Kennwortverwaltung iPIN jetzt mit Windows-Version und WLAN-Sync

12 Kommentare

Die Kennwortverwaltung iPIN ist jetzt auch in einer Version für Windows erhältlich. Das Programm hilft beim Merken und der Verwaltung von Passwörtern und PIN-Nummern von Onlinekonten, Bezahlkarten und etlichem mehr.

windows

Parallel zur neuen Windows-Version wurden auch die iPIN-Apps für iOS und für den Mac aktualisiert und lassen sich nun für kurze Zeit zum Sonderpreis laden. Neben der optionalen Synchronisierung über iCloud bieten die Entwickler nun eine Option zum lokalen Datenabgleich zwischen mehreren Geräten über WLAN. Zudem wurden verschiedene Fehlerbehebungen und Verbesserungen eingepflegt. Auch die von sehbehinderten Nutzern geforderte Möglichkeit, den sogenannten Sensor-Login zu den iOS-Apps zu deaktivieren besteht jetzt.

ipinmac

iPIN für Windows lässt sich für 5,99 Dollar direkt bei den Entwickler laden. Die als Universal-App angebotene iOS-Version ist momentan um die Hälfte auf 1,79 Euro reduziert und auch die Mac-Version gibt es derzeit zum halben Preis für 5,49 Euro.

Diskussion 12 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Geht nicht, hab den Support angeschrieben und der hat mir bestätigt das das nicht geht.
      Ist also nix weiter als ein Safe, wie jeder andere auch, Schade.

      — Daniel X.
  1. Schön und gut, so etwas suche ich schon länger.

    Ich habe aber noch Fragen, sollte jemand das Programm schon haben:

    Zur Info:
    Ich selbst bin Win7 Nutzer, benutze also zuhause im Browser z.B. LastPass.

    Ich habe (ohne Anzugeben, aber notwendig, warum steht unten)
    1 iPad 1 und
    1 iPad 3 zuhause,
    ich selber nutze ein iPhone
    und für unterwegs habe ich noch ein iPad Mini.

    Die Passwörter halte ich momentan up to Date, indem ich sie auf dem iPhone im Passwort-Safe aufschreibe, sie zuhause dann per Java sync-box nach und nach mit jedem Device synchronisiere.

    Sehr aufwendig und es geht meist, beim wiederherstellen, das ein oder andere Bild verloren. Außerdem mache ich es selten, habe also überall andere Daten drauf.

    Ich kann mit meiner momentan verwendeten App meine Passwörter als Exel-Liste (verschlüsselt) ausgeben lassen und ausdrucken.

    Ich habe aber dennoch etliche Passwörter, die bei LastPass drin sind, jedoch NICHT in meinem Tresor auf dem iPhone sind, ein ziemliches Durcheinander also.

    (habe aber bisher keine Probleme damit, ich möchte aber endlich alles unter einem Hut haben und synchron halten können.)

    Meine Fragen hierzu lauten nun:

    - Kann das Programm die Passwörter auf den Websiten einfügen ?
    Sowohl auf dem iPhone oder auch im Browser Chrome zuhause ?

    Oder muss ich erst das Programm öffnen,
    –>das Passwort kopieren
    wieder wechseln und dann einfügen
    (was mit Aufwand verbunden ist, irgendwann nerven würde und es wieder nicht mehr genutzt wird)

    - Mit Einzug des iOS 7 Betriebssystems auf dem iPhone sollen ja Passwortsafes übergreifend und mit iCloud Synchronisation eingeführt werden.

    - Mir als PC User bringt das jedoch nichts, da Safari 2012 auf dem PC eingestellt wurde und ich zuhause seither deshalb Chrome nutze. (würde es wieder kommen, wäre ich sofort wieder bei Safari)

    - Bei den iPads und iPhones wäre das eine super Sache, aber es wäre nichts anderes wie momentan auch (etwas bequemer) jedoch würde immer noch im Browser Last Pass, verwendet werden und auf iPad & Co dann die Apple Lösung

    Somit wieder nix komplett und synchron

    - iCloud synchronisation ist schön und gut, aber soll ich das wagen ?
    Oder besser nur zuhause im eigenen WLAN Netz synchen (wenn es einfach ist, warum denn nicht, allerdings, falls ich es vergesse, wäre iCloud sync von Vorteil da schon synchronisiert)

    - Was bedeutet Familienticket?
    Ich habe nur einen Computer, aber mehrere iPads zuhause (die Coms wurden deswegen bis auf 1 abgeschafft)

    Meine Frau braucht aber Ihren eigenen Tresor, der auch auf allen iPads aktuell gehalten werden soll.
    Also sozusagen 2 Safes… auf ein und demselben iPad…

    Ist es dann ratsam eine Einzellizenz zu kaufen, aber in iTunes Store dann die App dazu ?
    Was nicht richtig wäre, da alle iPads auf einen gemeinsamen Account laufen….

    Hmm, irgendwie ist das alles noch nicht ganz ausgereift.

    Entschuldigt meine lange Rede, aber das Thema nervt mich schon sehr lange…

    Gibt es Alternativen ?
    Würde 1 Password meine Anforderungen erfüllen?
    Bisher hat mich der hohe Preis davon abgehalten es zu kaufen.

    Danke fürs lesen und Eure Antworten

    — Daniel X.
    • Ich nutze dafür eWallet. Gibt es für iOS und Windows.
      Man kann mehrere “Wallets” mit unterschiedlichen Passwörtern verwalten, dabei pro Gerät ein Standard-Wallet angeben und unter iOS wird per iCloud synchronisiert. Die Sync mit Windows mache ich dann über WLAN ins Dropbox-Verzeichnis, so dass ich zur Not auch ohne iPhone/iPad/Laptop von unterwegs rankomme (setzt natürlich die installierte Anwendung voraus).

      — Ironman 2.0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14181 Artikel in den vergangenen 4696 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS