind ein deutliches + gegenüber Android.

      • @Jan
        Ja, da bin ich auch immer am Überlegen, der Splitscreen zum Beispiel wäre manchmal wirklich praktisch.
        Bei den vielen Gesten von Windows Surface bin ich mir nicht so sicher, das kann leicht unübersichtlich werden.
        Bei iOS gibt es außerdem jetzt auch schon Gesten, die es nur auf dem iPad gibt, was auch schon verwirrt, bzw dazu führt, dass ich sie nicht nutze.
        Oder was meinst Du genau ?

      • einige Bugs? ich zähle sogar ne Menge ;)

        eines DER Argumente für iOS war ja auch immer das es keine designbrüche gibt… die Zeiten sind aber auch vorbei..:
        das NC hat ein eigenes Design, die telefonapp ist hell, die anderen Apple eigenen Apps meist dunkel…
        konsequent ist da nix mehr…

        und bei der Verbreiterung gebe ich dir auch recht…
        ich muss immer lachen, wenn ich den iP5 Spot sehe, der die daumenbedingungen anpreist…
        so wie in dem Spot habe ich noch niemanden ein iphone halten sehen… alle 4 restlichen Finger gegenüber des Daumens… sehr geil! so greifen eigentlich nur Affen ;)

      • @Peter: Die Gesten meine ich nicht mal so sehr. Mir geht es aber vor allem darum, dass die alltäglichen Dinge (Multitasking, immernoch die Benachrichtigungen, Vergabe von Standardapps (Browserwahl, E-Mail-Client-Wahl), Einstellungen – sicher, es hapert immernoch an der Qualität der Drittanbieter-Apps, aber vom reinen OS her ist Android eindeutig eher im Jahr 2012 angekommen als iOS. Zu 7 muss da ein deutlicher Umbruch kommen, dann bin ich vielleicht auch wieder an Bord. So bin ich trotz Abstrichen in der Verarbeitung (hier reicht Apple niemand bisher das Wasser) glücklicher Nexus-User inklusive Macbook Air privat und iMac auf der Arbeit. Das iPhone 4 bleibt aber im Haushalt, so kann ich mal was ausprobieren, wenn was interessantes kommt ;)

  • Ich bin selber Apple Junkie und werde nicht mehr wechseln…
    Aber warum sich der Cook so unsymphatisch macht, unmöglich !
    Ich weiß auch nicht wie man einen Mercedes mit einen Golf vergleichen kann und sich daran hochzieht. Völlig unrealistisch !

    Es gibt ausreichend Modelle (egal welcher Hersteller) für jedes Bedürfniss bzw. jeden Geldbeutel und das ist gut so !
    Und durch solche Aussagen wie sie Mr. Cook raushaut werden auch nicht alle gleich auf Apple Geräte wechseln.
    Das iPad Mini wird wahrscheinlich eh ein Flop, vermute ich !

    • Ich fand die Vergleichung iPad mini Nexus 7 sehr erhellend, und relevant für fast alle potentielle Käufer.

      Und gucken Sie hier nochmals vorbei, nächstes Jahr, um zu sehen was Sie hier über das iPad mini schrieben… Wetten?

  • ich bin mit nahezu 200 mehr oder weniger teueren apps und 4 iphones seit 5 Jahren an apple gebunden. 1 mac mini und ein macbook pro haben mir gezeigt, dass apples vorsprung gegenüber der windowswelt geschmolzen ist. den massenmarkt bedienen geht nun mal auf Kosten des elitären nimbus.
    der einzige grund, warum ich mir ein ipad kaufen muss, ist der, dass ich schon viel zu sehr in die applewelt eingebunden bin. Performance, Verarbeitung und vor allem der Preis sprechen sehr deutlich für Alternativen.

  • Apple ist aber eben Much More sexy. Da können alle andere machen was sie wollen. Ich gebe sogar in teilen Amazon recht, auch das Teil von Microsoft ist interessant und das iPad Mini sicherlich nicht das Highlight. Aber ich wiederhole mich: es ist eben Much More sex! ;)

    • Interessant ist das Gerät von Microsoft wirklich. Ich bin gespannt ob Windows 8 auf mobilen Geräten auch so „intuitiv“ ist wie auf Computern. Allein um Windows 8 runter zu fahren musste ich Google nutzen. Und das ist denke ich auch immer noch einer der wichtigsten Punkte für Apple. Ich kenne kein Unternehmen, welches derart intuitive Produkte schafft.

  • Die Technik, die im iPad Mini steckt ist doch echt total geil, also wenn man noch im Jahr 2009 lebt :) Das Display ist genauso toll wie das iPhone 3G :)
    Ich habe schon so lange Apple-Produkte, aber seit Steve´s Tod, kommt nichts mehr…schade! Dann 1000 mal lieber das Kindle Fire HD oder das Nexus ;)

    • Wann raffen die Leutchen es eigentlich, alle aktuellen Geräte standen noch unter der Obhut von Jobs. Die entwicklen nicht heute und bringen es dann morgen in die Läden??!!! Diese nachgehechelten Standartsätze turnen echt ab!

      • Klar, dass iPad Mini ist von Steve Jobs :) Er wollte das Teil nicht haben :)
        RAFF es mal *extremlautlach*

      • Und außerdem, du bist voll der Held, was du alles weißt :) Stehst bestimmt mit der Apple-Firmenspitze in Kontakt oder vielleicht sogar mit Steve höchstpersönlich ;)
        Gratuliere dir!

      • Armes, armes Kerlchen!

      • Lieber Arm dran als Arm ab :)

  • Leute, ich habe alle iPad-Generationen gekauft und mir nun ein Fire HD sätzlich besorgt. Die Verarbeitungsqualität ist gut, der Dolby-Stereosound ist der Hammer, ,da kann sich Apple mal eine Scheibe von abschneiden. Das Display ist ebenfalls hervorragend.

    Das dumme Geschwätz, das nur alles von Apple gut ist, nervt. Ich wünschte mir auch, dass Apple den Wettbewerb auf Distanz halten könnte, das wird aber immer schwerer. Mit großmäuligen Sprüchen tut sich Apple keinen Gefallen. Etwas mehr Demut wäre angebracht.

    • alles d´accord. aber gefällt dir das surfen auf dem Fire? hast Du mal temple run ausprobiert? oder mal die appstores verglichen?

      wie gesagt, hatte ihn mir auch bestellt. Sound und Display ok aber richtig spass beim den alltäglichen Dingen macht er mir überhaupt nicht.

    • Endlich noch jemand, bei dem die Gehirnwäsche nicht mehr fruchtet ;)

  • Was habt ihr alle für Probleme?! Soll jeder das kaufen was er will und gut ist!

  • Tjaa – auch als glücklicher Besitzer einiger Apple Produkte muss ich Amazon hier doch recht geben. Schön und gut das Apple immer im Stande ist für seine Produkte mehr zu verlangen und sie trotzdem zu verkaufen wie geschnitten Brot – meistens bekommt man dafür aber einen erheblichen Mehrwert (und wenn es nur das „tolle Gefühl“ ist Apple-Produkte zu besitzen)!
    Aber solche Aussagen zu treffen ist ziemlich unbedacht und bietet jede Menge Angriffsfläche.
    Klotzen nicht kleckern.. Das sollte auch für Apple die Devise sein.
    Wenn sie sich schon (mehr oder Minder das erste mal) darauf einlassen in ein Marktsegment einzusteigen, auf dem andere Wettbewerber bereits SEHR aktiv sind sollten sie sich nicht nur auf iOS und Mediale Inhalte verlassen sondern in diesem speziellen Fall vielleicht auf seine Traummargen verzichten und ein Hardwareseitig konkurrenzfähigeres Gerät auf den Markt werfen.

  • Von Apple kommt doch im Moment eh kein echtes Highlight mehr!
    Kleineres iPad – ok – aber quasi mit iPad 2 – Technik.
    Neues iPad 3, 2 Gen. : ok, doppelt so schnell, aber LTE immer noch nicht für alle deutschen Netze!
    Mac, Macbook: hier wird mehr am Design (minimal) gearbeitet und vorhandenes weggenommen, statt mit Neuem zu punkten.

    Ich lasse mich gerne überraschen, ob das auf Dauer so gut geht.
    Ich habe vom iPhone (4 m. iOS 5.1), über iPad (3 m. iOS 6) und iMac (Late 2011) sowie MacBook (Late 2011) schon einiges von Apple bezogen (Software lassen wir mal außen vor, darum geht’s ja hier im Moment auch nicht).

    Bisher konnte ich es mir noch sehr gut verkneifen, die Hardware zu aktualisieren – da fehlt mir doch der Anreiz bei den „Neuerungen“!

    Die Pannen bei Maps und die Preiserhöhung im App-Store runden das Ganze eigentlich nur noch ab.

  • Also, nehmt doch mal den Fire in die Hand. Grundsätzlich gutes Gerät mit guter Verarbeitung und Notwendigkeit einer Schutzhülle entfällt, da hinten eh Kunststoff. Aber: kein Home-button, sehr kleine Lautstärke und Einschaltknöpfe und zumindest für mich umständliche Bedienung – für viele Windows User aber sicher Super, da Mans nicht anders kennt. Also beide Fire und Mini werden ihre Kunden finden. Möge der bessere gewinnen.

  • Wie kann ich die Grafik groß machen in eurer App? Erkenne leider kaum was :(

    IPhone 5 – iOS 6

  • Amazon hat Recht – aber eine Sache ist da, die mich davon abgehalten hat: Der fette Rand. Ich möchte mir ein Produkt auch gerne angucken und ich finde da das iPad Mini einfach viel schöner als diesen 7 Zoll digitalen Bilderrahmen – weil genauso sieht es für mich aus. Der Rand ist einfach zu fett.

    Positiver Nebeneffekt: Apps fürs Mini und Normale Ipad muss man sich nicht doppelt kaufen.
    btw: Amazon verkappt Android auch ganz schön

  • wenn ich vieles hier lese, ist es eigentlich schade, dass apple mitlerweile so erschwinglich ist.
    geht zum media-markt und kauft euch billige, bunte gadgets mit schnellen prozessoren und laaaangweiligen OS.
    wie in den neunzigern mit den windows-„usern“. privat waren das gamer und beruflich büroleute. mit den gamern musste man sich ständig über taktung der 386er im gegensatz zu den 68030er prozessoren unterhalten…..booooring!
    im täglichen kreativen workflow sind alternativen zu apple rar!

    hey…..hey, blackberry……..knife!

  • Also realistisch muss man dem Preis vom kindle noch 15€ für ein werbefreies System und 19€ fürs Ladegerät dazu rechnen.

    Der wirkliche Preis liegt also bei 233€, die laut Aussage von Amazon nahe am EK liegt, Amazon will die Teile billig ins Volk werfen um dann am Contend dick zu werden.

    Die Sache kann klappen oder nen Schuss in dem Ofen geben, beim iPad gibt es zumindest einige gute Apps dazu und vieles für lau, von lau kann Amazon aber nicht dick werden und ein Gerät das nur mit kostenpflichtigem Contend am leben bleibt, läuft Gefahr schnell in ner Ecke zu verstauben, wenn der erste Reiz verflogen ist.

    • Ja, aber ob Leute die so sehr auf den Preis achten, dann am Ende viel in Apps und Co. investieren sei mal dahin gestellt.
      Es wurde hier auch schon auf Statistiken verwiesen, in denen belegt wurde das iOS User mehr Geld für Apps ausgeben, als Android User.
      Und die Hardware zu Herstellungskosten abgeben und an den Spielen verdienen, das hat schon bei den Spielekonsolen nicht so ganz funktioniert. Da wird es bei der Geiz-ist-Geil-Mentalität und den „0,89 Euro sind zu teuer“-Kommentare noch schwieriger.

  • Man kann doch den Kindle Fire nicht mit dem iPad mini vergleichen! Beim Angebot der Apps liegen ja wohl Welten dazwischen. Der Bildschirm mag besser sein, aber hat man nicht das Problem, dass man an Amazon gebunden ist? Also E-Books, Filme und Musik können doch nur von denen bezogen werden, oder?
    Da hab ich beim iPad schon ein gewaltiges Angebot. Man kann damit fast alle Formate lesen oder abspielen lassen die es gibt. Zu erwähnen wäre z.B. das Format „cbr“, kann das der Kindle lesen? Ein geliebtes Comic-Book-Format, bei Kindle aber ein Problem.

    Das ist wie, wenn man sich ein Englisch-Wörterbuch kaufen möchte. Das eine hat eine Wortanzahl von 10.000 übersetzten Wörtern, das andere aber einen Umfang von 100.000 Wörtern. Für mich ganz klar was ich da kauf.

    Allerdings muss ich sagen, dass man kaum mit dem iPad mini unterwegs sein wird um damit wie verrückt Bilder zu knipsen. Dafür ist es einfach zu unhandlich. Genauso das LTE, braucht kein Mensch … naja, ausser solche Leute die unterwegs einen Film anschauen und im Hintergrund noch 10 weitere Filme runterladen. Dann könnte es natürlich sein, dass man sowas unnötiges braucht.

    Und jetzt muss ich doch mal erwähnen, dass ich noch nie einen gesehen habe der sich unterwegs einen Film reingezogen hat. Wenn dann sieht man immer nur Leute die lesen. Ich mache das auch nicht anders, entweder ein Buch oder eine Zeitschrift lesen, Nachrichten verfolgen oder auch mal im Internet surfen.
    Ein Buch oder eine Zeitschrift kann man wohl damit lesen, beim Thema Nachrichten oder Internet hat man bei dem Gerät echt ein Problem, der Fun-Faktor ist dort echt nicht gegeben.

    Auch muss ich hier mal ganz deutlich sagen, dass Steve Jobs zwar gesagt hat, das er kein 7-Zoll-Tablet haben möchte, aber er hatte seine Meinung geändert. Übrigends hat er das einige Male gemacht, zuerst so gesagt, und dann doch seine Meinung geändert. Steve Jobs war kein Gott, er hatte nur sehr gute Berater.

    Geil sind die Aussagen wie: „Nach Steve Jobs Tod kommt nix mehr“ …. krass so eine Meinung!!! Solche Leute tun grad so, als wäre er schon ein ganzes Jahrzent nicht mehr unter uns. Was glaubt ihr eigentlich wie lange es dauert ein solches Produkt auf den Markt zu bringen? Beim iPhone hat es viele Jahre gedauert, bis das erste in den Handel kam.

    Ich bin eigentlich ein Apple-Jünger, aber das iPhone 5 ist mal echt eine Enttäuschung. Das Bildformat ist echt eine Katastrophe, braucht kein Mensch. Das IOS ist in der Entwicklung stehengeblieben (was ja nicht unbedingt schlecht ist) Android ist aber gerade dabei an Apple vorbei zu ziehen. Android ist offen hat mittlerweile mehr Kunden als das IOS. Das selbe Problem hatte Apple mit Windows. Ich kann mich noch gut an die Zeiten von Windows 3.11 erinnern, das von Windows 95 abgelöst wurde. Das war ein absoluter Todesschlag gegen den damaligen Mac. Wenn Apple nicht aufpasst, begehen sie diesen Fehler ein zweites mal.

    So jetzt hab ich aber genug geschrieben ;-)

  • LEUTE. Das sind technische Geräte..
    Bleibt doch mal auf dem Teppich.

  • mal abgesehen davon das hier sowieso keiner soviel Ebooks auf dem kindle oder ipad liest wie er sich für den preis der hardware an traditionellen büchern kaufen könnte (200 EUR = mind. 20 bücher )

    ipad (+mini) konkorriert ehr mit dem grossen samsung s3 oder mit einem subnotebook als mit dem kindle (da man bei dem gerät ja auch bei tageslicht lesen kann, was man übrigens mit jedem traditionellen buch auch kann :-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22462 Artikel in den vergangenen 5896 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven