Jolidrive für iOS: Alle Cloud-Dienste unter einem Dach

23 Kommentare

Der Web-Service Jolicloud hat sich ein konkretes Ziel auf die Fahne geschrieben: Euch mit einem einheitlichen und einfachen Zugriff auf (fast) alle Webspeicher und Cloud-Dienste zu versorgen.

Von Google+ über Dropbox und Instagram, bis hin zu Facebook, Flickr, Youtube und Soundcloud bietet sich der kostenlose Dienst als Browser-Arbeitsplatz an, über den ihr all eure Online-Geschäfte abwickeln könnt. Dokumente und Videos müssen so nicht mehr mehrmals hochgeladen werden, sondern lassen sich auf unterscheidlichen Plattformen teilen, untereinander austauschen und bearbeiten ohne dabei die “Cloud” zu verlassen.

jolidrive

Mit Jolidrive (AppStore-Link) hat das HTML5-Portal jetzt eine kostenlose iOS-Anwendung in den App Store eingestellt, die den Zugriff auf den persönlichen Jolicloud-Account auch von unterwegs aus ermöglicht.

We created Jolidrive to give you the power to access all your content scattered across multiple services in one place. Exploring your content, music, photos, videos and documents has never been easier.

jolidrive-app

Persönlich gefällt uns die Idee der einheitlichen Web-Oberfläche für das bunte Gemisch der populären Online-Dienste; wie brauchbar der Aufsatz jedoch im Alltag ist, müssen die nächsten zwei Wochen zeigen. Das kurze Demo-Video jedenfalls, hat uns zum Test-Einsatz überredet.

Jolidrive from Jolicloud on Vimeo.

Diskussion 23 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Konkret bedeutet das dann aber, dass ich denen den vollen Zugang zu allen meinen Cloudspeichern einräumen muss – sonst könnten die da ja nicht synchronisieren… Nö, danke. Schlimm genug, wenn die NSA überall Zugriff hat, da brauch ich nicht auch noch diese Clowns, die bei mir rumpfuschen!

    — Marc
    • Stimmt, jedoch muss man ja nicht unbedingt Facebook oder Twitter mit Jolicloud verbinden. Ich finde das Webinterface als Player für SoundCloud z.B. super, oder zum durchstöbern von YouTube und Vimeo Videos :)

      — Leo Bernard
  2. Schön blöd, wenn man praktisch ALLE seine Log-Ins und Daten einen (neuen) fremden Unternehmen übergibt.
    Und jetzt kommt nicht mit: “PRISM hat sie eh schon alle.”

    — Benjamin
  3. Wenn die Benutzerdaten bei Jolidrive verschlüsselt sind (was ich mal vermute), dann ist es auch sicher. Dropbox und die meisten anderen Cloud-Anbieter sind ja eh unsicher an sich, da sie die Schlüssel zu den verschlüsselten Daten bei sich halten.

    — Paul
  4. Der Dienst ist fürn A****.

    Hab mal Dropbox, Box, Youtube, Vimeo eingebunden.
    Nr.1: Man kann nur jeweils einen Account von jedem Dienst einbinden (Mehrere sind angeblich in der Planung)
    Nr.2: Ich find ums verrecken keine Möglichkeit Dateien hochzuladen/runterzuladen, weder per Button noch per DragnDrop (im HTML Interface)
    Nr.3: Misteriöserweise werde gewisse .MOV direkt im Jolidrive abgespielt, andere hingegen nicht. Von anderen Formaten (WMV, AVI, MP4 – H.264 gehen nicht im Player) mal abgesehen.
    Nr.4: Die Vielfalt an Möglichkeiten und Einstellungen der Originalseiten wird man bei dem Dienst sowieso niemals erhalten. Ich kann bei Youtubevideos weder Kommentare lesen noch die Infos unter Videos sehen, weder bei den eigenen noch bei fremden.

    Für iOS gibts genug Apps die nicht nur allein für Clouddrives gedacht sind, diese aber sehr gut einbinden. Dazu nutze ich “Goodreader”. Alle meine Clouds sind da gut erreichbar und verwaltbar.

    — Deadrow
  5. Und wenn alle ihre Nutzung an den Dienst angepasst haben und von ihm abhängig sind, werden plötzlich Kosten erhoben. Kennen wir doch schon.

    — Kraine

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 13964 Artikel in den vergangenen 4656 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS