ifun.de — Apple News seit 2001. 22 477 Artikel
Das Bild einer Katze
Das Bild einer Katze
   

iTunes für Windows: Was tun wenn Menüsprache Englisch

Artikel auf Google Plus teilen.
39 Kommentare 39
Das Bild einer Katze

Regelmäßige ifun-Leser wissen das zwar schon länger, aber angesichts der hier regelmäßig eintreffenden E-Mails zu diesem Problem schadet es nicht, folgenden Apple-Support-Artikel zu erwähnen:

iTunes für Windows:
Programmsprache wechselt nach dem Update auf Englisch

Unabhängig von der gewählten Landessprache bleibt die in iTunes verwendete Menüsprache nach dem Update auf iTunes 10.2.1 unter Windows Vista, 7 oder XP zum Teil hartnäckig auf Englisch. Abhilfe schafft es hier, die iTunes-Installation zu reparieren. Weitere Details dazu finden sich in diesem neu von Apple veröffentlichten Support-Artikel.

Freitag, 08. Apr 2011, 19:42 Uhr — Chris
Das Bild einer Katze
39 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Englisch? Was ist das? Gott sei dank ist mein eifoun auf deutsch!

  • Kann ich bestätigen… Eine Reparatur hilft ;-)

  • Hatte ich auch hab das dann durch eine Seite im Internet rausgefunden wie man das macht

  • Wow, ich liebe euch! Ich führe zwei Mediatheken, und das Problem besteht seit letztem Update nur bei einer! Probiere mein Glück mit eurem Link! Gracie

  • Die neue Klientel ist aber oft dessen nicht mächtig!

  • Hatte ich auch, gemischtsprachiges iTunes. Ziemlich peinlich von Apple…

  • Wieso müssen hier eigentlich einige User immer arrogant lästern? Manchmal ist Schweigen Gold!

  • Nicht dass es mich stören würde, aber der „Mac AppStore“ ist seit dem letzten OSX-Update auf Englisch.
    Besteht da ein Zusammenhang, hat Apple da ein wenig „geschlampert“, auch wenn es hier um Windows geht? :-)

  • Bei iTunes hab ich das Problem nicht, aber beim Firefox!

  • Die Frage ist einfach zu beantworten: Auf einen Mac umsteigen.

  • Na das ist gutes timing, das Problem ist vor ein paar Tagen auch bei mir aufgetreten. Ich beherrsche zwar u.a. auch Englisch, aber deutsch ist mir viel lieber. Danke iFun

  • War bei mir auch so, ging dann aber wieder.

  • Off topic: Meine iPad 2 Bestellung von Apple wurde eben versendet :)

    • Auch wenn es eigentlich off-topic ist wären ein paar Zusatzinformationen nett gewesen:
      1. Tag der Bestellung+Uhrzeit
      2. Ursprünglich vorausgesagtes Versanddatum
      3. Modellspezifikationen (Farbe, 3Gund/oderWiFi, Farbe, Gravur Ja/Nein)

  • Mar 25, 2011 um 12:29 AM

    Ostermontag ursprünglich

    32gb wifi weiß

    :)

  • Hihi, toller Joke! Die verlinkten Seiten sind auch auf Englisch. Das wird den Leuten, die schon Probleme mit englischsprachigen Menüs haben, enorm weiterhelfen.

  • Danke für den Link. Auch ich hatte seit dem (vor-?)letzten iTunes-Update ein englisches Menü. (Nein, nicht Fish & Chips)

    Nun ist wieder alles ok.

    Thanks…

    R.

  • Bei mir ginge ganz einfach weg:
    Unter systemsteuerung – Programme und Funktionen – iTunes – reparieren

    Und alles wieder in gut verständlichem deutsch!!!

  • Vor der Installation auf englisch umstellen, updaten und danach wieder deutsch einstellen.

  • Hmm.
    Ich habe ein .en Winows und alle Anwendungen ebenfalls. Egal ob Office oder Develop Studio.
    Irgendwann musste ich beruflich auf .en umsteigen und bin dann dort hängen geblieben. In Deutschen Menüs finde ich mich inzwischen schwer zurecht.
    Aber witzig finde ich schon wenn hier einige Leute über das Problem ablästern, dass die nun Englische Texte sehen. Ihr scheint Euch nicht bewusst zu sein, wie ätzend Lokalisierung unter Windows ist. M$ macht einem Entwickler das Leben nicht gerade einfach. Da versuchen viele Entwickler dann einfach eigene Lösungen zu implementieren. Und, wer codet weiss, dass auch gute Entwickler immer Fehler machen. Fehlerfreie Software gibt es nicht. Das ist weder peinlich noch sonderlich aufregend. Peinlich ist nur, wenn der Fehler dauerhaft ignoriert wird und ein versprochenes Feature nicht zur Verfügung steht.
    Aber für dieses Problem gibt es einen Fix. Also Mund abwischen, fixen und gut.
    Und Anwender bashen weil sie des Englischen nicht verhandlungssicher mächzig sind oder keinen Mac haben ist auch kein feiner Stil.

  • Mh das Problem hatte ich auch noch vor kurzem, aber soweit ich weiß hat sich das von selbst iwann geloest. Naja sonderlich gestört hat’s mich jz auch nicht von daher

  • Ich hatte nach dem letzten Update das gleiche Problem. Hab’s noch auf englisch gelassen. Vielleicht werde ich mir das jetzt mal ansehen. Danke für den Tip. Ich finde es jedoch ziemlich, ich nenn es mal peinlich das sowas passiert. Apple wird immer als Produkt dargestellt welches für einfache Bedienbarkeit steht. sorry, das mag fürs iPhone, iPad usw. zutreffen. Da gibt es nix vergleichbares. Noch nicht. Aber iTunes ist echt der letzte Krampf. Ich bin froh wenn ich kein Gerät anschließen muss. Irgendwas ist danach immer durcheinander. Es fehlen Apps oder Songs oder wat weiß. iTunes ist echt der letzte Krampf. Kennt Jemand ne Alternative für Windows welches intuitiver zu bedienen ist?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22477 Artikel in den vergangenen 5898 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven