iPhone: Neuer iPod oder eigenständiges Produkt?

Keine

Die unendliche Geschichte um ein Mobiltelefon aus dem Hause Apple erhielt am Wochenende mächtig neue Nahrung und könnte sich tatsächlich in ihren letzten Windungen befinden. Digg-Gründer Kevin Rose hat wie unten berichtet in seinem Podcast so einiges zu dem von vielen flehentlich erwarteten Gerät vom Stapel gelassen. Und das ist das schöne am Web: man muss zwei lockere Typen hinter einem Tisch voller Notebooks und Flaschen mitunter ernster nehmen als hochbezahlte Analysten in Nadelstreifen. Rose hat sich in letzter Zeit mehrfach durch erstaunlich detaillierte Vorhersagen von Apple Produktvorstellungen hervorgetan, was jedoch nicht heißen muss, dass seine Aussagen zum iPhone nicht samt und sonders frei erfunden sind.

Betrachten wir das Ganze einfach mal von der praktischen Seite. Allem voran steht die Frage ob iPod Phone oder iPhone: kommt da eine komplett neue Produktlinie oder bringt Apple einen neuen iPod, der nun auch telefonieren kann? Das Letztere wäre sicher die interessanteste, zugleich aber auch die anspruchsvollste Aufgabe. Da scheint die eigenständige iPhone-Variante doch deutlich machbarer: Ein Telefon, das gut aussieht, simpel zu bedienen und als Bonus noch ein wenig iPod ist, perfekt mit iTunes harmoniert. Das Ding muss dann auch nicht unbedingt ein Scrollwheel haben, wichtig ist das perfekte Gesamtkonzept. Für Unwahrscheinlich halten wir weiterhin den Touchscreen, die Masse der Käufer will ein kleines und handliches Gerät – die Bedienung über einen Touchscreen setzt aber eher das Gegenteil voraus sofern man nicht mit der Lupe arbeiten will.

Interessant wird es bei der Frage der Schnittstellen. Bluetooth ist heute Standard, WLAN wäre sicher eine interessante Option aber der größte Coup wäre wohl ein Mobiltelefon mit dem vom iPod bekannten Dock Connector. Ein kleiner Blick auf den Zubehörmarkt deutet die vielfältigen Möglichkeiten an – ob man den Akku aufladen oder Musik über ein Soundsystem abspielen will. Wären nicht 90% Autoeinbaukits im Handschuhfach versteckt, hätte man in Verbindung mit einem ordentlichen integrierten Mikrofon wohl auch schon die perfekte Freisprecheinrichtung.

Von daher: es bleibt auch nach Weihnachten spannend. Am 8. Januar beginnt die Macworld Expo in San Francisco und bringt sicherlich ein wenig mehr Licht in die Angelegenheit.

Autor

Tags:
Diskussion Keine Kommentare bisher.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14164 Artikel in den vergangenen 4691 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS