iPen Stylus für iPad, iMac, MacBook Pro: Handeingaben für Apple-Geräte

21 Kommentare

Noch eine Woche läuft das Kickstarterprojekt um den iPen 2 von Cregle, einen universellen Stylus plus Mausfunktion für iMac, MacBook Pro, Apple-Displays und iPad. Versprochen wird “Intuitive Handschrift auf iMac und iPad”, mit einem Beitrag ab $99 ist man dabei.

Im direkten Vergleich zum iPen 1, der nur für das iPad verfügbar war, hat sich beim iPen 2 einiges verändert: Das neue Modell ist druckempfindlich, ignoriert den Benutzungswinkel, ist statt aus Kunststoff aus Metall und nicht batteriebetrieben, sondern wiederaufladbar. Einen direkten Vergleich hat Cregle in Form eines Videos bereitgestellt:


(Direktlink zum Video)

Beim iMac-Modell sind der Stift, zwei Empfänger zum Anbringen an den Bildschirm sowie der sogenannte iPen Stand enthalten, mit dem man den iPen sowie den Receiver aufladen kann. Der Stift ist sowohl unter OS X als auch unter Windows nutzbar.

Die iPad-Variante des iPen 2 enthält den Stift sowie das sogenannte iPen Case, das das iPad umschließt. Angeschlossen wird es am Dockanschluss des Tablets, verfügbar ist das Set in hellgrau und dunkelgrau sowie in den Varianten 30-Pin-Dock Connector und Lightning. Das iPen Case ist außerdem mit dem Smart Cover kompatibel.

Der iPen 2 für iMac soll ab Juni ausliefert werden, im Juli soll das iPad-Modell folgen. Grund für die unterschiedlichen Releasezeiten ist das Made for iPad-Siegel, das erst mit einem finalen Produkt beantragt werden kann.

Aktuell kann man sich den Stift für $99 (iPad Lightning), $129 (Early Bird-Preis, für MacBook Pro-Modell oder iMac/Apple Display) reservieren. Hinzu kommmen $15 zusätzlich für den Versand außerhalb der USA.


(Direktlink zum Video)

Diskussion 21 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Nunja wenn man sich den Bildschirm richtig hinstellt, wird man genauso drauf malen können wie auf einer Staffelei und das ist ja mal gängig für Künstler… Kann also nicht so schlimm sein.
      Find das Konzept auf jeden Fall sehr cool, und ja für Standartanwendungen braucht man keinen Stylus, aber für künstlerische Anwendungen ist das einfach noch immer das Beste!

      — misterB3n3
    • Bei Samsung ist das aber eine andere “Technik” die nur den Touchscreen nutzt das ist ungenau und unpraktisch!
      Aber Samsung wirbt damit als “Weltrevolution” dabei kann man sich für weniger als 2€ überall ein Stift für kapazitive Touchscreens kaufen.

      — Mario
      • Erst richtig informieren bevor Du solchen Quatsch schreibst.
        Die S-Pen Technologie von Samsung ist die von Wacom benutzte Technik für TabletPc und in keiner Weise nur mit den billigen Gummispitzen für kapazitive Touchscreens zu vergleichen. Keine Ahnung aber einfach mal Samsung bashen.
        Bei Samsung gibt es 1024 Druckstufen im Stift und Palmrejection, was heißt du kannst die Hand auch auf dem Screen ablegen beim zeichnen. Und bei den neuen Tablets ist das eine sehr geniale Revolution. Die blöden Gummispitzen für Eure iPads sind im Vergleich dazu Fingerfarben gegen FineLiner.

        — Spero
    • Nix Touchscreen. Da sind “Ortungsgeräte” am Rand vom Display anzubringen, die dann ermitteln, wo sich der Stift befindet. Der Stift selbst ermittelt den Druck. So habe ich das jedenfalls verstanden

      — Boris
  1. Der imac hat keinen touchscreen
    Man muss Empfänger an den iMac anschließen damit das funktioniert.
    Lesende Menschen sind klar im Vorteil.

    — iMarvin
  2. Ich “liebe” Englisch sprechenden Inder ;)

    Kann der Stift auch als Mausersatz dienen oder nur zum Bilder malen?

    — Habakuck
  3. Ich fänd ‘nen Stift für das Macbook Touchpad genial. Für die Uni, um mal hier und da eine kleine Grafik in PDFs einzeichnen zu können.

    Ein zusätzliches Wacom-Tablet ist mir zu unkomfortabel. In den teilweise engen Vorlesungsräumen kann ich nicht ein 13″ Air und daneben noch ein Tablet liegen haben.

    — Tim

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14511 Artikel in den vergangenen 4749 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS