ifun.de — Apple News seit 2001. 18 883 Artikel
   

Kickflip: MacBook-Klappständer im Videotest

Artikel auf Google Plus teilen.
18 Kommentare 18

Über den 20€ teuren MacBook-Ständer Kickflip des Zubehör-Anbieters Bluelounge haben wir vor einem Monat geschrieben. Inzwischen hat uns der Postbote die schlanke Box mit dem anthrazit-schwarzen Klappständer überreicht und uns so die Möglichkeit zum Test gegeben.

klapklap

In den Hersteller-Angaben unterstreicht Bluelouge vor allem die Aufstellmöglichkeit des eigenen MacBooks „in einem ergonomischen Winkel“. Unterm Strich handelt es sich bei dem Accessoire aber um nicht viel mehr als eine mobile Variante der vor allem in Büros recht häufig anzutreffenden Laptop-Halterungen – wir meinen solche Dinger hier.

Und diese sind vor allem eins: Eine Geschmackssache. Während uns der Aufstellwinkel der eigenen MacBooks relativ gleich ist, schwören andere Nutzer auf die leicht abgeschrägte Tastatur. Mit dem Kickflip lässt sich diese nun auch mitnehmen.

Der Ständer wird an der Unterseite des Laptops fest angeklebt. Der Klebestreifen lässt sich rückstandslos entfernen und nach der Reinigung mit Wasser und Seife erneut verwenden wiederverwenden. Die Macher empfehlen den Dauereinsatz: „Bei Bedarf wird er aufgeklappt, um durch die erhöhte Position das Arbeiten bequemer zu gestalten, und bei Nichtgebrauch bleibt der dünne Aufsteller unauffällig verborgen.“

Wir haben den Kickflip vor unsere Kamera gehalten – entschuldigt die 20 verschwommenen Sekunden zwischendurch – und geben euch unseren Ersteindruck mit ins Wochenende. Die Schiene ist sowohl für 13″ MacBooks als auch für die größeren 15″-Modelle verfügbar.

Eine Kaufempfehlung für Nutzer die wissen worauf sie sich einlassen – alle anderen können den Kickflip getrost ignorieren.

(Direkt-Link)

Freitag, 15. Aug 2014, 18:33 Uhr — Nicolas
18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • UUhhh… Ich kann gar nicht mit ansehen, wie das MacBook verkehrt herum über die Tisch geschleift wird.

    • Jepp – da kriegt man die Gänsehaut …
      Hab über die Alu-Flächen meines MacBookAir matt-klare „dc fix“ Buchfolie geklebt. Kaum erkennbar, griffig und ohne die kratzenden Staubkörner zwischen Alu und „Cover“, wie die bei den Hard-Shells mit der Zeit auftreten.
      Pures MacBook mit hauchdünnem Kratzschutz. Macht Freunde – jedes Mal, wenn ich’s in die Hand nehm’…

    • Das klingt ungefähr so schlimm als wen jemand mit spitzen Fingernägeln über ne Tafel fährt.

  • Hehe… Dachte ich auch! Man hört es richtig, wie es zerkratzt wird ;)

  • Also mein Mac wird je nach Auslastung schon sehr warm & ich hab auch schon den ‚wiederverwendbaren Klebstreifen‘ fürs Armaturenbrett angefasst nachdem das Auto ne zeit lang in der Sonne stand.
    War nicht so toll.
    Hält der Kleber auch noch nach längerer warmeeinwirkung?

  • Von Blue Lounge gibt’s auch die „Cool Feet“, kleine Saugnapf-Füße, die sogar zwei unterschiedliche Neigungen ermöglichen. Außerdem kann man mit allen vier Füßen das Gerät komplett von der Tischplatte abheben (wer’s mag).

    https://m.youtube.com/watch?v=TjnXaGFAQCk

  • Das Teil wird jetzt nicht mehr so heiß… Das ist doch mal was…

  • Ich hab bis heute noch nicht verstanden, warum die Leute Ihre Tastaturen hochstellen. Was soll daran ergonomisch sein, wenn ich meine Hand relativ zum Unterarm nach oben abwinkeln muss?? Ohne Ständer bilden Handrücken und Unterarm dagegen eine gerade Linie, was definitiv natürlicher ist.

    • Es geht wohl hauptsächlich darum, den Bildschirm höher zu positionieren. Idealerweise sollte ja die Bildschirmoberkante auf Augenhöhe sein. Sonst ist der Kopf ständig nach unten geneigt, was auf die Dauer auf den Nacken geht.
      Das Schrägstellen der Tastatur halte ich auch für Käse.

      • Das mit der Bildschirmoberkante auf Augenhöhe ist meiner Meinung nach schon lange überholt, das hatte ich mit natürlicher Kopf und Augenhaltung nichts zu tun. Das Laufen ist die natürlichste Art des Menschen zu sein und beim Laufen ist mein Kopf ganz leicht nach unten gewickelt und meine Augen blicken 3-5 m vor mich damit ich nämlich sehen ob da ein Problem auftaucht ;-) , wenn ich das auf mein Tisch übertrage müsste der Monitor so niedrig wie möglich auf dem Tisch stehen und sehr stark nach hinten abgewinkelt sein. Das gab es im übrigen schon zu Röhrenmonitorzeiten, extra Schreibtische bei denen der Monitor, nach hinten geneigt, zum Teil in die Schreibtischplatte eingelassen war. Das fand ich am allerbesten.

      • Deswegen ja die Bildschirm*ober*kante auf Augenhöhe, dann ist der Kopf beim Blick auf den gesamten Bildschirm leicht nach unten geneigt.

      • Vorschrift für Bildschirmarbeitsplätze ist, dass die Monitor-Oberkante –maximal– bis zur Augenhöhe reicht, nicht höher, besser weiter unten. Die unnatürlichste und auch schädlichste Haltung für unseren Hals und Kopf ist die, nach oben zu schauen. Das kann Euch jeder Orthopäde oder auch Physiotherapeut bestätigen.

      • @andi25252: Du hast den Kopf „leicht nach unten GEWICKELT“? Tut das nicht weh? :)

    • Bei mir nicht, mein Daumen und mein Unterarm sind in einer Linie wenn ich meine Hand in Ruhestellung habe. Mein Handrücken ist nach oben abgewinkelt und die Finger stehen im leichten Bogen …… das ist meine Ruhe Haltung

  • Also ich reinige von meinem iPhone Halter die Klebefläche immer mit etwas Tesaklebestreifen, funktioniert auch wunderbar, der Halter ist auch von Bluelounge :)

  • Ich persönlich mag mein MacBook Pro auch gerne etwas angehoben. Sei es die spürbar bessere Belüftung der Unterseite oder auch die Tatsache, dass das Display so etwas höher kommt.
    Habe mir dafür mal von Just Mobile zwei Produkte zugelegt, die ich sehr gerne verwende und auch gerne empfehle:
    Zum einen, für den Einsatz daheim, die Cooling Bar:
    http://www.amazon.de/JustMobil.....ooling+Bar
    Zum anderen, mehr für den mobilen Einsatz, da recht platzsparend, die Lazy Couch Knöpfe:
    http://www.amazon.de/Just-Mobi.....ooling+Bar
    Beides sehr hochwertige Produkte, die mir bereits seit einigen Jahren treue Dienste leisten und optisch auch wunderbar mit meinem MacBook Pro harmonieren.

  • Hi Leute

    ich nutz das Teil bei mein Macbook Pro 15″ schon seit 2 Wochen und muss sagen ich bestell mir zur Reserve noch ein 2es. Das Teil ist sehr robust, Stabil und der Klebestreifen hält auch bei längerem Arbeiten ( Auch unter längerer Wärmeentwicklung) das Einzige wo der Flip 1 Mal abgenagen ist, ist im Bett auf der der Decke. Der Abstand ist optimal aber die instabile Fläche hat dazu geführt das der Flip nach 2 Stunden abfiel. aber umgedreht aufgeklebt fertig alle gut.
    Ich kann das Teil nur wärmsten empfehlen.

    Gruss

    Liakounis

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18883 Artikel in den vergangenen 5457 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven