ifun.de — Apple News seit 2001. 18 881 Artikel
   

iTools: iOS Geräte-Manager für OS X aktualisiert

Artikel auf Google Plus teilen.
5 Kommentare 5

Zwar ist auch die Mac-Applikation iTools seit den mit iOS 8.3 eingeführten Sandbox-Einschränkung nicht mehr Lage, die auf angeschlossenen iOS-Geräten installierten Apps zu durchforsten, doch auch ohne den direkten Zugriff auf die Applikation eurer Geräte bietet die Anwendung einen praktischen Mehrwert.

update

Frisch aktualisiert, sorgt sich die jetzt freigegebene Version 2.8.7 vor allem um Fehlerbehebungen und verspricht ein Performance-Plus beim Einsatz unter OS X El Capitan.

Die in China entwickelte Mac-App verfügt über einen integrierten Airplay-Empfänger, kann das Display von iPhone und iPad aber auch über eine Kabel-Verbindung auf dem großen Mac-Monitor spiegelt und bietet euch einfache Hilfsmittel an, um auf alle Inhalte des eigenen Gerätes zuzugreifen.

Früher noch komplett kostenlos zu haben, hält nun auch iTools eine Handvoll Funktionen zurück und bietet seine Ergänzungen (etwa ein Werkzeug zur Klingelton-Erstellung) nur der zahlenden Kundschaft an. Die Kernfunktionen, zu denen der Zugriff auf Musik, Hörbücher, Apps und Fotos zählt, stehen jedoch nach wie vor zur kostenlosen Nutzung bereit.

itools-700

iTools verzichtet komplett auf die lokale Musik-, Klingelton- oder gar eBook-Verwaltung und stellt ausschließlich die Inhalte eines angeschlossenen iPhones bzw. iPads dar.

Welche Apps sind installiert? Wie viel Platz beanspruchen diese im Geräte-Speicher? Welche Dokumente haben die Apps seit ihrer Installation in den jeweiligen Verzeichnissen angelegt? Welche Fotos sind auf iPhone oder iPad gesichert? Welche Videos? Welche Dateien? iTools kann beliebige Dateien ex- und sogar importieren, listet die Inhalte in übersichtlichen Kategorie-spezifischen Fenstern auf und lies sich in vergangenen Tests auch ohne Internetverbindung und ohne nach Hause zu telefonieren einsetzen – ein Vorurteil, das chinesische Applikationen hierzulande ja gerne begleitet.

app-ansicht

Mittwoch, 09. Mrz 2016, 13:39 Uhr — Nicolas
5 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hm, die verlinkte Seite zeigt nur Chinesische Schriftzeichen oben an und der Rest der Seite ist im Dauerladezustand. Wenn man direkt auf die Seite von denen geht, gibt es nur Trial oder Buy für 20 USD.

    Die im Artikel genannte Version 8.3 für Mac, Free mit Funktionseinschränkungen, scheint es so (gerade) nicht zu geben?!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18881 Artikel in den vergangenen 5456 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven