ifun.de — Apple News seit 2001. 18 855 Artikel
   

Jony Ive: Der Pencil wird den Finger nicht ersetzen

Artikel auf Google Plus teilen.
34 Kommentare 34

In einem Interview mit dem Londoner Magazin Wallpaper hat Apples Chef-Designer Jony Ive interessante Ansichten zum Zeichenstift Pencil geäußert. Die Eingabe per Finger wolle Apple damit keinesfalls ersetzen.

Ive sieht den Stift als perfekte Ergänzung zur klassischen Touchscreen-Nutzung auf Apples iOS-Geräten. Als die Benutzeroberfläche der Geräte entwickelt wurde, wäre die entscheidende Vorgabe ja gewesen, keinesfalls ein anderes Gerät für die Bedienung zu benötigen. Allerdings könne man gewisse Dinge mit den Fingern eben nicht so gut erledigen, wie mit einem Stift.

So we are very clear in our own minds that this will absolutely not replace the finger as a point of interface. But it is, and I don’t think anybody would argue, a far better tool than your finger when your focus becomes exclusively making marks.

pencil-technik

Apple habe erkannt, dass nicht wenige Anwender ein zusätzliches Hilfsmittel für die Eingabe, insbesondere zum Zeichnen und Malen auf dem iPad begrüßen würden. Also ging man die Sache an und am Ende kam nicht einfach ein Zeichenstift dabei heraus, sondern habe im Zusammenspiel mit dem iPad Pro ein aufwändiges Eingabesystem entwickelt, dass die Stiftbenutzung mit extrem geringer Latenz und unter Berücksichtigung des Anpressdrucks und Haltewinkels erlaubt.

Auf die Namensgebung angesprochen verrät Ive, dass der Begriff Stylus für ihn zu sehr mit Technik verbunden sei. Das Wort Pencil assoziiere etwas Analoges und der Apple-Stift ließe sich – abhängig von der jeweiligen App – auch wie ein Bleistift oder Füller benutzen.

Ive geht auch auf den Preis des für 109 Euro angebotenen Stiftes ein. Die ausgereifte Funktion des Stiftes lässt sich seinen Worten zufolge nur mit aufwändiger und ausgereifter Technik realisieren. Apple habe zu Beginn der Entwicklung selbst nicht gedacht, wie ausgefeilt das Produkt am Ende sein werde. Das schlichte Design des Pencil verschleiere dies alles allerdings.

Das komplette Interview könnt ihr hier lesen. Ive geht unter anderem auch auf für Designer interessante Themen ein, beispielsweise der Frage nach dem favorisierten Zeichenstift.

In Deutschland lässt sich der Pencil bislang nur direkt von Apple beziehen. Bei Bestellung im Apple Store müsst ihr euch derzeit auf 4 bis 5 Wochen Wartezeit einstellen. In den Apple-Ladengeschäften ist der Stift in sehr geringen Mengen verfügbar, die Bestände dort werden allerdings unregelmäßig aktualisiert.

Mittwoch, 18. Nov 2015, 11:40 Uhr — Chris
34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Schön wäre es, wenn der Pencil auf allen neueren Apple Devices funktionieren würde.

    • Du sollst ja ältere Geräte durch das Neueste und Teuerste ersetzen ;-) Gäbe ansonsten nicht so stark ausgeprägte Kaufanreize, wenn die Neuerungen auf allen bereits vorhandenen Geräten verfügbar wäre …

      • Auf bereits vorhandene Geräte wird es aus dem einfachen Grund nicht kommen, weil zusätzliche Hardware vonnöten ist, die nicht verbaut ist. Folglich ist das auch keine Masche oder so. Was aber möglich wäre, ist dass zukünftige Geräte eine entsprechende Funktion erhalten.

  • Ich habe gelesen, dass der Fuzzi das Lichtschwert vom neuen Star Wars Bösewicht designt hat.

    Hardware kann er ja, aber die Software sollte er besser anderen überlassen. Damit geht es rapide bergab, seit er übernommen hat.

  • Schön wäre es, wenn der Pencil bei allen neueren Apple Devices funktionieren würde.

  • 109,- Euro?? Die werden langsam wahnsinnig..

  • Habe ich das richtig verstanden, dass das Teil fast 100€ kostet? Vergleichbare Stifte sind für zehn Euro zu bekommen. Aber das ist typisch Apple.

    • Wenn man keine Ahnung hat, sollte man lieber nichts dazu schreiben…

      Sicherlich lässt sich über den Preis streiten. Aber ein vergleichbarer Stift inkl. der Technik die im Pencil steckt, kostet bestimmt etwas mehr als der 10 EUR Stylus vom Aldi…

      • 10€ sind für die Stifte die angedacht sind sogar noch überteuert. Das sind Cent-Produkte. Der Apple-Pencil ist aber ganz anders aufgebaut, und enthält ne menge Elektronik. Vergleichbar etwa mit einem Wacom-Digitizer. Und das kostet einfach. Vielleicht nicht 109€, aber deutlich mehr als dieses Plastikteil.

    • Ein bleistift ist deiner Meinung nach auch vergleichbar und kostet nur 39ct

    • Hilfsschüler sind auch nicht unbedingt Apples Zielgruppe…
      Kauf dir deinen „Stift“ für 10€ und male auf deiner Android-Bude rum!
      Ansprüche sind verschieden, deiner ist offensichtlich komplett abhanden gekommen…

    • Gibt es hier eigentlich einen einzigen Kommentar, der mich nicht gänzlich an der menschlichen Intelligenz zweifeln lässt???

  • Eure App stürzt leider immer noch ständig ab. iPhone 6 128GB

  • Der Döner wird den Menschen ersetzen.

  • @Thomas
    …vergleichbare stifte für 10€?
    es gibt keine. auch nicht für 100€.

  • der Ivy hat echt nichts zu Sch*** ach ja habe gehört das die Erde rund ist, habt Ihr das auch mitbekommen?

  • Apple sollte den Vogel endlich rausschmeissen.

    • Ich möchte nur mal darauf hinweisen dass genau seit dem er das sagen in Sachen Design hat (der erste iMac und seither jedes Produkt), es permanent aufwärts geht. Ohne ihn hätten wir vielleicht keinen erfolgreichen iPod und kein erfolgreiches iPhone usw gehabt. Was du da sagst ist also völlig ohne jeden Sinn.

      • er kann gerne weiter das Design von den Geräten machen, soll aber die Finger von der Software lassen. Wird immer schlimmer und gefällt garnicht mehr.
        Guck dir alleine nur mal die Podcast App an. Früher gab es ein Tonband und Vollbild bei den Videos und heute? Das sieht aus wie ein DOS Fenster und Vollbild gibts auch nicht mehr. Und das ist nur ein Beispiel.

      • Die Podcast App ist wirklich schlimm geworden, nutze sie regelmäßig aber verstehe einige Sachen nicht, ist es z.b. beabsichtigt das mehrere Buttons nicht angezeigt werden aber vorhanden sind? ( 15sek vor-zurück oder der Sleep-Timer in der Mitte ) funktioniert, aber wird nicht gezeigt man muss einfach ins leere drücken und hoffen das was passiert!?

      • Und die allerschlimmste Podcast App war die erste mit dem beschriebenen Design. Übrigens einem Braun-Gerät nachempfunden. Den wissenden sollte bekannt sein, das Ive ein bekennender Fan des Designs von Dieter Rahms ist und sich von seinen Designs schon vielfach inspirieren hat lassen.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18855 Artikel in den vergangenen 5453 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven