ifun.de — Apple News seit 2001. 22 442 Artikel
   

iPod touch in Deutschland – aber er startet nicht

Artikel auf Google Plus teilen.
40 Kommentare 40

Heute haben die ersten Besteller in Deutschland ihren iPod touch erhalten, offensichtlich macht die deutsche Sprache aber vielerorts Probleme bei der Erstinstallation. Der iPod lässt sich unter einer deutschen Windows-Version scheinbar nicht aktivieren und verlangt ständig nach einer Verbindung zu iTunes. Abhilfe schafft laut Anwenderberichten eine Erstaktivierung unter einer englischen XP-Version mit Service-Pack 2.
Laut Engadget haben auch die Japaner derartige Probleme, Apple soll angeblich noch diese Woche einen Bugfix nachschieben.

Diskussionen und Hilfe zu diesem Thema findet ihr hier bei uns im Forum. Wir bringen so bald wie möglich weitere Infos. (Dank an Nick für die Mail!)

Update: Mit Dank an Struan, gibt es im Anschluss ein erstes (leider nicht überall erfolgreiches) Workaround für die iPod touch Initialisierung unter Windows XP


So geht die iPod Touch Initialisierung einfach:

  • Man besitzt XP Professional. Dort ist in der Systemsteuerung unter Regionen und Spracheinstellungen auch die „Lasche“ Sprachen aktiviert.
  • Man stellt nun die Sprache, den Ort und Standards u´nd Formate auf Englisch (USA) um.
  • Man ändert in iTunes die Spracheinstellung (unter Einstellungen – ebenfalls in USA)
  • Neustart des Systems
  • Nach Neustart schließt man den iPod Touch an und jubelt.

Struan.

Dienstag, 25. Sep 2007, 16:39 Uhr — Nicolas
40 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • sowas darfs doch nicht geben, ich bin mir zu 90% sicher dass sich keiner für die erstinstallation ein englisches Windows XP installiert, außer er hat nen uralt pc daneben und ein englisches BS, aber das darf doch nicht passieren, zumindest hat jetzt dieser ipod auch nen fehler is der classic nicht gar so allein, aber mein classic hat diese fehler komischerweise nicht wahrscheinlich ein hardwareproblem

  • kauft euch einen Mac und gut ist ;-)

  • Damit ist den bestimmt nicht auf kurze Zeit geholfen.

  • also langsam platzt mir echt der kragen mit apple! erst diese preise für den touch dann displayprobleme, manche leute sollen ihren jetz erst ab 9. oktober kriegen und nu so ein riesen mist …
    früher war doch alles besser ^^

  • da hat apple die treuen frühbesteller aber ganz schön gepwnd

  • ManneKaffeeKanne

    Da muss ich edward klar zustimmen. Es scheint so als ob die Gewinnspannen für apple immer größer werden aber die Produkt immer schlechter. Ich bin ein großer Fan von Apples iPod aber so was darf nicht sein.Langsam vergeht mir die Lust auf den Touch aber werd ihn mir trotzdem kaufen ;) !!!

  • „Langsam vergeht mir die Lust auf den Touch aber werd ihn mir trotzdem kaufen“
    Solch eine einstellung ist der grund warum es apple nicht so genau nehmen muss mit der qualitätssicherung.

  • aber was ihr alle heult versteh ich gar nicht, beim preis meine ich. der alte nano mit 8GB hat auch 250? gekostet und nun kriegt ihr nen touch für 50? aufpreis bzw. nun 100?. also ich find nicht überteuert…

    was die fehler angeht, das darf natürlich nicht passieren, aber wirklich der kragen platzen ist bei mir nicht angesagt. überrascht mich eher, aber wenn ich ihn mir zulege ist ehh alles behoben!

  • normalerweise hat jeder Hersteller, der etwas auf seine Produkte hält und sich ein gutes Image wahren will, auf seine Produkte hinsichtlich deren Qualität zu achten. Nur kann man natürlich nicht alle verkauften Geräte testen, sondern nur ein Paar Stück jeweils pro Auslieferung. Und wenn da nun mal Fehler dabei sind, Shit Happens. Und es ist imemr noch besser es wird jetzt bemerkt, als wenn der Akku irgendwann mal plötzlich explodiert (Sony) oder die eigenen Kinder Krebs bekommen (Mattel)

  • Ich kann jetzt auf deinem Bild nicht sooo viel erkennen (Explosion????) aber trotzdem kann sein dass sich auch Apple – Akkus gerne mal selbstentzünden. Aber wie sagt man so schön: Vorsicht ist besser als Nachsicht

  • Es geht munter weiter, Pleiten Pech und Pannen bei Apple….
    Man kann sein Image auch selber demontieren!

  • 1. So etwas kann immer vorkommen bei jeder Technik und bei jeder Firma. Das war immer so und wird auch wohl immer so sein. Die Pannen die passiert sind lassen sich alle gut beheben, das braucht eben seine Zeit natürlich ist es ärgerlich doch übertreiben und hochspielen braucht man es nicht.
    2. Man kann sein Image eigentlich nur selber demontieren… ^^

  • Bin jetzt eiglich doch froh das ihn erst am freitag nächste woche hole!
    @apple:
    BIS FREITAG BUGFIX SONST NICHT KAUF!

    (icj weiß ich bin der einzigste und auf den kann man *** aber des müssen die au mal merken, obwohl ich apple verückt bin!)

  • richtig, die sollen sich mal anstrengen^^

  • hmm auf jeder art von mac funktioniert ja alles (neuestes itunes vorausgesetzt) dann sollte das ja kein son riesiges problem sein, kurz in der Bücherei oder bibliothek oder bei nem freund in nen mac gestöpselt und alles läuft ;) Mein vater hat z.b. nen mac, wobei ich leider noch windows hab….

    ich sag durch diese aussage natürlich nicht das das (apple) passieren darf….

  • @Vittel: Die Akkus die auch in den Macs explodiert sind waren alle von Sony, Apple baut keine Akkus!

    Das es bei einem solchen Gerät Bugs geben kann sollte wohl klar sein, gerade wenn man am ersten Tag kauft, bzw. bestellt sollte man sich im klaren darüber sein das man einer der Ersten ist die das Gerät verwenden! Gerade bei Apple die ja ein Produkt mit dem Verkaufsstart erst ankündigen. Da können die Programmieren nicht durch alle Bugs durchgestiegen sein!

  • Meine Güte: Ein Gerät nur wenige Stunden alt und dann schon ein Bugfix. Wo bleibt da die Qualität? Da wird Apple ja genauso zum 08/15 Lieferanten wie all die anderen…

  • also wenn des bei MS passieren würde,wäre das geschrei 100mal größer :>

  • mein gott sind hier viele unterwegs, die keine Ahnung haben wovon sie reden…

  • Denke nicht, dass dies ein normaler „bug“ ist, der immer mal passieren wird.
    Das ist ja so, also wenn MB den neuen SL zu den Händlern stellt und dieser springt nicht mal an.
    Da geht Vertrauen verloren, man (und frau) frägt sich, was kommt als nächstes!

  • kann die aufregung gut nachvollziehen.

    ich habe zwar seit jahren keine windows kiste meht. ein paar jahr linux jetzt macs.

    klar darf das nicht passieren. jetzt ist es aber passiert. der bugfix ist sicher sehr trivial für apple. allerdings kommt es wohl auf jede minute an, denn immer mehr leute werden auf der ganzen welt nun ihre ipods auspacken…

    aber so ist das halt mit software und bananen: beide reifen erst beim kunden.

    wer das nicht verstanden hat, dem platze bitte auch weiterhin der kragen…

  • Mich würde es von daher aufregen, dass ich einen wirklich hohen Preis für das Gerät bezahlt habe, dieses aber immernoch mit Fehlern in sich behaftet ist. Ich leg nicht 100? mehr für ein „besseres“ Gerät hin, damit ich erstmal Betatester spielen kann. ICH bin Kunde, ICH bin König!
    Die, die darauf scheißen, scheinen nicht viel mit Wirtschaftlichkeit zu tun gehabt zu haben in ihrem Leben. Wer schwächelt, der fliegt!
    Fehler passieren, aber hier in einem Maße, das ich als Kunde nicht akzeptieren wollte. Warum schmeißt die Firma dann die Produkte so frühzeitig auf den Markt? Man kann auch noch 1 Monat warten, dann die Keynote abhalten und ein ordentliches Produkt auf den Markt bringen. DAS ist Wirtschaftlichkeit und Effizienz mit Bedacht!

  • Also so langsam lach ich mich tot über soviel Dähmlichkeit seitens Apple. Ich überleg mir ernsthaft ob ich nicht sogar meinen iPod 5.5 80GB verkaufe und mir einen Cowon iAudio hole nur damit die mal merken wie dumm die sind. Beklopptes Produktprogramm (weiße iPods gibts nicht mehr!), Abzocke (TV-out bei den neuen Classics, US-Preis des iPod Touch) und Softwarefehler. Und die Seite hier unterstützt natürlich noch so einen Mist. Klar, Besitzer des iPod Touch spielen sich mal eben die englische Windows SP2 drauf, natürlich nur nachdem sie es sich vorher noch gekauft haben. Wie, hatte Apple das in den Nutzungsbedingungen nicht erwähnt???

  • irgendwie haben hier einige null Ahnung …ich halte grade denn Touch in der Hand und schreibe damit dieses Kommentar. ich muss sagen das dieser Player ist ein Meisterwerk der Technik … Wir reden weiter wenn Ihr ihn habt ;)

  • Naja, für so einn Meisterwerk würd ich den nicht halten, oder wo kommen die Grammatikfehler her??? Sorry, aber der musste jetzt einfach sein.

  • Hier haben viele Leute echt keine Ahnung die meisten Motzer hier haben ja nicht einmal den iPod Touch, die Motzen nur weil sie gehört haben das jemand anders das Problem hat.
    Wer alles sofort und gleich haben will muss damit rechnen dass noch Fehler im Produkt enthalten sind und kann sich ebenso darauf verlassen, dass sie beseitigt werden! Wo ist das Problem?

  • Der iPod, ob classic, touch, nano usw. ist ein Kultobjekt, mehr eigentlich nicht. Den touch als Meisterwerk der Technik zu bezeichnen halte ich, als Besitzer eines Archos 605, für, sagen wir mal, sehr übertrieben. Auch im Musikplayerbereich gibt es einige Geräte, denen der iPod nicht das Wasser reichen kann. Aber als Kultobjekt ist er halt unübertroffen. Und dort darf er sich auch solche, eigentlich unverzeihlichen, Fehler leisten.
    Das Problem ist nur, dass viele den iPod zwar des Kultes wegen kaufen, aber dann Ansprüche wie an ein „normales“ Gerät stellen. Die Zeiten, als wir iPodler der ersten Stunde noch wenige waren ist halt nun leider vorbei.

  • Manche findens einfach nur geil einen alten Player, der nur mit neuem Case und Firmware ausgestattet ist, in der Hand zu halten und sich zu freuen, welch „Schnäppchen“ sie gemacht hätten. Leute, wacht mal auf…
    Ich brauch nicht solch ein Teil in meinen Händen zu halten, denn die etlichen!!! Meinungen dazu sind ja als Beweis im Forum vorhanden. Jeder mag sich sein Urteil bilden. Im Alter der Käuferschicht, wie sie hier verbreitet ist, lässt sich eh keiner auf ein niveauvolles Diskussionslevel hinab. Mir ist das zu albern ;)

  • du sprichts aber vom falschen ipod…?! wir reden hier vom touch… nicht vom classic

  • Ich spreche allgemein über die neuen Produkte und die „dummen“ Kunden, die auf die Marketingstrategien reinfallen.

  • Verdammt was hab ich mich auf den TOUCH gefreut ! Hab ihn ausgepackt und war begeistert vom Design . An meine PC ( WINXP ) anstöppsel….läuft anfangs alles einwandrfei…Lieder werden übertragen……jetzt KOMMTS…..ich hab auf dem IPOD immer noch das Symbol mit ITunes und dem Stecker – das heißt das Gerät STARTET NICHT !

    Und das von APPLE die waren doch immer zuverlässig. Gottseidank hab ich dieses Forum entdeckt – und bin erleichtert das andere auch dieses Problem haben. Also die Sprachumstellung auf USA etc. hat bei mir gar nichts gebracht.
    Also was machen?
    warten warten warten auf ein Update…..das nenn ich mal Überraschungsgeschenk von APPLE:…werde so schnell kein 1.Gerät mehr bei APLLE laufen…..das hat man davon wenn man unter den ersten sein möchte…..war das erste und das letztemal….DANKE APPLE

  • Das lustige/ironische an der sache ist, das es mit fast jedem produkt mittlerweile so ist; sei es ein mp3-player, ein betriebssystem oder pc-spiele, die ersten sind immer fehlerhaft (ausnahmen bestätigen die regel) und werden dann gepatcht bzw. bugfixed.

    Das ironische wie gesagt ist das es immer so ist, es bis zum nächsten produkt was man brandneu kauft aber wieder vergessen hat….

  • Ich wollte mir ja auch gerne einen Apple Ipod Touch kaufen, weil mein Sony Ericsson 880 nur 1GB hat, und der Akku ständig an der Steckdose hängt.
    Aber was nützt das wenn der Ipod mit meinem Windows XP nicht läuft …

  • Sagt was ihr wollt,ich hab meinen touch,alles klappt wunderbar mit dem normalen xp(bugfix wurde ja auch nachgereicht)und ich bin mehr als zufrieden,die die hier groß rumjammern sind entweder neidisch oder haben keine ahnung.sucht euch doch ma andere firmen/produkte auf denen ihr rumhacken könnt oder lasst es am besten ganz bleiben.wenn ich sowas schon hör…nur am rumheulen,naja….wayne.ich hab meinen,der rest interessiert mich en scheiss.ciao

  • ich verstehe gar nicht wo das problem ist.
    dan hat ein gerät mal halt einen fehler, na und?
    fehler sind menschlich.
    ich habe mir z.b. kopfhörer von Ultimate Ears bestellt für gute 200 ocken und die waren nach 4 stunden hinüber!!! Produktionsfehler. war natürlich auch erstma frustrierend,
    hab dan aber bei apple angerufen und hatte sofort am nächsten oder übernächsten tag (weiß ich nitmehr genau) neue obwohl die kaputten noch nitmal abgeholt waren. was ich damit sagen will ist: lass euch doch einfach mal überraschen was mit dem touch los ist. dann hat er halt einen kleinen fehler und solange der nur auf software basis sein unwesen treibt isset ja auch noch nit so schlimm. sollte nur nicht so enden wie windows.. :D
    und ich denke mal das sich so ein großes unternehmen wie apple
    sich softwarefehler erlauben kann…. wenn es doch hardware fehler sind könnt ihr den touch ja immernoch zurückschicken.

  • Ich mag den Touch schon jetzt xD nur meine Finger sind ein bisschen zu dick :D aber ansonsten ist bis jetzt noch nix auzusetzten :P

  • Also, ich hab den Touch jetzt schon mal als vorführ modell gesehn und er hat mich echt umgehauen. nur doof ist dass er JETZT schon über eine woche verspätung hat und ich glaub nich das er morgen oder nächste woche kommt. immer die gleiche masche von apple ;) die lassen ein warten und warten….
    na ja ich denke das warten wird sich lohnen!

  • Also die ganzen „ich wer sonst“-Jungs haben mal sowas von keinen Plan.
    Gut, ich gebe zu der bug ist halt schon blöd, da konnte ich dank mac aber ausweichen.

    Das Problem das derzeit grundsätzlich herrscht, und das bei jedem Hersteller,ist der Druck vom Markt und somit auch von uns als Käufer.
    Die Kunden wollen ja immer mehr,alles schneller und besser haben, wer da lange trödelt und seine Sachen ewig durch das QM schickt hat schon verloren.
    Ich arbeite für die Automobilindustrie im Qualitätsbereich.
    Und sehe es daher auch von einer anderen Seite, denn es kommt immer mal vor das bei Neuerung und/oder kompletter Markeinführung sich Fehler einschleichen die man vorher auch durch ausgiebige Test nicht feststellen konnte. Oder um wenigstens einigermaßen Termingerecht zu liefern nicht so stark geprüft werden.(Ausnahme sicherheitsrelvante Tests)
    Es geht hier auch immer um die Qualität der Zulieferer und oder ob die eine Veränderung gemacht haben.

    Aktuelles Beispiel meinerseits: Steuergerät. Ein Zulieferer von Elektronik Bauteilen von einem Hersteller von Steuergeräten welche unter anderem in unsere Auto verbaut werden ändert einen Chip. Bei allen Test kommt das Steuergerät einwandfrei durch.
    Da ja bereits alle Vorgänger und Prototypen die Test bestanden haben wird nur ein genereller Funktionstest gefahren.

    Später stellte sich raus das dieser neue Chip der in dem Steuergerät verbaut wurde. nach einer gewissen Laufzeit anfing Daten falsch auszulesen und weiterzugeben.
    Folge: extremer Leistungseinbruch (im mittleren bis oberen Drehzahlbereich) , hoher Spritverbrauch bis hin zu Zündausfällen war alles drinn.

    was ich damit sagen will.
    es kommt immer mal vor, auch durch das härteste QM rutschen Fehler.
    Und ich denke das Apple auch bedacht ist solche Fehler schnellstmöglich zu beheben.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22442 Artikel in den vergangenen 5894 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven