ifun.de — Apple News seit 2001. 18 845 Artikel
   

iTunes 12: Neuer iTunes Store und neues Bedienkonzept

Artikel auf Google Plus teilen.
81 Kommentare 81

Yosemite-Tester freuen sich seit gestern über ein überarbeitetes Layout des iTunes Store. Wer über iTunes 12 auf Apples Online-Verkaufsstelle zugreift, wird von einem deutlich aufgeräumteren und sachlicheren Interface begrüßt. Apple passt die Benutzeroberfläche und die Bedienelemente des Store an das optische Konzept von iTunes 12 und OS X Yosemite an.

itunes-store-500

iTunes 12 wird voraussichtlich nächste Woche gemeinsam mit OS X Yosemite freigegeben und konfrontiert euch dann nicht nur mit optischen Neuerungen sondern auch einem neuen Bedienkonzept. An oberster Ebene steht nun nicht mehr die Trennung zwischen Mediathek und Store, sondern die Auswahl der gewünschten Medienart. Der iTunes Store als eigenständiger Bereich fällt damit weg, und ihr findet die Kauf- und Leihangebote jeweils als Unterrubrik in den verschiedenen Medienkategorien. Eine „gemischte“ Startseite des iTunes Store existiert nicht mehr.

itunes-store-neue-navi

Somit werden nun also alle Bereiche des iTunes Store für sich geführt und thematisch sinnvoll platziert. Der E-Book-Bereich komplett aus iTunes ausgegliedert und lässt sich jetzt nur noch über Apples iBooks-App aufrufen.

Auf oberster Ebene wählt ihr in iTunes 12 direkt zwischen den Kategorien Musik, Filme, TV-Sendungen, Podcasts, iTunes U, Hörbücher, Apps, Töne und Internetradio wählen. Für den schnellen Wechsel zwischen diesen Bereichen merkt ihr euch am besten gleich noch die Tastenkürzel Befehlstaste-1 bis Befehlstaste-9.

itunes-einstellungen

Wer sich grundsätzlich an der Einbindung des iTunes Store in iTunes stört, kann diesen über die iTunes-Einstellungen übrigens auch komplett deaktivieren.

Samstag, 11. Okt 2014, 12:50 Uhr — Chris
81 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Endlich mal wieder sinnvolle Neuerungen in iTunes. Wie sieht es aus mit der Windows Variante?

    • Itunes erscheint doch eigentlich immer auch parallel für Windows wenn ne neue Version erscheint.
      Wobei ich die Neuerungen pers. nicht so pralle finde. Wenn ich meine Mediathek verwalten will, möchte ich nicht immer den Store Kram dazwischen haben.

      • Lies mal den letzten Satz!

      • @yilmbenj
        Komplett Deaktivieren will er ihn aber nicht.

      • Store deaktivieren ist wirklich keine Option, besser wäre den Store als separate Kategorie jederzeit anwählen zu können.
        .
        Ok dann schalte ich den Store ab und kaufe eben weniger weil es umständlich ist ihn wieder einzuschalten…. Prima Apple.

      • MemoAnMichSelbst

        Was heißt denn dazwischen haben? Wenn du nicht auf „iTunes Store“ klickst, landest du doch auch nicht darin. Nur die Einstiegspunkte sind nun über die Kategorien und nicht mehr als allgemeiner Knopf möglich.
        Das Problem verstehe ich nicht so recht.

    • In Windows 10 würden die Dialoge, Ein-/Ausschalter usw. mal richtig gut passen.

      Ich hinke mit 10.8.5 dem „modernen“ Design ja noch deutlich hinterher. Hip-Hip-….

    • In Windows 10 würden die Dialoge, Ein-/Ausschalter usw. mal richtig gut passen.

      Ich hinke mit 10.8.5 dem „modernen“ Design ja noch deutlich hinterher. Hip-Hip-….

    • Man muss dann solange Updates installieren bis es funktionstüchtig ist, dass Apple nebenbei die Funktion entfernen wird, dass man den Store ausschalten kann
      Und BAAAM ist das Pflicht für jeden.. Typisch Apple, lief bisher IMMER so.

  • Das ist doch seit der ersten Beta so und nicht erst seit gestern oder hab ich da was übersehen!?

  • Sind die ebooks jetzt komplett ausgeblendet?
    Benötigt man zukünftig Extra-Software, um das ipad mit eigenen ebooks zu befüllen?

    • Du kannst über iTunes immer noch Bücher synchronisieren, wenn das iPad mit iTunes verbunden ist. Einfach in der Seitenleiste auf Bücher gehen und entsprechende Bücher zum Syncen auswählen, so wie bisher auch.

      • Bereich Bücher gibt es in iTunes weiterhin, wenn man synchronisiert, aber sonst braucht man es nicht.

    • Wozu brauchst du das, wenn es iBooks gibt? Vollkommen überflüssig in iTunes … (ich Rede vom Mac – in Win weiß ich nicht, wie es dort gelöst wird)

  • Vernünftige Suchfilter sowohl in iTunes als auch in der iOS App wären mir viel wichtiger.

  • Und wie komme ich per Windows an Bücher? Ne iBooks App wie für OSX gibts ja nicht, oder? Und wie ist das mit der iBooks App am Mac, kaufe ich danit nur oder macht die App auch den Transfer auf die ios Geräte?

  • ich hoffe das die Einbindung eigener MP3 noch weiterhin möglich ist, ich meine die zusammenfassung eigener mp3 als ein Album.

  • Eigentlich traurig, dass es iTunes Radio immer noch nicht in Deutschland zu hören gibt.

  • Was ist mit dem leidigen 25.000 Titel-Limit bei iTunes Match? Tut sich da was oder existiert dies weiterhin? Ich habe nun mal eine recht große CD-Sammlung (alle gekauft und in meinem Besitz, keine Raubkopien oder was auch immer…) und möchte diese komplett nach Match hochladen. ja, ich weiß: die GEMA-Restriktionen etc. Trotzdem wäre es zeitgemäß das Titel-Limit anzuheben… (siehe Amazon etc.)

    • Hast doch alles oder torrent geladen, gib’s zu.

      • Wie? Das verstehe ich nicht. Ich muß mich jetzt aber nicht rechtfertigen, dass ich ca. 8.000 CDs und ca. 4.000 LPs besitze, meine CDs gerne als 320er MP3s haben möchte, seit ca. zwei Jahren meine CDs in iTunes einlese und diese komplett in iTunes Match haben möchte. Bei 25.000 war dann Ende und man konnte auch die bereits hochgeladenen CDs nicht mehr bearbeiten/umbenennen. Möchte meine Mediathek auch nicht splitten, sondern via Match darauf zugreifen. Wäre auch bereit, den doppelten „Match-Preis“ zu zahlen, damit dies funktioniert. Leider ist Apple in dieser Hinsicht (wie öfters) verdammt unflexibel.

      • iMops, Vorsicht. Vor mehreren Jahren, als Match eingeführt wurde, wurden die Lieder oft durch eigene Lieder „guter Qualität“ ersetzt, aber mit Bitrate 128. Dies war besonders schön, weil gekaufte iTunes Alben mit 256 Bit plötzlich durch 128 Bit Dateien ersetzt wurden. Ansonsten ist iTunes Match super! ;)

      • Habe ähnliche Problem. Deshalb nutze ich zur Verwaltung meiner mp3s Mediamonkey auf Windows/Bootcamp. iTunes war und bleibt ein durch die Shopping-Funktion aufgeblasenes MP3-Verwaltungsmonster, dessen Performance trotz weiterentwickelter Hardware immernoch auf dem Stand von vor 10Jahren ist.

      • @Tobias
        Dass Match auch eine Menge Müll produziert ist mir bewußt. Habe ein Paar Alben – wie gesagt als 320er MP3s von CD hochgeladen, und abrufbar waren dann hochgeladene Alben, die wohl von LPs stammten; jedenfalls konnte man dann LP-Kratzer hören.
        Mir geht es aber um die generelle Beschränkung auf 25.000 Titel. Damit kommt man als Sammler nicht besonders weit. Ich will ja nur meine eigenen CDs hochladen, und keine CDs „waschen“, um damit die Qualität zu verbessern. Ausserdem habe ich meist nur „exotisches Material“, 80% Jazz und Klassik.

      • iMops, deshalb warne ich davor, weil ich weiß, dass viele „waschen“ wollen, aber du bestimmt nicht. Dass man Titel hochladen kann, wusste ich nicht. Es ist halt ärgerlich, wenn in iTunes gekaufte Musikalben (deshalb in ziemlich guter Qualität) plötzlich wegen Match durch AACs in bescheidener Bitrate (wobei AAC deutlich besser ist als MP3 …) ersetzt werden. Aber vielleicht habe ich nicht mitbekommen, ob dieser Fehler behoben wurde.
        .
        Exotischer Geschmack? Oh, dann bin ich auch ein Exot, weil das genau meine bevorzugten Stilrichtungen sind. Ich dachte, so ziemlich alle müssen mich für meinen Geschmack für verrückt halten, weil es kaum konträrere Stilrichtungen kommt. :)
        .
        (Abgesehen davon, dass Jazz auch ziemlich vollständig ist und somit auch beinahe klassisch ist (wer es noch nicht versteht: Übersetze das Wort Klassik).)

      • Ich muß sagen, dass ich noch nie ein Album im iTunes-Store gekauft habe. Hab einmal eine Doku-Fernsehserie dort gekauf und das war es. Erstens gibt es die meisten Sachen, die mich interessieren dort nicht, und zweitens möchte ich immer eie Hardycopy des Albums haben. Tobias: Mir geht es auch so mit dem für verrückt gehalten werden. Insbesondere dann, wenn sich in der Wohnung und im Keller der ganze Kram stapelt… ;-)

      • Ich bin nun einmal jemand, dem viele Musikrichtungen gefallen, weshalb ich auch ein paar Alben im iTunes Store gekauft habe. Z.B. höre ich durchaus Pop (Grönemeyer, die Ärzte, Nelly Furtado, Shakira auf Spanisch), Techno (aber Obacht: nicht diesen Bumbum-Pop-Pseudo-Techno oder angeblicher Techno wie David Getta, sondern z.B. Aphex Twin), aber Jazz und Klassik habe ich auf CD genug.
        .
        Technisch: AAC ist deutlich besser als MP3. Qualitätsmäßig ist AAC 256 ebenbürtig zu 320 MP3. Weiterer Vorzeil gegenüber CD ist, es ist handhabbarer und ohne DRM überall abspielbar (klar, zwar im AAC-Format, aber mit iTunes kannst du es auch in MP3-Format konvertieren lassen). Dieser Ratschlag von iFun zu Amazon CDs mit Autorip, ist keine gute Idee. Das Autorip ist gegenüber AAC schlechter. Also müsste man eh die CD neu rippen, obwohl iFun ja damit wirbt sich dies damit sparen zu können. Zudem ist es viel ökologischer Musik nur digital zu kaufen. Wenn man es benötigt, kann man die Musik-CD brennen, aber oft muss man dies nicht und deshalb ist dies ökologischer.
        .
        Zurück zum Musikgeschmack: Das vielleicht seltsame ist, dass mir fast jede Musikrichtung gefällt. Aber wie ich nun lese, bin ich nicht alleine, dem bevorzugt Jazz und Klassik gefällt.
        .
        Übrigens: Das Konzert von Gregory Porter im iTunes Festival ist richtig nett. Es ist zwar eher vocal jazz und nicht abstrakt, aber auch schön und momentan gratis im iTunes Festival.

  • Kann man denn auch weiterhin die nicht benötigten Kategorien ( bei mir bspw. iTunes U, töne und internetradio) ausblenden?

  • Ist die Schrift jetzt tatsächlich noch kleiner geworden oder täuscht das? Bald muss da ein Warnhinweis drauf, das Apple Produkte ab 40 nur noch nach Rücksprache mit dem Augenarzt genutzt werden dürfen.

  • Statt Neuerungen einzuführen sollten sie iTunes lieber mal vernünftig zum laufen bringen. Seit langem wird von iTunes nur ca 1/4 meiner Musik auf meine iPhones kopiert obwohl überall ein Häkchen gesetzt ist und ausreichend Platz vorhanden wäre :(

    • Ich hatte das Problem auch vor kurzem. Geholfen hat, dass man erst die komplette Musik vom iDevice runterschmeißt (Häkchen in iTunes) und danach Häkchen wieder einschalten und sync.

  • Der eBook Bereich oder der gesamte Buch-Bereich. Apple hatte ich glaube in der 10er die eBooks und die Hörbücher zusammen gematscht.

    Ich würde mich nicht wundern, wenn nach den ganzen funktionsverlusten für Hörbücher in der Musik App, diese auch in iTunes vergessen wurde. Oder mindestens ohne Kapitel-Anzeige.

    Traue mich gar nicht ein Update auf 12 durchzuführen. Zu oft in letzter Zeit von Apple gearscht worden. Im Hörbuch-Umfeld!

    • Der eBook Bereich oder der gesamte Buch-Bereich?

    • Ich habe genau deswegen dem Apple Store für Hörbücher den Rücken gekehrt und kaufe alle Hörbücher nur noch bei Audible. Da gibt es eine eigene App, und die kann auch Kapitel anzeigen, was bei Apple fehlt. Hörbücher sind bei mir der größte Umsatz, also: Selber schuld, Apple!

  • Einziges was mich bei iTunes stört, dass es seit dem ich meine Mediathek auf NAS ausgelagert habe, friert iTunes öfters für mehrere Sekunden ein (Beachball). In der Konsole taucht dann „Possible unresolved Transaktion race…“. Das Problem wird zwar im Internet oft diskutiert, ich habe aber bis jetzt noch keine Lösung gefunden :(

  • Also – was mich seit den Anfangstagen des Stores schon tierisch nervt, ist die unflexibel und fehlerintollerante Suche.
    Gib mal ‚krawitz‘ im Store ein – da ist nicht ein einziger Titel von Lenny Kravitz dabei. Warum? Die versauen sich doch u.U. Käufe, wenn der User die Titel nicht findet! Google fragt gar nicht erst nach, sondern zeigt direkt die Ergebnisse für Kravitz an.
    Außerdem nervt die fehlende oder unzureichende Filtermöglichkeit im AppStore. Appshopper macht vor, wie es besser geht.

    Hat sich in diesen beiden Punkten in iTunes12 was getan?

    • Es gibt Krawitz. Es nimmt wohl an, dass man dies eingeben wollte. Wenn es etwas nicht gibt, dann fragt es erst nach, ob man „ähnliche Namen“ nicht eher gemeint hatte. Es ist doof von Google, wenn man nicht nach „Krawitz“ suchen kann und somit nicht so dumm ist, wie die Suchmaschine behauptet.

  • Ich störe mich grundsätzlich an der Einbindung des Store in die Musik-App unter iOS. Aber das kann man leider immer noch nicht abschalten, oder?

  • „iTunes war und bleibt ein durch die Shopping-Funktion aufgeblasenes MP3-Verwaltungsmonster, dessen Performance trotz weiterentwickelter Hardware immernoch auf dem Stand von vor 10Jahren ist.“
    — Reiner Addams

    Besser hätte ich es nicht ausdrücken können.
    Ich benutze iTunes nur noch im äußersten Notfall, und ärgere mich jedesmal erneut über diese einfach nur schlechte Software.
    Vor ein paar Monaten wurden schon beim Sprung auf Version 11 Verbesserungen versprochen, ich glaube da mittlerweile gar nichts mehr.

    • Auf dem Mac läuft iTunes ohne Probleme und schnell genug. Ich fürchte, Win ist nicht gut oder Apple hat (natürlich) keine sehr guten Win-Programmentwickler.

      • Es fängt schon mit der wenig intuitiven und vollkommen unübersichtlichen Oberfläche an, egal ob auf dem Mac oder dem PC. Dass es bei apple für Windows keine vernünftigen Programmierer gibt, ist allzu offensichtlich.

    • Dem ist nichts hinzuzufügen. Von allen Programmen Apples finde ich iTunes das unübersichtlichste. Seit iPhoto 9 ist dieses jedoch iTunes sehr dicht auf den Fersen. iTunes nutze ich inzwischen fast überhaupt nicht mehr.

  • Apple sollte endlich mal Drag&drop ermöglichen. Itunes ist ein schandfleck und wenig intuitiv.

  • Beim lokalen syncen „verliert“ ITunes immer noch Covers, peinlich peinlich

  • Wenn ich jetzt in iTunes den Reiter „Meine Musik“ anklicke, wird auch nur diese angezeigt. Richtig?

  • da bin ich ja mal gespannt.hoffentlich kann man die apps sync wieder ausschalten.
    versteh nicht warum die bei itunes 11 diese funktion weckgelassen haben. was will ich aufen pc mit all meinen apps.ist doch nur unnötig speicher belegung von mehreren gb.
    ansonsten wäre cool, wenn man das backup selber konfigurieren könnte,und angeben was ins backup rein soll.

  • Apples Softwareentwicklung ist ein planloser Haufen. Egal ob iOS oder iTunes – es wird immer beschissener.
    .
    Statt mal Fehler auszumerzen die seit Jahren nervtötend sind wird nur immer mehr umgeräumt und Killefit eingebaut.
    Was nützlich war verschwindet, und was kein Mensch braucht wird dazugestopft.
    .
    Das ist alles reiner Selbstzweck geworden und hat mit den Benutzern nichts mehr zu tun.

  • Kaufen, Kaufen, Kaufen…. Oder was soll diese Vermischung eines Stores mit meinen persönlichen Dateien? Ich glaube das finde ich ganz sch…. Schlecht! Mal sehn.

    Ich gehe lieber ganz bewusst in einen Store oder eben nicht.

    Man Apple bald hast Du mich soweit das ich mich für die Konkurrenz interessiere…..

    • MemoAnMichSelbst

      Du gehst doch auch in 12 noch bewusst in den Store… Nur die Einstiegspunkte sind nun anders gesetzt…. Solange du nicht auf „iTunes Store“ drückst wirst auch nicht da landen oO

  • Kann mir jemand verläßlich Auskunft geben, ob iTunes 12 auch noch auf OSX 10.6.8 läuft? Ich nutze zum synchen meiner iOS-Devices noch einen älteren iMac. Danke vorab.

  • Kann man in iTunes 12 nochimmer eigene mp3 als Album zusammenfassen in Mediathek ?

  • anstatt aufzuräumen sollten sie es schaffen altes besser zum laufen zu bringen ich sag nur iTunes Match

  • Ich installier das erst, wenn es zu 100% läuft.
    Ich trau Apple nicht mehr so ganz. Das vorletzte iTunes Update hatte alles zerstört….momentan läuft es ganz gut. Warum also wieder ändern? NeNe

  • Zugegeben ich gehöre zu den Senioren hier und war nicht in der Lage, das „geschenkte“ U2-Album zu laden. Die „Hilfestellung“ von Apple – einfach nicht kapiert. Lösung brachten die Beiträge von Euch. Angenommen habe ich dann das „Geschenk“ trotzdem nicht, weil es mir eben nicht gefiel :-) (U2 war halt auch früher mal angesagter) …aber seitdem habe ich irgendwie ein „gestörtes“ Verhältnis zu Apple und auch zum iTunes-Laden, weil auch die Geschehnisse der letzten Wochen, wenn Apple was Neues einführte, mich vorsichtig werden liessen.

  • …wo finde ich den jetzt bei den Informationen den Tag „Sendung“? Ich habe dort bei den mp3’s immer einige Sachen hinterlegt….aber unter den Infos ist er nicht mehr – ich würde aber gerne was dort reinschreiben…

    —-hws

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18845 Artikel in den vergangenen 5452 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven