ifun.de — Apple News seit 2001. 18 834 Artikel
   

iPad und iPhone als Grill-Thermometer: iGrill mini wieder lieferbar

Artikel auf Google Plus teilen.
23 Kommentare 23

Letzten Sommer haben wir das Bluetooth-Thermometer iGrill mini ausführlich vorgestellt und ausprobiert. In den letzten Monaten war das Gerät allerdings regelmäßig vergriffen, die Liefersituation sollte sich nun aber entspannen. Mit Blick auf den Preis des Geräts gibt es allerdings eine schlechte Nachricht, dieser hat sich um rund 10 Euro erhöht.

500

In Deutschland ist das iGrill mini mit sofortiger Verfügbarkeit bei Amazon nun zum Preis von 49,90 Euro erhältlich. Anbieter ist der Online-Versender Arktis, der das Gerät im eigenen Shop etwas günstiger für 47,90 Euro anbietet. Hintergrund für die Preiserhöhung sind nach Auskunft des Anbieters neben einer Währungsanpassung auch interne Umstrukturierungen beim Hersteller iDevices. In der Folge sollte künftig dadurch aber auch eine bessere Verfügbarkeit garantiert werden, so habe iDevices nun auch ein europäisches Vertriebslager am Start.

Das Produkt selbst ist vor allem dank der verwendeten Bluetooth-Smart-Technologie um Klassen besser als das bereits in die Jahre gekommene erste Grillthermometer mit App-Anbindung iGrill. Die Verbindung zum iOS-Gerät ist absolut verlässlich, dies ist allerdings auch eine wichtige Voraussetzung, denn das Thermometer selbst hat kein Display für die Temperaturanzeige sondern gibt anhand verschiedenfarbiger Leuchten lediglich grobe Anhaltspunkte zum gegenwärtigen Temperaturbereich.

701

Vom Name „iGrill“ dürft ihr euch nicht täuschen lassen. Auch wenn beim Grillen derzeit wohl die Hauptanwendung für Besitzer des Geräts liegt, wir haben das Thermometer regelmäßig auch am Backofen und Herd eingesetzt, unter anderem ließen wir uns letzten Winter beim Glühweintrinken vor dem Haus darüber informieren, wann der Nachschub auf dem Herd endlich heiß genug für die Tassen ist.

Die Sache mit der Preiserhöhung ist etwas schade. Für die ursprünglichen 39,90 Euro war das Gerät für uns ein „No-Brainer“ und jederzeit eine Empfehlung. Mit knapp 50 Euro verschiebt sich der Charakter dann doch noch ein Stück vom Gadget zum Zubehör, das nach regelmäßiger Nutzung ruft.

App Icon
iDevices Connected
iDevices LLC
Gratis
112.74MB
Donnerstag, 23. Jul 2015, 14:13 Uhr — Chris
23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • „No-Brainer“ triffts genau.
    Aus der Entfernung darüber informieren lassen, ob der Glühwein schon heiss genug ist.

    Die Verschwendung von Ressourcen für einen derartigen Schwachsinn empfinde ich, um es noch einigermaßen zurückhaltend zu bezeichnen, als pervers.
    Ob für 10 oder für 100 Euro spielt da keine Rolle!

    • Na wenn du hier mit Ressourcen ankommst: So sehe ich dass er heiß genug ist ohne ihn so lange auf dem Herd stehe zu lassen, bis er offensichtlich kocht…

      • Wenn du dafür ein Gadget benötigst, wass machst du dann mit deiner leer werdenden Shampooflasche? Oder deiner Taschenlampenbatterie? Ah, für die Profiltiefe der Autoreifen sollte auch noch etwas erfunden werden.

      • Sorry Chris, aber die Ressourchen-Argumentationskette verlierst Du meiner Meinung nach.
        Es würde mehr Ressourcen kosten jeden Haushalt mit einem iGrill auszustatten, als wenn jeder im Durchschnitt 2-5 Minuten länger Strom/Gas als nötig verbraucht, weil er eben nicht genau in dem Moment der gewünschten Endtemperatur am Herd steht.

        Und wer sagt, dass Du (keine Unterstellung) nicht doch so gemütlich bist und doch erst den Glühwein vom Herd nimmst, wenn die nächste Werbepause beginnt?
        Auch wenn der iGrill Dir sagt -> Glühwein ist heiss ;-)

    • Danke! Anscheinend gibt es diese inzwischen seltene Spezies doch noch. Über Konsumgüter und Ressourcen nachdenkende Menschen sind wirklich rar geworden.

      Und bitte spart euch den Spruch: „Sagt der, der ein iPhone hat“

      • Da hätte ich die Kritik dann doch etwas fundierter. Wo konkret werden jetzt die Ressourcen verschwendet, oder streiten wir jetzt über Sinn und Zweck des Grillthermometers an sich?

    • Du bist der „No Brainer“, misch Dich nicht in Dinge ein, von denen du keine Ahnung hast.
      Es geht um Grillen nicht, „ich werfe die Gammelfleisch Marinierten Steaks aus der Großpackung von LIDL auf den Grill, wenn Schuhsohle dann fertig“
      Wenn man gekonnt grillt mit einen Kugelgrill und z.B. ein Stück Rinderfilet Niedertemperatur garen läßt, kann man nicht immer unter die Haube schauen ob das Fleisch durch ist, denn dann ist die komplette Wärme wieder weg. Man kann auch nicht immer das Fleisch anschneiden und schauen ob es Medium ist, denn dann trocknet es aus.
      Also steckt man ein Funkthermometer in das Fleisch und man bekommt eine Rückmeldung wenn es Media oder Well-Done ist. In der Zeit muss man nicht trübe am Grill stehen, gibt ja sowieso nichts zu sehen, sondern kann mit den Kumpels ein Bier trinken oder einen Salat in der Küche vorbereiten …
      Also halt den Ball mal flach, es zwingt dich keiner das Teil zu kaufen. Und wenn du den Blog hier liest hast du sicher ein iDevice und das ist doch auch schon dekadent.

      • Sehe ich ähnlich. Ich habe die Version mit zwei Fühlern. Die Grilltemperatur könnte ich ja noch am Deckel ablesen, die Kerntemperatur beim Pulled Pork allerdings nicht.
        Der Glühwein ist dann halt ein Nebeneffekt. Bei mir kocht den meine Frau. Wenn ich die laufenden Kosten für meine Frau jetzt nur darauf umlegen würde, Stände das in keinem Verhältnis ;)

    • Schau dir mal an was ein Grillthermometer Kostet. für unter 30€ bekommt man nichts vernünftiges. und da sind 10€ Aufpreis für die Bluetooth Funktionalität in der Tat ein No-Brainer. Wenn man jedoch schon ein Thermometer hat, oder keins braucht, dann sieht die Sache natürlich anders aus.

  • Kann dieses Gerät nur empfehlen, das Grillfleisch, egal ob Rind, Schwein, Geflügel passt immer ganz genau. Ist super bequem, weil man es auf dem iPhone verfolgen kann.
    Noch besser ist das iGrill2, mit 4 Ports … bekommt man allerdings nur beim Hersteller in den USA, aber die Sendung ging echt schnell. Selbst bei einem Defekt -head unit stieg aus- habe ich nach einem kurzen, netten Mailkontakt völlig unbürokratisch ein Ersatzgerät geschickt bekommen … das nenn ich Service!

    • Dem kann ich mich nur anschließen – sehr guter Service. Kennt jemand einen Versender in Deutschland, bei dem man die Temperaturfühler einzeln bestellen kann? Oder passen gar die vom IKEA?

  • Gibts bei Amazon für 39,95,- inkl Versand. Einfach Amazon auswählen und kein aus dem Marketplace

    • Aber leider versandfertig in 3-6 Wochen erst.

      • Auf diese Angaben kann man aber auch nicht mehr Vertrauen. Hatte mehrmals bei Amazon Artikel bestellt, die angeblich erst in mehreren Wochen lieferbar sein sollten und kamen dennoch innerhalb einer Woche an.

  • Die Rezensionen sind ja der Hammer bei Amazon : „Gimmick mit ungenügender Funktion“
    Das werde ich sofort kaufen! Ist geil und fürs Idevice, funktioniert nicht…aber ach…scheißegal. Hauptsache teuer und tausende Andere haben es auch….oh ….sind nur 12 Bewertungen….versteh ich nicht;-)

  • Bei http://www.danholt.de/ bekommt dann das igrill 2!
    Und selten so dämliche ignorante Kommentare gelesen, jeder der halbwegs Ahnung von einem ordentlichen BBQ hat, benutzt Funk/Lan oder BT Thermometer – gerade bei einem Pulled Pork oder einer Rinderbrust die bis zu 20 Stunden auf dem Smoker benötigt!
    Ich nutze das igrill 2 und bin voll auf zufrieden mit der Unterstützung der Apple Watch ist es ein fast perfektes Produkt .
    Das einzige Produkt das ich persönlich noch besser finde ist das große bbq
    https://www.bbqguru.com/

    Gruß

  • Habe meins am 09.06. bei Arktis für 39,95 € (inkl. Versand) bestellt und elektronisch sofort bezahlen müssen. Eingetroffen ist erst am 22.07.. Ich denke das warten hat sich gelohnt, am Wochenende wird es beim Grillen genutzt. Bisher habe ich nur etwas aufgewärmt und die Funktion geprüft. Schade das es das iGrill2 mit mehreren Messfühlern in Deutschland noch nicht gibt. Vielleicht ändert sich das in Zukunft!

  • Ich habe meins im Frühjahr für 39,- bei Amazon gekauft und bin total begeistert. Am WE 4 Kilo Roastbeef am Stück gegrillt und es war ein Traum. Und seit dem ich die Apple Watch habe kann ich die Kerntemperatur auch auf der Uhr sehen und werde erinnert. Einfach nur geil. Freu mich schon auf den Winter wenn Lamm oder Rehkeulen im Ofen gemacht werden. Und an jAN: Du bist einfach nur ein ……..

    • Stemmer Jürgen

      Hallo hab auch das iGrill mini und die Apple Watch weiss aber nicht was man einstellen muss dass man auf der Watch die Temperaturen sieht
      Bitte um hilfe
      Mfg

  • Kann mit jemand sagen, warum es immer wieder Leute gibt, die Ihren Kommentar über Dinge ablassen müssen, die sie nicht brauchen oder mögen. Wen interessiert das ? Zumal dann, wenn sie auch noch keine Ahnung vom Gerät und Einsatzzweck haben ? Ich kann auf das superschlaue (weltverbessernde) Geschwätz gerne verzichten und würde mich über mehr verwertbare Kommentare zum Gerät freuen.

    Deshalb hier mein Kommentar:

    Ich habe das zweite Geräte, nachdem das erste von heute auf morgen den Dienst versagte. Sehr guter Service von Arktis, die nicht lange diskutierten, sondern mir (nach der Lieferbarkeit) ein neues Gerät zuschickten.

    Ich bin nun wieder voll auf zufrieden und mit der Apple Watch macht es noch mehr Spaß ! Ich kann die Temperatur an der Uhr ablesen und bekomme dorthin auch jeden Alarm – super ! Ich bereite ja während dem grillen die Zutaten zu und muss so nicht mehr ständig zum iPhone laufen.

    Der Preis ist relativ. Wenn man mal ein gutes Stück Fleisch mit dem Gerät nicht zur Schuhsohle gegrillt hat, hat es sich schon amortisiert. Klar kann man auch den Fingertest machen oder ein normales Fleischthermometer (was auch Geld kostet) nehmen, das Risiko mal zu spät dran zu sein, bleibt aber ungleich höher.

  • Du hast noch nie Glühwein gemacht, oder? Also spar dir die Kommentare.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18834 Artikel in den vergangenen 5451 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven