ifun.de — Apple News seit 2001. 22 442 Artikel
   

iPod-Ladestrom aus Zwiebeln und Limo

Artikel auf Google Plus teilen.
16 Kommentare 16

Auf Household Hacker wird erklärt, wie man seinen iPod mit Hilfe von einer Zwiebel und zwei Flaschen Gatorade auflädt. Zauberei oder physikalisch erkärbar? Wir freuen uns über Expertenmeinungen, das Video hängt unten an. (via TUAW)




Donnerstag, 15. Nov 2007, 9:09 Uhr — Nicolas
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Meine Denkanstöße wären folgende:

    – warum ist das Kabel so aufgerollt, dass es zum Teil unter dem iPod verschwindet?
    – wo soll die Menge an Flüssigkeit hin, die die Zwiebel angeblich aufsaugt?
    – ich habe noch nie so eine saugfähige Zwiebel gesehen (muss ja nix heißen)
    – warum liegt der iPod auf dieser Mappe?
    – warum liegt das Handtuch direkt an dieser Mappe?
    – wenn die Zwiebel Strom erzeugt, warum werden dann nicht auch Signale über die restlichen Datenleitungen geschickt? Das müsste den iPod doch ziemlich verwirren…

    Hachja, was man mit zwei Dockkabeln, einer durchlöcherten Mappe und einem Netzteil so alles machen kann ^^

  • Ne, is klar! Ich nehme immer ne Wassermelone und Bier. Das bringt mehr. Und man kann noch zusätzlich Itunes auf die Wassermelone spielen. ;-)))

  • das könnte schon gehen, wenn man 2 drähte in ne zitrone stopft gibts ja schliesslich auch strom. mich wundert nur das der strom stark genug ist..

  • Hallo,

    ?Zauberei oder physikalisch erklärbar??

    Falsch! Es ist chemisch erklärbar.
    Er hat nichts anderes gemacht, als sich einen Bio-Akku gebaut.

    Die Chemiker unter uns können detailliert den Zusammenhang von Elektrolyt, Kathode und Anode erklären.

    Viele Grüße

  • Das stimmt zwar, aber kurz zusammengefasst dürfte es nicht so funktionieren. Undzwar steckt er den USB Stecker einfach in die Zwiebel rein. Dadurch sind aber die Anode und Kathode nicht voneinander so getrennt, dass die Ionen „wandern“ können. Desweiteren müsste der Stecker zwei verschiedene Metalle haben.

    Wenn man eine Zitrone nimmt, steckt man z.B. ein Zinkblech und ein Kupferblech in diese. Darvon kann man dann den Strom abnehmen und den iPod laden.

  • Hier kommt die Expertenmeinung: Die gesamte Seite ist eine gut gemachte Satire :-) Vor alem das mit dem Lautsprecher aus einem Pappteller ist doch schon sehr strange….
    Nichtsdestotrotz läßt sich mit einer Kartoffel-, Apfel-, Orangen oder was auch immer Batterie ein iPod problemlos laden. Man muss nur 5-10 davon hintereinander schalten, um auf 5V Ladespannung zu kommen….

  • Fast richtig ;-)
    Ein LithiumPolymer Akku hat eine Nennspannung von 3,7V und eine Ladenschlussspannung von 4,199 V :-) Ist wirklich so!
    Na klar ist das Video äußerst trivial, aber den Sinn und die Umsetzung sind sehr wohl korrekt! Ebenfalls der Pappteller.

  • Ja, genauso wie Fernsehen mit einer AAA-Batterie ;-)

  • !!!!!!is ja ma geil probier ik gleich ma aus!!!!!!

  • Das geht bin zwar kein experte habe das aber ausprobirt! aber der i pod geht mehr mals auf und das nervt!!

  • Ich erzeuge jeden tag strom mit hamstern habe 8 laufräder hintereinander geschaltet! Ja ne ist klar als wenn des USB stecker erkennen würde wo strom druff muss der würde alle leitungen im USB stecker mit Spannung ansprechen der Ipod würde das ned unterscheiden können …..

  • Das USB Kabel im Video ist ja wol etwas lang für nur 1 Kabel
    2 1/2 mal um den ipod geschlungen ja ne is klar
    absoluter fake ;-)

  • Also bei uns läuft der Fernseher mit ner Kiwi und ein bisschen
    Capri Sonne. Als Lautsprecher benutz ich kartoffeln.

    ne awas, unter der mappe hat er einen anderen akku versteckt.
    das ganze sieht aus wie nur ein kabel sin abba 2 die er unterm ipod gelegt hat!!!

  • Mit 2500 Äpfel ist es möglich…!
    Aber ansonsten erreicht man nicht 100mA…

    Fake.

  • Galileo hats getestet, es geht nicht.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22442 Artikel in den vergangenen 5894 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven