ifun.de — Apple News seit 2001. 18 883 Artikel
   

iTunes 12.4.3 behebt Playlisten-Problem

Artikel auf Google Plus teilen.
13 Kommentare 13

Zeitgleich mit der gestrigen Freigabe der aktuellen Beta-Versionen von iOS, macOS, tvOS und watchOS hat Apple auch eine iTunes-Aktualisierung ausgegeben. Das Update des Medienplayers auf Version 12.4.3 nimmt sich der fehlerhaften Synchronisation von Wiedergabelisten an.

Adele

Im knappen Beschreibungstext zu dem Download, der euch im Update-Bereich des Mac App Store angeboten wird, notiert Apple:

Dieses Update behebt ein Problem, durch das Playliständerungen, die Sie auf anderen Geräten vornehmen, nicht in iTunes angezeigt werden.

iTunes 12.4.3 wird sowohl für den Mac als auch für Windows-Rechner angeboten und setzt OS X 10.10.3 bzw. Windows 7 zur Installation voraus.

Dienstag, 02. Aug 2016, 8:22 Uhr — Nicolas
13 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Meh … ich warte immer noch auf ein großes Update, in dem das ganze Konzept von Apple Music und iTunes überarbeitet wird. Apple Music ist qualitativ einfach nur Murks und ein Schandfleck in der Geschichte dieser Firma. Dass denen das nicht aufzufallen scheint, ist mir ein Rätsel.

    • Ich nutze es täglich (iOS 10) und bin zufrieden.

    • Kann ich nicht behaupten. Die Navigation könnte ein wenig besser sein, aber von „Murks“ könnte ich wirklich nicht sprechen. Mit iOS 10 scheint auch vieles verbessert zu sein.

      • Ich nutze es ebenfalls täglich bei der Arbeit und danach privat, allerdings am Mac mit iTunes. Damit ich nicht immer dasselbe hören muss, bin ich immer auf der Suche nach neuer Musik. Leider macht Apple einem genau das sehr schwer: neue Musik zu entdecken.
        Unter „Für Dich“ bekomme ich fast nur Hip-Hop angeboten, obwohl ich viel mehr elektronische Musik höre und diese auch immer fleißig markiere, wenn mir was gefällt, damit Apple Music dazulernt. Hilft nix!
        Wenn ich mich durch Alben klicke, möchte ich erstmal den/die meistgespielten und beliebtesten Track(s) hören. So bekomme ich einen direkten Hinweis auf das, was mich bei dem Künstler und den restlichen Songs erwartet. Leider gibt es in der Liste keinen Indikator, der diese Tracks hervorhebt. Unter iOS schon (Sternchen) und wenn ich rüber in den Store wechsle, gibts für jeden einzelnen Track einen Graph, der mir das anzeigt. Warum also nicht in Apple Music? Die Daten liegen Apple vor.
        In den Playlists, ob von Apple direkt oder von Kuratoren, werde ich seltenst fündig. Erstens gibt es selten was neues und zweitens sind die Playlists entweder sehr chartlastig oder so abgehoben, dass man den Inhalt kaum noch als Musik bezeichnen kann.
        beats Radio kann ich mir nicht reintun, da werde ich aggressiv. Die Genre-Radios spielen bei mir gefühlt ne Platte von 20 Tracks und beginnen dann wieder von vorne.

        Für jemanden der seine festen Bands/Songs hat mag Apple Music sicherlich zufriedenstellend sein. Und/oder auch für eher anspruchslosere Musikhörer.
        Für jemanden, der neben der Arbeit, ohne viel Zeit investieren zu müssen, Perlen abseits des Meinstreams entdecken möchte (auch wenn ich nicht soo weit davon weg bin), ist es meiner Meinung nach nix!

  • Ich dachte schon es liegt an meinem iPhone oder an meinem Account. Bei größeren Änderungen meiner Playlist habe ich dann immer die iCloud-Mediathek am iPhone de- und reaktiviert. Mit dem Update scheint das wohl Geschichte zu sein.

  • iTunes ist bei mir der reinste Horror! Ich habe eine große Library von ungefähr 30.000 Titeln und alles ist quälend langsam. Auch das Aufrufen des eigentlichen Stores dauert ewig und das bei einer 50.000er Leitung. Allerdings benutze ich Windows :-) Ach ja, und bevor einer hier schreit „Raubkopierer“ und „Wozu braucht man so viele Titel? Die kann man doch sowieso nicht hören!“: Ich bin ein alter Sack und sammele seit über 40 Jahren. Da kommt was zusammen… :-)

  • Gibt es jetzt endlich wieder die “ Genre“ Sortierung unter PDF und Hörbücher? Ich werd noch wahnsinnig. Kann nichts mehr nach Genre sortieren. Muss jedesmal von oben nach unten runterscrollen. Und bei den PDF Dateien find ich garnichtsmehr seither

  • Schrecklich dieses iTunes. Music ist wirklich Murks. Verstehe auch nicht wieso Apple so dran festhält. Nachdem mir mal die Sync meine komplette Mediathek zerschossen hat, mach ich das nur noch manuell. Das einzige was ich damit mache sind Backups und Dateien in einzelne Apps verschieben. Das aber auch ganz selten. Und diese Funktion ist sowas von miserabel gelöst. Jedesmal scroll ich runter, leg was rein, sehe nix weil Darstellungsfehler. Scrolle kurz runter und dann wieder hoch. Bin dann wieder nicht im „Container“ und scrolle das gesamte iTunes…aaahhhh. Scrolle wieder runter und tadaaaa, die Datei wird dargestellt. Ist das noch nie jmd aufgefallen??!!!

  • iTunes ist immer noch das schlechteste Musik-Programm auf dem Markt (Meine Meinung!).
    Das ganze Konzept ist zu einseitig.
    Warum kann man nicht ganz einfach Musik Ordner erstellen, Musik vom iPhone auf dem PC speichern, Fotos und Töne einfach hin und her kopieren.

    Öfters zeigte mir iTunes ein Rotes Ausrufezeichen, das der Titel nicht gefunden werden konnte, also musste ich alles wieder neu rauf kopieren.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18883 Artikel in den vergangenen 5457 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven