Kinderecke: Zwei kreative Apps für das iPad heute kostenlos

2 Kommentare

Was die Bummi für den Zeitungskiosk ist, ist das englischsprachige Timbuktu für das iPad: Ein stilsicheres Kindermagazin mit vielen Fragen, Ideen und Geschichten. Timbuktu wird von einem internationalen Team aus Pädagogen und Kreativen herausgegeben und richtet sich an Kinder im Alter zwischen 6 – 10 Jahren.

Durch die Verknüpfung von interaktivem Spiel, Geschichten und Wissen wollen die Entwickler Neugierde und Kreativität ihrer Leserschaft fördern. Ein Konzept, das bereits Apple und andere überzeugen konnte.

Timbuktu

Mit der derzeit kostenlosen Juli-Ausgabe kann man ins Weltall fliegen, in einem geheimen Tagebuch lesen, ein paar Matherätsel lösen und vieles mehr.

Wen das Angebot überzeugt hat, der kann über eine Abo-Funktion das monatlich erscheinende Magazin für 26,99 Euro „frei Haus“ bestellen oder die Einzeltitel für 4,49 Euro freischalten lassen. Die Links dazu sind leider nicht gesichert. Timbuktu ist nur für das iPad und nur in Englisch erhältlich.

Cookie Next Door – Rainy ‘Go Round

Wer lieber seine eigenen Geschichten erzählt, sollte sich den heute kostenlosen Comic-Maker Cookie Next Door herunterladen. Die Menüführung ist zwar in Englisch, die Funktionen aber schnell verstanden. Und schon kann man zur Geschichte um einen nicht ganz typischen, verregneten Tag seine eigene Story entwickeln und die Bilder mit eigenen Dialogen zum Leben erwecken.

Interessant dabei ist, dass sich die Bildergeschichte immer nur ein paar Bilder weiter blättern lässt. Die weiteren Seiten werden erst freigeschaltet, wenn alle Bilder mit einem Dialoge hinterlegt sind. So bleibt die Geschichte spannend bis zum Schluss und verlangt vom Erzähler höchste Kreativität.

Cookie2

Im Anschluss an das Entwickeln der Dialoge lassen sich alle Bilder auch animieren. In diesem Schritt-für-Schritt-Konzept unterscheidet sich Cookie Next Door von so genialen Alleskönnern wie Toontastic. Das hat, gerade für kleinere Kinder, den Vorteil, nicht von der Fülle der Möglichkeiten überfordert zu werden.

Die App ist in Englisch erschienen, nur für das iPad erhältlich und angenehmer Weise ganz ohne In-App-Käufe :).


Johanna RosenfeldJohanna Rosenfeld schreibt in ihrem Blog besonderekinderapps.de über freche, schlaue, kluge und schöne Apps für Kinder – unabhängig und ohne Werbebotschaften.

Die Buchautorin, Illustratorin und junge Mutter lebt und arbeitet in Berlin, schreibt in der Kinderecke auch für ifun.de und freut sich über einen Besuch auf ihrer Facebook-Seite.

Diskussion 2 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14489 Artikel in den vergangenen 4747 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS