ifun.de — Apple News seit 2001. 22 465 Artikel
   

„iProd“ – Rätselraten um neues Apple-Produkt

Artikel auf Google Plus teilen.
17 Kommentare 17

Erstmals ist die mysteriöse Produktbezeichnung „iProd“ im März diesen Jahres in einer Beta von iPhone OS 3.0 aufgetaucht. Was damals noch sehr vage klang und im schlimmsten Fall Produkt eines Tippfehlers sein konnte, scheint sich langsam aber sicher tatsächlich als neues Apple-Produkt zu manifestieren: Ars Technica veröffentlicht jetzt Screenshots aus der aktuellen Betaversion von iPhone OS 3.1, auf denen der (oder das) „iProd“ gleich mit zwei verschiedenen Versionsnummern in einer Voreinstellungsdatei gelistet wird.

Während es sich beim „iProd0,1“ um einen Prototypen handeln dürfte, müsste der „iProd1,1“ nach gängigen Apple-Konventionen die erste Generation des neuen iPod-Modells, iPhones, Touch-Tablets oder was auch immer da kommt sein. Uns stört nur der Name des Geräts, „iProd“ macht nicht viel Sinn und hört sich zudem fast wie „iPod“ an – Missverständnisse wären vorprogrammiert, sollte Apple tatsächlich ein neues Produkt mit diesem Namen auf den Markt bringen.

Dass aber ein neues Gerät in der Pipeline hängt steht nun beinahe außer Zweifel – und die eigenständige Bezeichnung deutet an, dass es sich nicht schlicht um eine neue iPod-Generation, sondern eher um eine neue Produktlinie handeln wird.

Dienstag, 04. Aug 2009, 23:59 Uhr — Nicolas
17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • iProd wird auch sicher nicht der Name sein sondern nur ein generischer Platzhalter („iProduct“), der später durch den eigentlichen Produktnamen ersetzt wird.

  • Ich würds so deuten:
    -Programmierer machen sich einen Scherz oder wollen Spekulationen(=Werbung) verursachen.
    -oder ‚Prod‘ ist einfach ein Platzhalter für das PRODuc(k)t. Das ‚i‘ klatscht Apple ja sowieso vor -fast- jeden Produktnamen.

  • Hm… noch’n Device, dass der Produktpflege beim Karrenzieher iPod (ohne Tipp-mich-Schnickschnack) das Wasser abgräbt.

  • Leudde, ich muss sagen dass ich von Apple echt genervt bin. Kundenbindung gleich null! Apple verarschz die Kunden in jeder hinsicht bzgl. der Garantie.
    Ich sage nur Wassersensor. Dieser ist bei jedem Gerät verfärbt und daher kann niemals irgendeiner einen garantieanspruch stellen! Volle verarschung. Vielleicht sollte ich mal ifun.de einen Bericht bringen statt dauernd über irgendeinen spekulativen Apple-Müll zu berichten!!!

  • @ Genervt, Quelle/Beweise?
    Natürlich keine… troll weiter…

  • Also broad steht ja für breit => ein breites iPhone
    is doch klar

  • Aha… steht Brot nicht eher für Brot, also ein Telefon im Brötchen? Was hat denn Prod mit broad zu tun?

  • Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass der iprod eher ein Marketing Tool aus Cupertino ist.
    Schliesslich sollen ja Seiten wie ifun die Marke Apple schön im Gedächtnis halten und Spekulationen helfen da immer ganz gut weiter. Aber in ein paar Monaten lasse ich mir auch gerne das Gegenteil beweisen…..

  • also ich vermute da ein iPod Touch mit spezieller Auslegung auf FUNKTIONELLE Fähigkeiten. iProd (PRODUCTIVITY) So ne Art Allzwecktool mit Internetanschluß. Ein Mischung aus Leatherman, Handheld und MP3-Player. Dann gibts den Apfel auch bals bei Obi. :-)

  • Hm, entweder halt iProd(uct) für ein neues „i“-Gerät, wird ja sonst iDevice genannt, oder n bescheurter Name ^^

  • iProd klingt nach „Produce“… habt ihr nicht berichtet, dass iLife fürs iPhone rauskommen könnte. Vielleicht kommt ein Gerät, mit dem man fotografieren, Videos und Audio aufnehmen, schneiden, veröffentlichen kann – ähnlich einem H2 von Zoom… :-)

  • Vor gut einem Jahr tauchte der iProd schon einmal auf: http:// healthcare. zdnet. com / ? p = 984

    Leerzeichen entfernen, dann kommt man dahin.

  • Na, also ich denke auch, dass das Prod möglicherweise für irgendetwas wie produce oder productivity stehen könnte.
    Ich las zum Beispiel vor einiger Zeit, dass Netbooks nichts für Apple wären, da man ja mit einem Mac eher Inhalte produziert.
    Vielleicht ist das iProd ein Tablett mit dem man eben auch irgendwelche Inhalte produzieren kann :D

    Zudem würde ich mich freuen, wenn ich auf deutschsprachigen Internetseiten
    in Zukunft weniger oft die Formulierung „in der Pipeline“ lesen würde.
    Das ist meiner Meinung nach übersetzungstechnisch nicht unbedingt so perfekt ;-)

  • Es heißt „im März dieses Jahres“

  • Ich glaube das der „iProd“ eine neue iPod Touch Version wird wiel die „Back to school“ nur bis Anfang September geht und danach kommt nach meiner Meinung ein neuer iPod Touch.

  • vielleicht ist es auch eine Spiele Konsole von Apple
    ähnlich der PS 3 oder der xBox 360
    aba mann kann dahinter schlicht alles vermuten

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22465 Artikel in den vergangenen 5896 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven