ifun.de — Apple News seit 2001. 22 477 Artikel
Das Bild einer Katze
Das Bild einer Katze
   

iPod touch: Im Wi-Fi Store gekaufte Artikel übertragen

Artikel auf Google Plus teilen.
2 Kommentare 2
Das Bild einer Katze

Wer einen iPod touch oder ein iPhone besitzt, kann auch ohne Computer im iTunes Store shoppen, gekaufte Musik oder Programme werden dann aus dem Wi-Fi iTunes Music Store bzw. dem App Store direkt auf den iPod geladen. Was passiert aber bei der nächsten Synchronisierung mit iTunes?

Die Angst neuer iPod-Besitzer vor dem Verlust der mitunter teuer bezahlten Downloads ist verständlich – aber unbegründet.

Apple hat mitgedacht und dem iPod sowie iTunes exakte Anweisungen dafür mitgegeben, was zu tun ist wenn dieser Fall eintritt: Sämtliche unterwegs bezogenen Inhalte werden dann bei der nächsten Synchronisierung auf den mit dem iPod verbundenen Computer kopiert (Voraussetzung ist natürlich, dass die Einkäufe über den auf dem Computer aktivierten iTunes-Account getätigt wurden).

Musik landet in der iTunes-Musikbibliothek und unterscheidet sich dort anschließend nicht von vom Computer aus gekauften oder von CDs gerippten Inhalten. iTunes legt aber zusätzlich eine Wiedergabeliste namens „Gekauft mit iPod touch“ bzw. dem Namen eures iPods an, anhand derer man auch schnell kontrollieren kann, ob die Übertragung stattgefunden hat.

Auch unterwegs geladene Podcast-Episoden werden übertragen und finden Ihren Platz unter den mit iTunes abonnierten Podcasts.

Programme aus dem App Store landen im dafür vorgesehenen Bereich „Programme“ in iTunes. Falls man ein geladenes Programm übrigens nicht synchronisieren will und dies deswegen im aufspringenden Info-Fenster verneint, wird dieses Programm auch wieder vom iPod touch bzw. iPhone entfernt. Hier wäre noch anzumerken, dass der Verlust gekaufter Programme kein Drama ist, da der App Store über alle jemals getätigten Einkäufe Bescheid weiss und deshalb für den Fall, dass man ein Programm ein zweites Mal „kaufen“ will keine Kosten anfallen.

Die Funktion „Einkäufe übertragen“ kann man übrigens auch dazu benutzen, um Songs von einem Computer auf den anderen zu kopieren. Wenn man zum Beispiel seine iTunes-Einkäufe vom Büro aus tätigt, zieht man diese dort in iTunes auf den für manuelle Synchronisierung konfigurierten iPod. Bei der nächsten Synchronisierung zu Hause werden die Titel dann – nach einer Abfrage ob man das auch so wolle – automatisch auf den privaten Computer übertragen (auch hier natürlich vorausgesetzt, dass alle beteiligten Geräte für den selben iTunes-Account aktiviert sind).

In der Rubrik Basics greifen wir interessante Fragen aus E-Mails oder dem iFUN-Forum auf.

Mittwoch, 21. Jan 2009, 11:11 Uhr — Chris
Das Bild einer Katze
2 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Warum kann man eigentlich beim Iphone nicht mit Umts einkaufen? Und warum kann man keine Daten grösser als 10MB rutnerladen? Für was brauch man dann überhaupt UMTS?

  • Downloads über UMTS wurden doch kürzlich groß angekündigt; sicher, dass das nicht geht?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22477 Artikel in den vergangenen 5898 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven